Direkt zum Inhalt

"DailyFood-Business" Essen überzeugte auf Anhieb

20.04.2005

Rund 6 000 Besucher informierten sich an den drei Messetagen über das aktuelle Angebot für das Bäcker-, Fleischer- und Konditorenhandwerk. 292 Unternehmen waren in die Hallen 1 und 2 des Essener Messegeländes gekommen, um ihre Produkte und Dienstleistungen auf insgesamt 7 060 Quadratmetern Netto-Ausstellungsfläche zu präsentieren.

Organisiert wurde die branchenübergreifende Fachmesse von der Deutschen Messe AG in Hannover. Andreas Gruchow, Geschäftsbereichsleiter, zeigte sich zum Messeende positiv überrascht über die gute Resonanz dieser Premierenveranstaltung: "Unser Konzept einer neuen übergreifenden Fachmesse, die den Blick über den eigenen Tellerrand bietet, ist erfreulich gut aufgenommen worden. Aussteller und Besucher berichten von zahlreichen neuen Kontakten, die bisher auf anderen thematisch engen Einzelbranchenmessen in dieser Form so nicht möglich waren. Die 'DailyFood-Business' hat ihre Feuerprobe bestanden."

Die drei Messetage in Essen haben deutlich gemacht, welch große Synergiepotenziale zwischen dem Bäcker-/Konditorenhandwerk und dem Fleischerhandwerk existieren und wie sie mit dem neuen Messekonzept erschlossen werden können.

Die positiven Eindrücke der Ausstellerschaft bezüglich der erreichten Zielgruppen werden durch zahlreiche Ergebnisse aus den Besucherbefragungen gestützt. So verzeichnete die "DailyFood-Business 2005" einen Fachbesucheranteil von 94 Prozent. Die hohe Qualität dieser Besucher resultiert aus ihrer beruflichen Stellung: 73 Prozent von ihnen sind Abteilungsleiter, Meister und Gruppenleiter bis hin zu Geschäftsführern und Vorständen oder sind selbstständige Unternehmer.

Ihre Entscheidungskompetenz beschreiben folglich 73 Prozent der Fachbesucher als "ausschlaggebend" bzw. "mitentscheidend". Die überragende Zugehörigkeit zum Handwerk spiegelt die Befragung hinsichtlich der Beschäftigtenzahl im eigenen Betrieb: 74 Prozent stammen aus Unternehmen mit bis zu 49 Beschäftigten.

Ziel der "DailyFood-Business 2005" war es u. a., Synergiepotenziale in den Zielgruppen zu erschließen. Die besuchten Ausstellungsbereiche zeigen, dass dies in erfreulichem Umfang gelungen ist. Jeweils rund 1 400 Fachleute besuchten z. B. die Ausstellungsbereiche "Ladenbau und Ladenausstattungen", "Kälte-, Kühl- und Klimatechnik" sowie "Lagerung, Verpackung, Reinigung, Transport".

Die "DailyFood-Business 2005" zeigte nicht nur ein breites Angebotsspektrum auf den Ständen der ausstellenden Firmen. Sie war auch eine intensiv genutzte Kommunikations- und Informationsplattform für neue Geschäftsideen und -konzepte. Im Vordergrund standen hier die Sonderschauen "Snack'it" und "BioFit", die zahlreiche Besucher und Aussteller anzogen.

Die "DailyFood-Business" wird fortgesetzt. Austragungsort ist auch zukünftig das Messegelände in Essen. Nach umfassender Analyse der Premiere und gemeinsamer Abstimmung über die weitere Strategie werden die Deutsche Messe AG, die BÄKO-ZENTRALE NORD eG und der Fleischerverband Nordrhein-Westfalen den genauen Termin für die nächste "DailyFood-Business" veröffentlichen und unmittelbar mit den Vorbereitungen beginnen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Der jö Bonus Club hält das Wir-Gefühl hoch und sucht Nominierungen für gemeinnützige Vereinsprojekte.
Handel
11.08.2020

Bis 20. September können gemeinnützige Vereine Projekte einreichen und jeweils bis zu 20.000 Euro Unterstützung gewinnen.

Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will: "Es gibt bereits zahlreiche Betriebsvereinbarungen zu diesem Thema. Außerdem liegt keine einheitliche Belastung der Handelsmitarbeiter vor, die eine weitere Gießkannenverpflichtung rechtfertigen würde."
Handel
11.08.2020

Die Gewerkschaft fordert eine kollektivvertraglich fixierte "Maskenpause" von 15 Minuten für die Mitarbeiter des Lebensmittelhandels. Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will hat einleuchtende ...

Handel
11.08.2020

Auch in Zeiten von Corona bleibt dm seinem Dauerpreisversprechen treu: „Unsere Preise im zweiten Quartal 2020 liegen gerade einmal 0,14 Prozent höher als vor zwölf Monaten“, gab dm Geschäftsführer ...

Auch während des Lockdowns haben die Österreicher weiterhin brav Altglas getrennt.
Thema
11.08.2020

Abfallwirtschaft und Glasrecycling sind systemrelevant. Sie leisten unverzichtbare Dienste für Sauberkeit und Hygiene im öffentlichen Raum. 127.000 Tonnen Altglas wurden im 1. Halbjahr 2020 ...

Madlberger
11.08.2020

Winzer Krems profitiert von Corona-resistenten Lieferungen an umsatzstarke Einzelhandelskunden in Österreich und Deutschland. Schnitten-Ikone Manner lässt sich vom Umsatzeinbruch im Tourismus- ...

Werbung