Direkt zum Inhalt

Coverstory

21.03.2005

ACNielsen: Attraktive Preise und Sonderangebote gelten
bereits als selbstverständlich. Die „leichte Auffindbarkeit der Produkte“ und deren Verfügbarkeit stehen jedoch bei den Kundenwünschen in Österreich an oberster Stelle.

Klare Herausforderungen für den modernen Einzelhandel sind die sich verändernden Bedürfnisse, Erwartungen und Gewohnheiten der Käufer von heute. „Die Studie ShopperTrends belegt, dass der Preis nicht das ausschlaggebende Kriterium ist. Verbraucher erwarten mittlerweile weitaus mehr als einen niedrigen Preis und regelmäßige Sonderangebote” so Jean-Jacques Vandenheede, der europäische Handelsexperte von ACNielsen. Worauf es den Kunden am meisten ankommt, ist von Land zu Land verschieden. Für die Briten ist es am wichtigsten, dass sie alles unter einem Dach finden, die Italiener wünschen sich vor allem lange Ladenöffnungszeiten und die Spanier achten in erster Linie auf das Preis-/Leistungsverhältnis. In Deutschland ist für die Verbraucher vorwiegend die gute Erreichbarkeit ihrer Einkaufsstätte relevant und bei uns in Österreich rangiert das Kriterium „leichte Auffindbarkeit der Produkte“ an erster Stelle. Annähernd gleiche Sortimentsanordnung in allen Filialen und die Vermeidung von Vorratslücken dank eines straffen Sortiments sind den österreichischen Kunden wichtig.
Und wo bleibt das Kriterium Preis? In Österreich rangiert es an letzter Stelle – ein deutliches Zeichen dafür, dass für die Konsumenten attraktive Preise und Sonderangebote mittlerweile als selbstverständlich gelten, da diese bei den meisten Handelsketten seit Jahren im Vordergrund der Werbeaktivitäten stehen.

Laut ShopperTrends kauft die Mehrheit der europäischen Verbraucher mehrmals in der Woche ein. Daher ist eine günstige Lage wichtiger denn je. Ferner muss ein Geschäft das Lebensmittelgrundsortiment führen – vorzugsweise mit einer Auswahl an frischen und tiefgefrorenen Convenience-Produkten.
Bei der ACNielsen-Studie „ShopperTrends 2004“ wur-
den 6.000 Haushalte in acht europäischen Ländern befragt, davon 1.000 in Österreich.

www.acnielsen.co.at

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Markenartikel
25.06.2019

Die rustikalen Brote „Bastoncino Olive“ und „Bastoncino Zwiebel“ von Vandemoortele entführen auf eine kulinarische Genussreise nach Bella Italia.

Bäcker-Innungsmeister Erwin Margreiter (rechts) und sein Stellvertreter Gerd Jonak (links) gratulieren dem Leiter der Interspar-Bäckerei in Wörgl, Hermann Schöpf, zur Auszeichnung.
Handel
25.06.2019

Das Steinofenbrot aus dem Hause der Tiroler Handwerksbäckerei wurde mit der GenussKrone 2018/2019 prämiert und erhielt somit die höchste Auszeichnung für regionale Lebensmittel in Österreich.

Die ARA hatte anläßlich der Präsentation des Reports nicht nur Zahlen, sondern auch Ideen für Verbesserungen.
Industrie
24.06.2019

Österreichs Wirtschaft ist zu 9,7% zirkular. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von „Circle Economy“ im Auftrag der Altstoff Recycling Austria (ARA), bei der zum ersten Mal weltweit für ...

SPAR-Lehrling Ferhat Halefoglu, Rudolf Stückler (Ama), Direktor der SPAR-Akademie Wien Robert Renz, SPAR-Lehrling Melani Micic, Ministerialrat Erich Ruetz (Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus), SPAR-Lehrling Samuel Fiedler, SPAR-Lehrling Dejana Cupic und SPAR-Geschäftsführer Alois Huber.
Handel
24.06.2019

Mit der von der Spar-Akademie Wien und der AMA (Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH) ins Leben gerufenen Zusatzausbildung „Wurst- und Fleischwaren-Experte“ integriert Spar umfangreiches Fachwissen ...

Handel
24.06.2019

Lidl Österreich wird im kommenden Herbst insgesamt rund 60 neue Lehrlinge einstellen – vom Einzelhandel über Finanz- und Rechnungswesen bis hin zur Betriebslogistik. Bewerbungen sind nur noch bis ...

Werbung