Direkt zum Inhalt

Coverstory/Interview

28.10.2004

Veit Schalle, Generalbevollmächtigter bei Rewe Austria, über die Vorwürfe gegen Österreichs Marktführer im Lebensmitteleinzelhandel.

Jahrelang hatte Rewe Austria gegenüber den Medien eine totale Informationssperre aufrecht erhalten. Die Vorfälle der jüngsten Vergangenheit, die massiven Anschuldigungen von Lieferanten, Mitarbeitern, der Bundeswettbewerbsbehörde, Arbeiterkammer und Gewerkschaft – und nicht zuletzt die negative Berichterstattung setzten Österreichs größtes Lebensmittelhandelsunternehmen zunehmend unter Druck. So veröffentlichte LK-Handelszeitung den Beschwerdebrief eines Rewe- Austria-Lieferanten an die Bundeswettbewerbsbehörde, bat den obersten Wettbewerbshüter Prof. DDr. Walter Barfuß um einen Kommentar zu den Geschäfts- und Lieferbedingungen im Lebensmittelhandel, interviewte den Großhändler Christoph Kastner zum Thema „Ethik im Handel“ und sprach mit dem Vorstandsvorsitzenden des größten Rewe-Austria-Mitbewerbers Spar, Dr. Gerhard Drexel, über die aktuelle Lage. Nur Rewe Austria selbst blieb stumm. Vorerst.

Am Rande des ECR-Kongresses Anfang September 2004 in Berlin erfuhr LK-Handelszeitung von einem Eingeweihten, dass eine Kursänderung in der Öffentlichkeitsarbeit von Rewe Austria unmittelbar bevorstehe. Tatsächlich wurde so etwas wie eine „Task Force Public Relations“ installiert und eine Mitarbeiterin einer PR-Agentur am Konzernsitz in Wiener Neudorf einquartiert. Mit Feuereifer ging man daran, Krisenmanagement zu betreiben, und bald darauf erschien in der Illustrierten „News“ eine Stellungnahme. Nun gewährte Veit Schalle, Generalbevollmächtigter bei Rewe Austria, LK-Handelszeitung als erster Fachzeitung ein ausführliches Interview. „Auch wir lernen dazu – aus den aktuellen Vorkommnissen haben wir gelernt, dass wir uns mehr mit Medien, Institutionen und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens auseinander setzen müssen“, so Schalle, es gelte, „einiges klarzustellen.“

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
13.08.2018

Die aktuelle Dokumentation „Shopping Center Österreich 2017/18“ zeigt die Entwicklung von Österreichs Einkaufstempeln während der letzten zwei Jahren. Bei den Zentren ist einiges in Bewegung.

BIPA Filiale in neuem Design
Handel
13.08.2018

Die neu eröffnete Filiale in Wolfsberg bietet nicht nur ein erweitertes Angebot an Pflegeprodukten sowie im Bereich Ernährung und Gesundheit. Zu einem besonderen Shopping-Erlebnis soll vor allem ...

Echte Unikate: Künftig bietet HOFER unter dem Namen „Krumme Dinger“ Obst und Gemüse mit untypischem Aussehen.
Handel
13.08.2018

Hofer setzt sich jetzt noch stärker gegen Lebensmittelverschwendung ein. Deswegen gibt es ab sofort „schiefe“ Gurken, „verbeulte“ Paprika & Co. unter der Marke „Krumme Dinger“. Rewe startete ...

Buchtipp
07.08.2018

300 Tipps für Power-Rhetorik

Die beiden Trainer Bernhard Ahammer und Wolf Hagen geben praktische Tipps, mit denen jeder bei Gesprächen, ...

Madlberger
07.08.2018

Hitzeferien?  Nicht für  Handelsjournalisten! In den vergangenen Juli-Wochen lud die Sparte Handel der WKO gleich zweimal zu Mediengesprächen ins Hauptquartier in der Wiener Wiedner Hauptstraße ...

Werbung