Direkt zum Inhalt
Kein anderes Marktsegment wächst so schnell, wie der Markt für Energy Drinks.

Der Kick der Energy Drinks

07.04.2015

Energy Drinks werden auch in den nächsten Jahren zu den dynamischen Getränkekategorien zählen. Der Markt, der schon jetzt stark umkämpft ist, wird daher auch in Zukunft gewaltig in Bewegung sein. Momentan beherrschen die drei große Player Red Bull, Monster und Rockstar den Markt. Mit Konkurrenz ist aber zu rechnen. Seit kurzem gibt es mit Mintanine der deutschen Ynda GmbH eine Variante mit Minze-Geschmack am österreichischen Markt.

Energy Drink mit Minze-Geschmack: Mintanine ist seit kurzem am österreichischen Markt vertreten.

Energie Drinks beflügeln nicht nur Menschen, sondern ganze Firmen und Konzerne. Kein anderes Marktsegment wächst so schnell, wie der Markt für Energy Drinks. Ein Kuchen, an dem momentan Red Bull mit rund 42 Prozent weltweit am stärksten nascht, logischer Weise aber viele interessiert sind. Alleine 125 Sorten dieser Getränke finden sich auf der Liste von Enegery Drinks in Wikipedia, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Denn angeblich sollen innerhalb der letzten zwei Jahre alleine innerhalb der Europäischen Union über 600 verschiedene Energy Drinks auf den Markt gekommen sein.  Aber auch der Zuspruch wächst: So waren in den 1990er Jahren vor allem Konsumenten zwischen 14 und 20 Jahren an den Getränken, die eine anregende Wirkung auf den Körper haben, interessiert. Mittlerweile zählen auch schon junge Erwachsene unter 40 Jahren zur Zielgruppe.

Österreich: Pro-Kopf-Umsatz von 11,7 Liter
Dadurch stieg der Pro-Kopf-Verbrauch an Energy Drinks gewaltig in die Höhe. Tranken die Österreicher beispielsweise im Jahr 2007 noch durchschnittlich 6,5 Liter Energy Drinks pro Einwohner im Jahr, sollen laut dem Statistik-Portal Statista im Jahr 2010 schon 11,7 Liter pro Kopf konsumiert worden sein. Wobei  Österreich seine deutschsprachigen Nachbarländer um Längen schlägt. Denn der Pro-Kopf-Konsum im Jahr 2010 lag in Deutschland bei 3 Liter und in der Schweiz bei 6,9 Liter. Damit zählt Österreich zu einer der interessantesten Märkte in Europa. Seit einigen Wochen ist das Angebot in der Alpenrepublik durch das Lifestyle-Getränk Mintanine um einen Energy Drink reicher. Der neue Muntermacher der deutschen Ynda GmbH in der grün-blau-weißen Dose setzt dabei auf erfrischende Minze, die geschmacklich noch mit einem Hauch von Limette verfeinert wurde. Für den stark belebenden Koffeingehalt von 32 mg pro 100 Milliliter sorgt der hohe Guarana-Anteil. (AR)

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die Produkte der Spar-Eigenmarke S-Budget haben sich gut am Markt etabliert
Handel
16.01.2017

Die S-Budget Energy Drinks haben den Turbo gezündet. Nach acht Jahren am Markt übertreffen die Verkaufszahlen in den Spar-Märkten jene von Red Bull fast ums Doppelte.

Markenartikel
22.12.2016

Um all die Freuden des Winters mit voller Energie erleben zu können, gibt es ab Ende Oktober die neue Red Bull Winter Editon.

Der Verkauf des Energydrinks kratzte 2015 mengenmäßig weltweit an der Sechs-Milliarden-Marke
Industrie
19.09.2016

Fast sechs Milliarden Dosen hat der Energydrink-Erzeuger Red Bull 2015 weltweit abgesetzt. Aus dem Jahresabschluss geht hervor, dass das Unternehmen mit 501 Millionen Euro (plus 35 Prozent) den ...

Die heimische Spitzenmarke ist und bleibt der Energy-Profi Red Bull, der sogar unter den besten 100 Markenwerten der Welt gelistet ist.
Thema
17.08.2016

2015 gab es auf den ersten vier Plätzen des Österreich-Rankings heimischer Top-Marken durch das European Brand Institute keine Veränderung, zumindest bei der Platzierung. Bei den ...

Der Preiskampf in Deutschland zwischen Aldi und Lidl könnte auch nach Österreich überschwappen.
Aktuell
16.07.2015

Im deutschen Lebensmittelhandel ist ein Preiskampf ausgebrochen, ausgelöst von Aldi (in Österreich: Hofer) und Lidl. Markenprodukte vom Energy-Drink Red Bull über Lenor Weichspüler bis zu o.b.- ...

Werbung