Direkt zum Inhalt

Die Mariahilferstraße hat die Nase vorne

27.04.2011

Kein Einkaufszentrum in Wien kommt auf die gesamte Verkaufsfläche, auf die Passantenfrequenzen sowie auf den Umsatz der beliebten Einkaufsmeile Mariahilferstraße. Mit rund 160.000 Quadratmeter Verkaufsfläche und rund 70.000 Quadratmeter nur im Bereich Mode weist diese Handelsagglomeration die höchste Fläche in Wien auf. Mit circa 70.000 Passanten am Tag werden hier stärkere Frequenzen als in jedem Einkaufszentrum
der Hauptstadt registriert.

Auch was den Umsatz anbelangt, gibt es kein Objekt, das so viel umsetzt, wie diese Einkaufsstraße. Der Anteil jener Geschäfte, die zum filialisierten und organisierten Einzelhandel gehören, liegt bei 56 Prozent. „Der Erfolg der Mariahilferstraße liegt in ihrem großen Einzugsgebiet, der einen starken Mietermix ermöglicht sowie in einer ansprechenden Atmosphäre“, erklärt DI Wolfgang Richter, GF von RegioPlan Consulting. Gerade dieses letzte Kriterium spiele hier eine bedeutende Rolle: Die Synergieeffekte mit der Gastronomie, das Flair der Altstadt sowie die Freiluftatmosphäre machen den Reiz des Einkaufens in der Mariahilferstraße aus.

 

„Dass jeder Ortskern eine eigene Mariahilferstraße haben könnte, ist ein Trugschluss“, gibt Richter, zu bedenken. Nur 6 Geschäftsstraßen in Österreich haben einen überregionalen Charakter und ziehen Kunden aus dem gesamten Bundeslandgebiet an. Dafür braucht man starke Mieter, eine gute Auswahl an Geschäften und eine ansprechende Atmosphäre. Um das zu erzielen, sind große Einzugsgebiete mit vielen Einwohnern notwendig. Österreich hat bekanntlich nur wenig Großstädte beziehungsweise ist Wien die einzige Millionenstadt in Österreich. Eine zweite Mariahilferstraße ist selbst in der Bundeshauptstadt nicht möglich. Dafür würde man die doppelte Einwohnerzahl Wiens benötigen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Der Eröffnungstag der Erweiterung war von einer hohen Kundenfrequenz geprägt
Handel
09.07.2018

Das Shopping-Center Murpark eröffnete am 5. Juli 2018 die neuen Geschäfte in der Erweiterungsfläche. Damit verfügt der Grazer Einkaufstempel über mehr als 90 Shops auf rund 43.000 Quadratmeter. ...

Eröffnungsgala des neuen POST AM ROCHUS Einkaufszentrum.
Handel
25.09.2017

Der beliebte Rochusmarkt erhält eine moderne Erweiterung. Letzte Woche eröffnete das neue Einkaufszentrum „Post am Rochus“ mit rund 20 Shops und Gastronomiebetrieben. 

Handel
30.06.2017

Mit dem Kauf des Einkaufszentrums „ELI Liezen“ hat die KGAL Gruppe nun die siebte Immobilie für den institutionellen Einzelhandelsfonds ARPP (Austrian Retail Park Portfolio) erworben.

Einkaufszentrum Riverside: Trotz Umbauarbeiten laufen die Geschäfte gut
Handel
05.04.2017

Das größte Einkaufszentrum im Südwesten Wiens steigerte 2016 der Umsatz trotz Umbauphase um 7,65 Prozent. Neben zehn neuen Shops, wie der größten Bipa-Filiale Österreichs, liegt der Fokus auch ...

Markant-Großhändler Christof Kastner ist der engagierte Sprecher der Projektgegner und Initiator der Bürgerinitiative „Zwettl 2020“
Handel
06.02.2017

Kann das mit 9000 m² projektierte innerstädtische Einkaufszentrum Kampcenter den Kaufkraftabfluss aus der 11.300 Einwohner-Stadt Zwettl zurück stauen, für Zufluss aus dem Umland sorgen und ...

Werbung