Direkt zum Inhalt

Coverstory

28.01.2011

Studie. Elektrohandel und Trafiken top, Lebensmittelhandel „fit“.

Fast alle Branchen in der heimischen Handelslandschaft kämpfen mit rückläufigen Quadratmeterumsätzen. Wie eine aktuelle Untersuchung des Wiener Consultingunternehmens RegioPlan zeigt, sind besonders der Möbelhandel und Baumärkte von sinkenden Flächenproduktivitätszahlen betroffen. Neben Apotheken und Trafiken, die auf Grund der kleinen Verkaufsfläche und den relativ hochpreisigen Produkten hohe m2-Umsätze verbuchen, präsentiert sich vor allem der Lebensmittelhandel „fit wie ein Turnschuh“, teilte RegioPlan mit.

Sehr viele Einzelhandelsunternehmen versuchten, ihre Marktanteile über den Umweg „Flächenexpansion“ zu erhöhen, so die Studie. Stagnierende und teilweise sinkende Einzelhandelsumsätze der Jahre 2002 und 2003 ließen aber die Flächenproduktivitäten der Unternehmen meist drastisch sinken. Dennoch erwartet RegioPlan weiterhin wachsende Gesamteinzelhandelsumsätze – etwa 2 % pro Jahr.

Im Drogerie- und Parfümeriehandel sinken die m2-Umsätze seit zwei Jahren sehr stark und lagen 2002 bei 3.180 E. Die höchste Flächenproduktivität unter den großen Branchen weist mit m2-Umsätzen von 5.025 E der Elektrohandel auf.
„Fit wie ein Turnschuh“ präsentiert sich laut Studie der Lebensmittelhandel. Seit mehr als vier Jahren nehmen die m2-Umsätze zu, 2002 lagen sie bei 4.875 E Umsatz je m2. Dies sei darauf zurückzuführen, dass sich der LEH trotz Konsumflaute gut entwickelt, neue Produktpaletten in Richtung Diskont und Non-Food-Sortimente (wie Computer und Laptops) generieren zusätzliche Umsätze. Zudem finden die spektakulärsten Neueröffnungen statt und werden neue Konzepte verfolgt, wie etwa Shops für ältere Personen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Buchtipp
19.02.2018

Spielregeln für den Weg an die Spitze

Das Thema Macht hat oft einen schalen Beigeschmack – dabei hat es auch mit Idealismus, Begeisterung und Respekt zu tun. Wie, das ...

International
19.02.2018

Aldi Süd expandiert nach Italien. Vor wenigen Tage eröffnete die erste Filiale, 44 Supermärkte sollen dieses Jahr noch in Norditalien eröffnet werden.

Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Bio Austria-Obfrau Gertraud Grabmann
Thema
19.02.2018

Die Bio-Fläche der heimischen Landwirtschaft, sowie der Umsatz von Bio-Frischwaren im LEH sind 2017 deutlich gestiegen. Im EU-Vergleich liegt Österreich damit weiterhin ganz vorne.

Thema
19.02.2018

Es herrschte wieder beste Stimmung während der diesjährigen Fachmesse für Bioprodukte und Naturkosmetik. Dafür gab es auch genügend Anlass, denn der deutsche Bio-Markt Boomt.

Markenartikel
19.02.2018

Als Antwort auf die starke Nachfrage präsentiert die Privatbrauerei neue Gebinde- und Verpackungseinheiten.

Werbung