Direkt zum Inhalt

Das ÖSI-PHÄNOMEN – kulinarisch betrachtet

29.03.2006

Unter dem Titel "Das Ösi-Phänomen" präsentierte der Molden-Verlag das Buch der Autorin Judith Grohmann. Zur kulinarischen Untermauerung des Phänomens wurden im Zuge der Präsentation jene 10 österreichischen Lebensmittelprodukte zur Verkostung angeboten, die bei der ANUGA 2005 zu den Top-Innovationen der Welt gekürt wurden. Der Ösi-Wein von Zantho und Mannerschnitten mit der Aufschrift "Ösis mag man eben" rundeten das kulinarische Begleitprogramm ab.

Die Autorin Judith Grohmann untersucht in ihrem Buch, was denn die Österreicher so erfolgreich macht und speziell was die "Ösis" besser können als die Deutschen. Die Österreich-Korrespondentin des Münchner Merkur spürt dem Wirtschaftswunder in der Heimat von Sachertorte und Mozartkugeln auch auf unkonventionellen Wegen nach. Mit zahlreichen Studien, Interviews und Experten-Meinungen wird so das Ösi-Phänomen skizziert. Das Buch erschien im Molden-Verlag und ist ab sofort im Buchhandel um EURO 19,90 erhältlich.

DIE "GLORREICHEN 10" VON DER ANUGA
Alle zwei Jahre findet in Köln die ANUGA, die größte und wichtigste Lebensmittelmesse der Welt statt. Bei der letzten ANUGA, im Oktober 2005, wurden dem Fachpublikum insgesamt 1.700 Lebensmittelinnovationen aus aller Welt vorgestellt. Davon wiederum wurden rund 1.000 Produkte für TAST_05, dem Innovationswettbewerb der insgesamt 10 Kölner Foodmessen eingereicht. Von all diesen Einreichungen wurden 52 Produkte zu Top-Innovationen der Welt ausgezeichnet. Zehn dieser ausgezeichneten Produkte kommen aus Österreich. Alle 10 kamen im Zuge der Buchpräsentation zur Verkostung. Es sind dies:

1.) Die Harry Potter Torte (Confiserie & Dessert GmbH/Salzburg)
Zwei lockere Schoko - Biskuitböden, gefüllt mit feiner Sahnecreme, glasiert mit edler Schokolade und bestreut mit bunten "Popping Candies". Dekoriert ist die Torte mit Marzipanauflegern, die eine typische Szene aus den Abenteuern des weltbekannten Zauberschülers zeigen. Das Design der Verbraucherverpackung zeichnet sich durch einen starken Impulscharakter aus. Ansprechpartner: Peter Burgstaller, Tel. 06621 71 09-15,
E-mail: p.burgstaller@salzburgdessert.at.

2.) Kürbiskernpesto (Guntram Hamlitsch KG/Steiermark)
Das steirische Pesto aus Kürbiskernen ist ein reines Naturprodukt und wird nach alter Tradition aus steirischen Kürbiskernen, Kürbiskernöl und ausgesuchten Kräutern hergestellt. Durch seinen feinnussigen, aromatischen Geschmack lässt das Pesto nicht nur Pasta zu einem kulinarischen Genuss werden, sondern verfeinert auch alle Arten von Salaten. Ansprechpartner: Guntram Hamlisch, Tel. 03462 23 86,
E-mail: kuerbiskernoel@hanlitsch.at.

3.) Zwergwurzerl Pflaume (Handl Tirol/Tirol)
Der kleine Snack für große Liebhaber: Ausgesuchtes mageres Schweine- und Rindfleisch, zubereitet nach traditioneller Rezeptur und mit speziellen Gewürzmischungen. Mit einer speziellen Technologie werden die kleinen Rohwürstchen abgedreht. Nach einer fünftägigen Räucherung über Buchenholz sowie der Trocknung und der Reifung an der Tiroler Bergluft werden die Zwergwurzerl unter Schutzatmosphäre im Standbeutel verpackt. Ansprechpartner: Sonja Elmauer, Tel. 054 18 69 00-3470,
E-mail: sonja.elmauer@handltyrol.at

4.) Ketchi (Wiesbauer Wurstspezialitäten GmbH/Wien)
Bei der "Ketchi" hat Wiesbauer als erster Anbieter zwei Lieblings-Nahrungsmittel der Kinder. Extrawurst und Ketchup, zu einem Produkt kombiniert. "Ketchi" wird in vorgeschnittener Form in der attraktiven und ins Auge springenden Slice-Verpackung angeboten. Dieses Produkt erfüllt den Kundenwunsch nach mehr Innovationen für die Jüngsten. Ansprechpartner: Thomas Schmiedbauer, Tel 01 614115,
E-mail: info@wiesbauer.at .

