Direkt zum Inhalt

Coverstory

28.01.2011

Lebensmittelhandel. Konzentration in den Beitrittsländern noch gering.

Ähnlich wie in Westeuropa dürfte sich auch in den EU-Beitrittsländern die Konzentration im LEH fortsetzen. Schon jetzt dominieren die großen internationalen Player die Märkte in Mittel- und Osteuropa, und daran wird sich auch nach dem 1. Mai 2004 nichts ändern. Bisher ist die Marktkonzentration in diesen Ländern aber nur in Slowenien annähernd so stark wie in Österreich, wo die 10 größten Supermarkt-Ketten (nach Vertriebslinien)
84 % des Marktes kontrollieren.

In Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn sind die meisten großen multinationalen Einzelhandelsketten schon präsent und haben ihre Claims abgesteckt, wie aus einer aktuellen Studie des Meinungsforschungsinstitutes Fessel-Gfk hervorgeht. Die Märkte in Westeuropa sind weitgehend gesättigt, im Osten aber ist für Metro, Lidl, Carrefour, Ahold oder Tesco noch einiges zu holen. Deutschlands größter Handelskonzern Metro hat schon vor 10 Jahren seine ersten Cash&Carry-Märkte in Ungarn und Polen eröffnet. Inzwischen sind auch die Konzerntöchter Praktiker (Baumarkt), Media/Saturn (Elektrohandel), und die Real-Supermärkte vor Ort.
Die Rewe-Gruppe erwirtschaftet in Osteuropa mit 2,4 Mrd. E bereits rund ein Viertel ihres Westeuropa-Umsatzes. Der Drogerie-Konzern Schleck-
er will noch heuer in 5 mitteleuropäischen Ländern Niederlassungen eröffnen. Der deutsche Discounter Lidl hat seine Ost-Expansion in Polen begonnen und hat dort bereits rund 80 Filialen – Ungarn und Tschechien sollen demnächst folgen. Der Aldi-Konzern (in Österreich mit Hofer vertreten) ist bis dato dort noch nicht aktiv tätig. Wie sich die Global Player die Märkte in den neuen EU-Ländern aufteilen, steht unter www.lebensmittelhandel.at.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Markenartikel
25.06.2019

Die rustikalen Brote „Bastoncino Olive“ und „Bastoncino Zwiebel“ von Vandemoortele entführen auf eine kulinarische Genussreise nach Bella Italia.

Bäcker-Innungsmeister Erwin Margreiter (rechts) und sein Stellvertreter Gerd Jonak (links) gratulieren dem Leiter der Interspar-Bäckerei in Wörgl, Hermann Schöpf, zur Auszeichnung.
Handel
25.06.2019

Das Steinofenbrot aus dem Hause der Tiroler Handwerksbäckerei wurde mit der GenussKrone 2018/2019 prämiert und erhielt somit die höchste Auszeichnung für regionale Lebensmittel in Österreich.

Die ARA hatte anläßlich der Präsentation des Reports nicht nur Zahlen, sondern auch Ideen für Verbesserungen.
Industrie
24.06.2019

Österreichs Wirtschaft ist zu 9,7% zirkular. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von „Circle Economy“ im Auftrag der Altstoff Recycling Austria (ARA), bei der zum ersten Mal weltweit für ...

SPAR-Lehrling Ferhat Halefoglu, Rudolf Stückler (Ama), Direktor der SPAR-Akademie Wien Robert Renz, SPAR-Lehrling Melani Micic, Ministerialrat Erich Ruetz (Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus), SPAR-Lehrling Samuel Fiedler, SPAR-Lehrling Dejana Cupic und SPAR-Geschäftsführer Alois Huber.
Handel
24.06.2019

Mit der von der Spar-Akademie Wien und der AMA (Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH) ins Leben gerufenen Zusatzausbildung „Wurst- und Fleischwaren-Experte“ integriert Spar umfangreiches Fachwissen ...

Handel
24.06.2019

Lidl Österreich wird im kommenden Herbst insgesamt rund 60 neue Lehrlinge einstellen – vom Einzelhandel über Finanz- und Rechnungswesen bis hin zur Betriebslogistik. Bewerbungen sind nur noch bis ...

Werbung