Direkt zum Inhalt

Der Greenpeace Marktcheck 2017

05.07.2017

Seit Oktober 2015 werden österreichische Supermärkte von Greenpeace unter dem Titel "Nachhatligkeit im Test " geprüft. Nachhaltigkeit, Ökobilanz, Bio-Anteil und Regionalität sind die wesentlichen Bewertungskriterien. Der erste Platz ging an Merkur. 

Regelmäßig prüft Die Umweltschutzorganisation Supermärkte auf ihr nachhaltiges Sortiment. Beim Greenpeace Marktcheck wird für jeden Monat eine Sorte ausgewählt, die entweder frisch oder als Lagerware aus Österreich stammt. Die Ergebnisse sind durchwegs positiv. Über die Hälfte der Produkte kommt aus Österreich. Der Bio-Anteil könnte laut der Studie allerdings noch besser ausgebaut werden. 

Den ersten Platz im Ranking belegt Merkur (8,1% Herkunft aus Österreich, 7,9% Bio aus Österreich, 7,1% Bio gesamt). Knapp dahinter liegen Billa (8,1% Herkunft aus Österreich, 8,3% Bio aus Österreich, 6,5% Bio gesamt) und Hofer (7,7% Herkunft aus Österreich, 7,5% Bio aus Österreich, 4,0% Bio gesamt) auf 2. und 3. Platz. Weniger gut abgeschnitten hat Lidl mit Platz 10 (6,7% Herkunft aus Österreich, 0,8% Bio aus Österreich, 5,0% Bio gesamt).

Bio und Regionalität

Greenpeace empfiehlt den Griff zu regionalem Bio-Obst und -Gemüse. Die österreichische Herkunft ist nicht Klimaschädigend, da kein langer umweltschädigender Transportweg notwendig ist um das Produkt in den Handel zu bringen.  Außerdem dürfen bei der Produktion von Bio-Obst und Gemüse keine chemisch-synthetische Pflanzengifte eingesetzt werden.

 

 

 

Werbung

Weiterführende Themen

Handel
24.10.2018

Bis Ende 2019 will Lidl Österreich alle Eigenmarken-Textilartikel, die Viskose beinhalten, auf die umweltfreundlichere Lenzing Ecovero Viskose umstellen.

vlnr.  z.l.ö-Generalsekretär Ing. Mag. Johann Kofler-Mair, z.l.ö.-Vizepräsidentin Bundesspartenobfrau (Handwerk und Gewerbe) Ing. Renate Scheichelbauer-Schuster, z.l.ö.-Präsident Generaldirektor DDr. Werner Steinecker, MBA, Prof. Dr. Werner Beutelmeyer (Leiter market institut), z.l.ö.-Gründungsmitglied Mag. Viktor Sigl, MBA)
Thema
22.10.2018

Wirtschaftstreibende aus ganz Österreich (z.B.: Hofer, Energie AG Oberösterreich, KTM AG oder die Fritz Egger GmbH) haben sich zur privaten und unabhängigen Initiative „z.l.ö. zukunft.lehre. ...

Thema
17.10.2018

Die EU plant die Richtlinie über unlautere Handelspraktiken (UTP) auf große agierende FMCG-Konzerne zu erweitern. Diese Änderungsanträge hätten alles andere als positive Folgen für den Handel.

(v.l.n.r.): Edelbert Schmelzer (BILLA Vertriebsmanager), Manfred Pitters (BILLA Vertriebsmanager) mit den neu gestarteten BILLA Lehrlingen
Handel
12.09.2018

Der Handel weiß die nächste Generation zu schätzen. Sowohl bei Billa, als auch bei Hofer werden die neuen Lehrlinge mit einer Willkommensveranstaltung im Unternehmen begrüßt. Zusätzlich gibt es ...

International
10.09.2018

Mehr als vier Jahre vor Ablauf seines Vertrags wirft der Aldi-Nord-Chef Marc Heußinger das Handtuch.

Werbung