5.) Grilly Kräutermilchferkel (Grilly GmbH/Oberösterreich)
Im Rahmen eines Projektes mit der Uni Wien wurde der Nachweis erbracht, dass durch die Verfütterung von Kräutern an Milchferkel der Anteil an schädlichem Cholesterinoxyd (LDL) um bis zu 80 Prozent im Fleisch reduziert werden kann. Die Kräuter-Milchferkel stellen für die Ernährung und Gesundheit sowie für die Wirtschaftlichkeit und Haltbarkeit des Fleisches einen zukunftsträchtigen Meilenstein dar. Ansprechpartner: Franz Josef Grillmair, Tel. 072 40 81 57, E-mail: office@grilly.at.

6.) Vulcano Trüffelschweinefilet (Vulcano GmbH/Steiermark)
Das Schweinefilet wird mit ausgewählten schwarzen Trüffeln gewürzt und anschließend luftgetrocknet. Dadurch ergibt sich ein harmonischer Geschmack von Trüffeln im Fleisch. Zudem ist es einfach in der Handhabung: Das Produkt wird aus der Rolle genommen und ist für den Verzehr fertig. Für die Vulcano - Produkte wurden unter anderem eine natürliche Fütterung entwickelt, die das gesunde Heranwachsen der Schweine garantiert. Ansprechpartner: Erwin Wendler, Tel. 03114 2151, E-mail: mail@vulcano.at.

7.) Toni Kaiser Mikrowellen Marillenknödel (Frisch&Frost/Niederösterreich)
Toni Kaiser stellt die erste und einzigartige Wiener Mehlspeisen-Range aus der Mikrowelle vor. Dank eigens entwickelter, innovativer Spezialverpackungslösungen sind Köstlichkeiten wie der Marillenknödel nun innerhalb von max. 3,5 Minuten auf dem Tisch - und das in bester Konditorqualität. Die fruchtig-süßen Marillenknödel sind mit handverlesenen Marillen gefüllt und von flaumig-leichtem Topfenteig umhüllt. Ansprechpartner: Anna Viehhauser, Tel. 02952 23350, E-mail: office@frisch-frost.at.

8.) Landfrisch Rudi (Landfrisch Molkerei/Oberösterreich)
Landfrisch Rudi ist eine feine Frischkäse-Schokorolle, sie süßen Genuss ohne Reue verspricht. Eine luftig-leichte Frischkäse-Fülle im Kern mit einer feinen Schokoglasur überzogen ist der ideale Snack für ernährungsbewusste Naschkatzen. Erhältlich in den Sorten: Natur, Vanille, Kokos. Ansprechpartner: Ernst Waltenberger, Tel. 07242 46996-0,
E-mail: office@landfrisch.at.

9.) Fruchtmolke Latella l.i.f.e (Tirol Milch/Tirol)
Mit Latella l.i.f.e. hat Tirol Milch ein Fruchtmolkegetränk zur Gewichtskontrolle entwickelt. Durch die langsam Insulin freisetzende Wirkung bremst es die Fettspeicherung und hilft beim abnehmen. Wichtige Mineralstoffe fördern den Stoffwechsel und hochwertige Ballaststoffe wirken sich positiv auf das Sättigungsgefühl aus. Ansprechpartner: Florian Neuner, Tel. 0512 3210, E-mail: f.neuner@tirolmilch.at.

10.) Pharaoh´s Wellnessdrink (KremEzzat GmbH/Wien)
Pharaoh´s Wellnessdrink kombiniert Rezepturen aus dem alten Ägypten mit gesundem österreichischen Wasser zu einem wohlschmeckenden und erfrischenden Getränk in fünf Geschmacksrichtungen: Carob, Hibuskus, Tamarind, Pfefferminze und Lakritze. Die in dieser Form dargebotenen Geschmacksrichtungen sind einzigartig in Euroopa. Ansprechperson: Judith Stalder, Tel. 01 512 47 05, E-mail: office@kremezzat.at.

"Unsere heimischen Bauern und Produzenten gehören mittlerweile auf dem Lebensmittelsektor zu den internationalen Trend - Scouts. Die Autorin Judith Grohmann ist mit ihrem Buch "Das Ösi-Phämomen" deshalb nicht nur kulinarisch auf der richtigen Spur. Dieses Phänomen kann nämlich auch klar mit Zahlen untermauert werden. Österreichs gesamter Agrarexport legte 2005 laut Hochrechnung um 11% zu und erreichte einen Wert von 5,9 Mrd. Euro. Damit ist die agrarische Außenhandelsbilanz erstmals in der Geschichte ausgeglichen. Der wichtigste österreichische Agrar-Handelspartner bleibt Deutschland.

Auf kulinarischer Ebene liegt der internationale Erfolg der Ösis und ihrer Produkte in der Kommunikation von Werten, die den Menschen wieder zunehmend wichtiger werden: Natürlichkeit und Naturbelassenheit, Frische, Nähe und Regionalität, saubere und intakte Natur und echter, unverfälschter Genuss vom Land. Das Ösi-Phänomen basiert auch in bisschen am "Natur Genuss Österreich".

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung