Direkt zum Inhalt

Das starke Ich

13.03.2017

Wie wir das Beste aus uns machen

Um stark zu sein, muss man nicht perfekt sein, der Beste sein – Psychotherapeutin Charlotte Maria Mitsch zeigt wie man freier, zufriedener und glücklicher lebt.

Bereits in jungen Jahren messen wir uns mit anderen, um uns stark zu fühlen. Dabei geht es im Leben nicht darum der Beste zu sein, sondern seine persönlichen Stärken zu erkennen. Für Charlotte Maria Mitsch beginnt Stärke dort, wo wir merken, dass wir etwas gut können – auch wenn man nicht zu den großen Weltverbesserern oder unverzichtbaren Genies gehört. Sprich: Wir nicht den Rest der Welt übertrumpfen. Unsere Lebensaufgabe besteht vielmehr darin, mit unsere eigene Mittelmäßigkeit (das ist nicht abwertend gemeint) fertig zu werden und aus ihr das Beste zu machen. Denn stark zu sein bedeutet, sich richtig einschätzen zu können und zu wissen, wo die eigenen Grenzen sind. Denn nicht nur die Gene, auch die Willenskraft entscheidet über den Erfolg. Dieses Buch begleitet dabei, das Leben aktiv in die Hand zu nehmen. Denn: Mit manchem müssen wir uns abfinden, vieles an uns können wir aber verändern.

Das starke Ich

Autor: Charlotte Maria Mitsch

Verlag: Goldegg Verlag

ISBN: 902729-59-0

Seiten: 362 Seiten

Preis: 21,40

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung
Werbung