Direkt zum Inhalt

Coverstory

26.05.2004

Handelsangestellte. Eine aktuelle Wifo-Studie deckt auf: Die Arbeitsplätze im Handel sind unsicherer als in anderen Branchen.

Die Arbeitsplätze im Handel sind unsicherer als in anderen Branchen, das Risiko in der Arbeitslosigkeit zu landen, ist um ein Drittel höher. Jedes zweite Beschäftigungsverhältnis in den Handelsbetrieben wird innerhalb eines Jahres beendet, geht aus einer aktuellen Wifo-Studie hervor. Dieses überdurchschnittlich hohe Arbeitslosigkeitsrisiko ist vor allem im Einzelhandel besonders ausgeprägt.
Dazu komme, dass Teilzeit und geringfügige Beschäftigung im Handel für immer mehr Arbeitnehmer zu einem Dauerzustand werden, kritisiert AK-Präsident Herbert Tumpel. Gemeinsam mit der Gewerkschaft der Privatangestellten (GPA) werden „faire Verhältnisse und ein Verbesserung der Arbeitssituation für alle Beschäftigten im Handel“ gefordert.
Im Durchschnitt der Jahre 1995 bis 2002 wurden laut Wifo-Studie 47,4 % der Arbeitsverhältnisse im Handel (einschließlich Kfz-Handel) binnen eines Jahres beendet. Im Einzelhandel waren es 52 %, bei den großen Lebensmittelhandelsketten bis zu 60 %. In der Industrie waren es vergleichsweise mit 36 % deutlich weniger. In der gesamten Wirtschaft liegt der Anteil bei 44 %.
Als Folge der „Atypisierung“ der Beschäftigung im Handel ist laut Wifo-Studie das Lohnniveau der Handelsbeschäftigten abgesunken.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Zu den 13 Kräutern gesellen sich jeweils die Namensgeber als dominanter Einzelgeschmack.
Industrie
24.06.2019

Anlässlich des Jubiläumsgewinnspiels „130 Jahre Bonbonmeister Kaiser Austria!“ verschickt der Bonbonmeister von Juni bis August prall gefüllte Zuckerl-Koffer!

Markenartikel
24.06.2019

Die Neoh Schokoriegel mit 90 Prozent weniger Zucker verkauften sich seit ihrem Markteintritt bereits 9 Mio. Mal. Nun folgt eine dritte Sorte.

Industrie
24.06.2019

Die Mondi Gruppe hat eine voll recycelbare Polypropylenstruktur für Tiefziehanwendungen entwickelt, die eine Verbesserung der CO2-Bilanz im Vergleich zu bestehenden Verpackungen um 23 % erreicht ...

Claudia Anders übernimmt bei Rewe die Bereichsleitung der neuen Abteilung "Konzern Media Services"
Karriere
24.06.2019

Die Rewe Group besetzt die Leitung des Anfang 2019 neugeschaffenen Media-Service-Bereichs mit einer ausgewiesenen Media-Expertin.

DocLX-Gründer Alexander Knechtsberger und Marketagent.com-Geschäftsführer Thomas Schwabl stellten in der Vorwoche die Ergebnisse der Jugendstudie vor.
Thema
24.06.2019

Eine Umfrage unter 2.263 jungen Menschen zwischen 14 und 29 Jahren zeichnet ein interessantes Bild der heimischen Jugend.

Werbung