Direkt zum Inhalt
So soll Sloweniens größtes Shoppingcenter schon 2020 aussehen.

Das modernste Einkaufszentrum Sloweniens: Aleja

10.04.2019

Entwickler und Betreiber SES Spar European Shopping Centers präsentierte im Rahmen einer Pressekonferenz am Dienstag, 9. April 2019 in Ljubljana den Baufortschritt und stellte den Namen des Centers vor.

Derzeit befindet sich das künftige Center noch im Rohbau.

SES sieht die Zukunft von Einkaufszentren in multifunktionalen Standorten, die nicht nur Einkaufen, sondern auch Erlebnisgastronomie, Freizeit, Geselligkeit und Kultur vereinen. So wird auch das neue moderne Aleja konzipiert - auf drei Etagen und mit zwei Tiefgaragenebenen. Aleja wird die fünfte Shopping-Mall von SES in Slowenien sein. Mit dem Einkaufszentrum werden zirka 700 neue Arbeitsplätze geschaffen. Die neue Mall wird auf einer verpachtbaren Fläche von 32.000 m² Shops, Gastronomie- und Dienstleistungsbetriebe und ein besonderes Freizeitangebot bieten.

Starke Architektur

Die Fassade von Aleja stellt einen architektonischen Höhepunkt dar. Sie ist aus speziell behandeltem Stahl gebaut und imitiert die Schuppen des Drachens, dem symbolischen Wappentier der Stadt Ljubljana. Bei der Planung und im Management berücksichtigt SES stets regionale Aspekte. Die Shopping-Center verschmelzen damit noch stärker mit ihrem Standort. So auch beim Namen. Der Name Aleja ist eng mit Šiška und der künftigen Ausrichtung des Centers verbunden: eine urbane Allee, ein urbaner Ort der Begegnung, der den Besuchern Erholung und Raum zum Flanieren im grünen Herzen des Stadtteils Šiška bietet. Mit der Generalplanung wurde das Architekturbüro ATP architekten ingenieure beauftragt.

Attraktive Marken für Ljubljana-Šiška

Aleja wird 80 Shops mit zahlreichen Marken nach Ljubljana-Šiška bringen, darunter der modernste Interspar-Hypermarkt Sloweniens, Drogerie Müller, Big Bang, XYZ, H&M sowie Hervis und MASS. In das Zentrum ziehen auch viele internationale Markenshops wie Calzedonia, Max&Co, S.Oliver, S. Oliver Black Label, Comma, Tommy Hilfiger, Pandora, Intimissimi, SuperDry und Buzz ein. Die Marke Sport Vision hält erstmals Einzug in Slowenien.

Abwechslungsreiche Gastronomie

Auf der Panoramaebene von Aleja wird es ein hochwertiges und abwechslungsreiches Gastronomieangebot geben. In einem attraktiven Foodcourt werden verschiedene Restaurants in Bedienung und ein breites Fast-Food-Angebot auf über 2.300 m² Pachtfläche zur Verfügung stehen. Unter einer riesigen Glaskuppel können Besucher Tageslichtambiente genießen und haben Sichtbezug nach außen. Der Bereich bietet zudem eine große Außenterrasse für alle Gastronomiebetriebe.

Der Foodcourt wird direkt mit dem attraktiven Angebot an Sport- und Freizeitaktivitäten auf dem Dach verbunden. Das begrünte Erlebnisdach (»Activity Roof«) wird auf 6.200 m² alles bieten, was das Sportlerherz begehrt und Familien begeistert. Das Erlebnisdach steht unter dem Motto "Joggen über den Dächern der Stadt" und bietet des Weiteren Volleyball-, Basketball- und Fußballplätze, einen Fitnesspark, eine Laufbahn sowie einen Kinderspielplatz unter freiem Himmel. Unmittelbar vor dem Zentrum Aleja entsteht ein Pumptrack-Rundkurs für Biker – der neuen Trendsportart.

Kindererlebniswelt Planet Lollipop

Auf einer Fläche von mehr als 500 m² wird in Aleja der erste Planet Lollipop Sloweniens realisiert. Es wird die größte Kindererlebniswelt in einem slowenischen Einkaufszentrum sein. Die Marke Planet Lollipop wurde von SES für die jüngsten Besucherinnen und Besucher ab drei Jahren entwickelt. SES betreibt an sieben SES-Center-Standorten in Österreich Kindererlebniswelten unter der Marke Planet Lollipop seit vielen Jahren mit großem Erfolg. Auch die Kindererlebniswelt in Aleja wird sich durch kindgerechte Ausstattung, hochwertige Betreuung und erstklassige Materialien auszeichnen. Es stehen auch separate Räume für Feste und Kindergeburtstage zur Verfügung.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Marcus Wild (CEO SES) und Alexander Kopecek (Vorstand Wien 3420 AG) präsentieren das Seeparkquartier, Business-Hotspot der Seestadt
Handel
05.09.2019

Im neuen Business-Quartier in aspern Seestadt, dem Seeparkquartier, ziehen bald die ersten Shops und Lokale ein.

Handel
30.07.2019

„Lesestoff“ ist eine Kooperation von Spar European Shopping Centers mit APA-DeFacto und ermöglicht Center-Besuchern während ihres Aufenthalts einen kostenlosen Zugang zu digitalen Zeitungen und ...

Der Murpark in Graz wurde im Vorjahr deutlich ausgebaut.
Handel
21.03.2019

Modernisierungen und Investitionen in bestehende und neue Standorte zahlen sich offenbar aus - die Händler in den SES-Shoppingcentern konnten ihre Umsätze gegenüber 2017 deutlich steigern.

Handel
08.03.2018

Die von SES gemanagten Shopping- Center sind auch 2017 auf der Erfolgsspur geblieben. An den 29 Standorten in fünf Ländern lag der Brutto-Verkaufsumsatz 2,88 Mrd. Euro und damit um 3 Prozent höher ...

Im Bereich der Vollsortimenter sind die Spar-Supermärkte in Österreich zum achten Mal in Folge Wachstumsführer
Handel
26.02.2018

Das Unternehmen ist 2017 nicht nur um fast 90 Standorte gewachsen, sondern auch der Umsatz. Der Brutto-Verkaufsumsatz betrug vergangenes Jahr für die insgesamt 3.164 Standorte 14,64 Milliarden ...

Werbung