Direkt zum Inhalt

Coverstory

22.06.2006

EU will Lebensmittelkennzeichnung neu regeln, AK fordert verpflichtende Herkunfts- und Nährwertangaben.

Die EU-Kommission will die Lebensmittelkennzeichnung neu regeln. Noch im Juni können Konsumentenschützer, Regierungen und Interessenvertretungen ihre Wünsche vortragen, dann beginnt ein – vermutlich längerer – Diskussionsprozess. Die Arbeiterkammer (AK) tritt für eine bessere Lesbarkeit der Etiketten ein sowie für verpflichtende Herkunfts- und Nährwertangaben. Weiters die Sachbezeichnung, Name und Anschrift der Firma, Nettofüllmenge, Mindesthaltbarkeit, Bestandteile und Zusatzstoffe sowie Lagerbedingungen. Wichtig sei, dass auch künftig die Angaben direkt am Produkt stehen.Von LK-Handelszeitung befragte Firmen sehen diesbezüglich keinen Handlungsbedarf. Wie unser Foto zeigt, listet etwa das Mineralwasser Juvina alle geforderten Angaben leicht leserlich auf. Ludmilla Starzinger vom gleichnamigen Markeninmhaber: „Wir nehmen die Lebensmittelkennzeichnun sehr ernst und beobachten auch ein steigendes Konsumenteninteresse nach Produktdeklaration. Die Kunden informieren sich heute schon sehr detailliert über Herkunft und Inhalt, und wir geben diese Informationen selbstverständlich gerne weiter.“Europaweit einheitliche RichtlinienEin wichtiges Anliegen sei eine bessere Lesbarkeit. Mindestschriftgrößen ab 1,5 mm sollen verhindern, „dass Einkäufer im Supermarkt eine Lupe brauchen“. Eine AK-Befragung von 50 Personen habe gezeigt, dass Schriftgrößen von 0,6 bis 1,5 Millimeter mit schlechtem Farbkontrast vielfach als unlesbar empfunden werden, berichtete Glatz. Ein Gutachter der Wiener Lebensmittelversuchsanstalt beurteilte Schriftgrößen zwischen 0,76 und 1,14 mm als „nicht leicht lesbar“.Die Konsumentenschutzorganisationen gingen beim Thema Kennzeichnung „europaweit in die gleiche Richtung“, sagte Glatz. Bis die neue Regelung kommt, wird es trotzdem dauern: Hersteller und Handel argumentieren oft mit Platzmangel, außerdem würden die Kunden die Angaben ohnehin kaum lesen. „Oft wird es nicht gelesen, weil es eben unlesbar ist“, hält da AK Wien-Konsumentenschützer Heinz Schöffl dagegen. Auch das Platzargument lässt er nicht gelten: „Für Werbeaussagen ist auf den Verpackungen jede Menge Platz.“ Deswegen setzt sich die AK für weitere Informationen im Sinne der Konsumenten ein: Künftig soll es eine verpflichtende Herkunftslandkennzeichnung für verarbeitete Produkte geben. Außerdem sollen auf jedem Produkt die Nährwertangaben (Kalorien, Fett, Kohlenhydrate, Zucker) zu finden sein.Versuche mancher Hersteller, ihren Kunden Produktinformationen über das Internet statt auf der Verpackung anzubieten, wurden kritisiert. „Information ist eine Bringschuld der Unternehmer“, betonte Schöffl. „Die Kaufentscheidung findet im Supermarkt statt, Internet ist da keine Lösung“, sagte Glatz.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Markenartikel
18.09.2020

Soletti - der heimische Knabbergebäck-Experte - überrascht anlässlich des "Pink Ribbon"-Monats mit einer limitierten pinken Soletti-Dose im Pink-Ribbon-Design.

Handel
18.09.2020

Die Bewohner in Großpetersdorf können sich über einen neuen Nahversorger freuen. Billa hat in der Hauptstraße 106 eine neue Filiale in modernstem Design eröffnet. In dieser Filiale wird den Kunden ...

Das Team von Penny Oberpullendorf freut sich über den neu eröffneten Markt
Handel
18.09.2020

Penny Markt versorgt ab sofort wieder KundInnen in Oberpullendorf und bietet ein umfangreiches Sortiment zu verlässlichen Diskont-Preisen.

Industrie
17.09.2020

Der führende Verpackungs- und Papierhersteller Mondi bringt eine vollständig recycelbare, zu 80% aus Papier bestehende Verpackungslösung für Aufschnitt und Käse auf den Markt. Die neue Verpackung ...

Der 38jährige Matthias Greisberger ist künftig Nachhaltigkeits-Beauftragter der SalzburgMilch.
Industrie
17.09.2020

Dass Nachhaltigkeit für die SalzburgMilch nicht bloß ein Schlagwort ist, zeigt sich bereits seit vielen Jahren durch verschiedenste Projekte zum Thema Energie-/CO2-Reduktion und Vermeidung von ...

Werbung