Direkt zum Inhalt
Thomas Köck (dm Geschäftsführer, Ressort Expansion), Herr Lohninger vom Gesundheitshof Lohninger und Peter Hochleitner (Geschäftsführer MyElectric) freuen sich über die Kooperation (v. l.).

dm drogerie markt ergänzt Wasserkraft mit „Sonnenstrom ab Hof“

18.02.2020

Über eine Partnerschaft mit dem österreichischen Energieversorger MyElectric wird dm drogerie markt nun erster Businesskunde von „Sonnenstrom ab Hof“ und ergänzt damit die bis dato 100 Prozent Wasserkraft in den österreichischen dm Filialen, in der Salzburger Zentrale und im Verteilzentrum Enns.

dm drogerie markt und MyElectric verbindet eine langjährige Partnerschaft und bereits auch für die Jahre 2020 und 2021 hat dm seinen Strombedarf für das Filialnetz, die Salzburger Zentrale und das Verteilzentrum in Enns bei MyElectric geordert. Dabei wird auf 100 Prozent Wasserkraft mit Herkunftsnachweisen aus Österreichischen Wasserkraftwerken gesetzt: „Wir sind dabei, unseren Energiebedarf auf CO2-neutrale Energiequellen umzustellen. Dazu gehören die Installation von Solaranlagen auf Gebäuden, die sich in unserem Eigentum befinden, Langzeittests in Richtung Elektromobilität sowohl im PKW-Fuhrpark als auch in der Logistik und eben grüner Strom aus Wasserkraft für alle Objekte, in denen wir den Strombezug selbst in der Hand haben“, so dm Geschäftsführer Thomas Köck.

dm als erster Businesspartner

Ein nächster Schritt ist die Kooperation mit „Sonnenstrom ab Hof“, deren erster Businesspartner dm seit 1. Jänner 2020 ist. Die Initiative wurde gemeinsam von der MyElectric, der unabhängigen Einkaufsgemeinschaft BestpreisAgrar und dem Strompool-Experten LPV Energiemanagement initiiert: „Sonnenstrom ab Hof ist ein Stromprodukt, das digital, ökologisch und emotional ist. Dieses Produkt verbindet Menschen online, der Strom ist sauber und er bekommt ein Gesicht. Für dm als ersten Businesskunden-Abnehmer stehen die Überschuss-Mengen Strom von 15 Landwirten zur Verfügung. Wir freuen uns sehr, dass dm mit diesem regionalen und ökologischen Produkt auf digitale Lösungen und Nachhaltigkeit setzt und wir so gemeinsam mithelfen, die Klimaziele zu erreichen“, erläutert MyElectric Geschäftsführer Peter Hochleitner.

Sonnenstrom ab Hof

„Sonnenstrom ab Hof“ ist ein Strom-Produkt der MyElectric, das ausschließlich über eine online Plattform, über www.sonnenstromabhof.at vermarktet wird. Rund 70 Land- und Forstwirte des LPV-Pools, die eine hofeigene Photovoltaik-Anlage besitzen, stellen dabei ihre Menge an produziertem Überschuss-Strom auf der Plattform Haushalten und nun auch dm zur Verfügung. Kunden suchen sich auf diesem Marktplatz „ihren“ Stromerzeuger selbst aus. Unter www.bestpreisagrar.at können sich interessierte Landwirte anmelden. 

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Abstandsmarkierungen wie hier bei MPreis erinnern die Konsumenten an die Einhaltung des Mindestabstands von einem Meter.
Thema
19.03.2020

Der Handel schaltet rasch in den neuen "Corona-Modus": Das Personal hat neue Dienstpläne, ältere Arbeitnehmer werden von Kassen abgezogen, die wiederum mit Plexiglas verkleidet werden. Nun wird ...

dm zum 24. Mal als Sponsor beim Asics Österreichischen Frauenlauf®
Handel
27.02.2020

Bereits zum 24. Mal unterstützt dm drogerie markt heuer den Asics Österreichischen Frauenlauf®, Österreichs größtes Laufevent mit mehr als 33.000 Läuferinnen, als Sponsor. Hinter dem Engagement ...

Sichtlich erfreut über die Rezertifizierung zeigen sich (v. l.): Bundesministerin Christine Aschbacher, Manuela Kerschhaggl (dm drogerie markt, Ressort Mitarbeiter) und die dm Betriebsräte Josef Hager und Nadja Djuric.
Handel
30.01.2020

Im Herbst 2013 nahm dm drogerie markt zum ersten Mal das Zertifikat als familienfreundliches Unternehmen entgegen. 2016 folgte die Rezertifizierung. Am 28. Jänner erhielt dm nun das Gütesiegel für ...

V.l.: Julia Mühlbacher (dm Gebietsmanagerin), Anton Spitzauer (Bio-Landwirt von Bio Austria), Alexandra Zitko (dm Filialleiterin) mit Bio-Produkten.
Thema
09.12.2019

dm drogerie markt richtet mit Bio Austria in mehr als 25 österreichischen Wärmestuben und Notschlafstellen Festessen aus. Kunden können die Aktion mit einer Spende unterstützen.

dm spendet 5 Prozent der Tageseinnahmen des "Giving Friday", insgesamt 175.000 Euro, an Familien in Not.
Handel
09.12.2019

Einkaufen und Gutes tun lautete das Motto am 29. November 2019, an dem dm drogerie markt zum zweiten Mal den „Giving Friday“ feierte. An diesem Freitag gehen fünf Prozent des Tagesumsatzes an den ...

Werbung