Direkt zum Inhalt

Coverstory

04.02.2004

Lebensmittel. Ab April 2004 müssen laut EU gentechnisch veränderte Produkte gekennzeichnet werden. 

Die Konsumenten können sich auch weiterhin auf weitgehend gentechnikfreie Lebensmittel in den Regalen des heimischen Lebensmitteleinzelhandels (LEH) verlassen. Die alte Kennzeichnungspflicht genmanipulierter Produkte, die ab 18. April 2004 von einer neuen, strengeren, abgelöst wird, ändert nichts an der ablehnenden Haltung der Handelsketten.
„Der Billa-Konzern wird seine bisherige Einstellung beibehalten und auch weiterhin keine Produkte führen, die nach der neuen, strengeren Gentechnik-Kennzeichnungsrichtlinie gekennzeichnet werden müssen“, betonte DI Alfred Matousek, Sprecher der Rewe Austria gegenüber der LK-Handelszeitung. Ähnlich die Stellungnahme von Mag. Nicole Berkmann: „Wir können zwar nicht garantieren, dass es überhaupt keine gentechnikfreien Produkte bei Spar geben wird, aber wir wollen sie grundsätzlich nicht haben.“
Mag. Jürgen Grossauer, Marketingleiter bei Zielpunkt, dazu: „Unsere Lieferanten sind aufgefordert, ausschließlich gentechnikfreie Lebensmittel zu liefern. Wir behalten uns Auslistungen vor.“
In der vergangenen Woche haben alle großen deutschen Handelsketten und die meisten Hersteller zugesagt, ihre Produkte ohne Zutaten aus gentechnisch veränderten Organismen (GVO) herzustellen bzw. ins Sortiment zu nehmen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Madlberger
17.07.2018

Einen aufschlussreichen Befund über die Stagnation der Handelsmarken im österreichischen  LEH liefert die jüngst von der Action FOCUS Research Ges.m.b.H. vorgelegte Langzeitstudie über die  ...

Madlberger
11.07.2018

Gestützt auf Nielsen-Daten, vermittelt das PLMA Jahrbuch 2018, das der Handelszeitung vorliegt, einen topaktuellen und differenzierten Überblick über das spannende Umsatzmatch zwischen den ...

Buchtipp
10.07.2018

Unverblümt und direkt hilft Sarah Knight beim mentalen Entrümpeln, um sich erfolgreich von alten Gewohnheiten zu befreien. Ganz genau geht es um sinnvolle Ziele und das Überwinden ...

International
09.07.2018

Im Namen von rund 3.000 Gläubigern des kroatischen Nahrungsmittel- und Handelsriesen Agrokor wurde letzte Woche ein Gläubigervergleich bestätigt. RussischeSberbank und US-Fonds werden dabei die ...

Das neue Regionallager von denn´s in Inzersdorf erhöht die Effizienz und verringert den CO2-Fußabdruck
Handel
09.07.2018

Seit Anfang Juni betreibt die Bio-Supermarktkette ein eigenes Regionallager am Großmarkt Inzersdorf im Süden Wiens. Für die effiziente Belieferung der Märkte in Wien und Umgebung stehen außerdem ...

Werbung