Direkt zum Inhalt

dm erhält erneut Auszeichnung als „gesunder Arbeitgeber“

02.05.2018

Schon 2015 erhielt der dm drogerie markt das „Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung“. Jetzt wurde das Siegel ein weiteres Mal an die Drogeriekette verliehen. Auch für die Zukunft hat das Unternehmen in diesem Bereich viel vor.

Die Umsetzung und Entwicklung umfassender, langfristiger und nachhaltiger Maßnahmen für die Gesundheit der Mitarbeiter sind die Vorrausetzung für das „Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung“ (BGF). Verliehen wird die Auszeichnung für einen Zeitraum von drei Jahren. Nachdem dm drogerie markt bereits 2015 für seine Bemühungen mit dem Siegel belohnt wurde, durfte die Drogeriekette das BGF kürzlich zum wiederholten Mal entgegennehmen. Damit ist dm das einzige Salzburger Handelsunternehmen, das mit dem BGF rezertifiziert wurde. „Es ist uns ein Anliegen für die Bedürfnisse der Mitarbeiter sensibel zu sein und daraus sinnvolle Maßnahmen abzuleiten. So kann Gesundheitsprävention von allen Mitarbeitern gelebt werden. Wir sehen uns durch die Wiederverleihung des BGF-Siegels bestätigt, den richtigen Weg zu gehen“, freut sich dm Geschäftsführerin Petra Mathi-Kogelnik.

Mitarbeiter an 1.Stelle

dm sieht seine Mitarbeiter als Experten für Vorschläge im eigenen Arbeitsbereich, diese Unternehmenseinstellung war ausschlaggebend für die wiederholte Verleihung des Gütesiegels. Oberste Priorität der Unternehmenskultur hat vor allem die Mitarbeitergesundheit. Deswegen hat die Handelskette auch ein umfassendes betriebliches Gesundheitsmanagement: 26 Unternehmens-interne „Gesundheitsbotschafter“ sind für Schulungen in den Filialen und Studios in Österreich unterwegs. In der Lehrlingsausbildung werden zusätzlich Workshops zu gesunder Ernährung und Bewegung angeboten. Im Rahmen der 2012 gegründeten Initiative „Unterstützung und Beratung in Lebensfragen“ können Mitarbeiter, die sich in beruflichen oder privaten Krisensituationen befinden auch kostenlos externe Beratung in Anspruch nehmen. Ein zukünftiger Schwerpunkt zur Gesundheitsförderung soll auf der individuellen Beratung zu Behinderungen und Wiedereingliederung nach längerem Krankenstand liegen. Außerdem will der Drogeriebetrieb ein eigenes Weiterbildungsangebot gestalten, das besonders Führungskräfte für den Sinn von Gesundheitsprävention sensibilisieren soll.

 

 

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Das Team rund um Billa Regionalmanagerin Anna Leitner ist bereit für das gemeinsame Kocherlebnis. Billa: Marktmanagerin Ursula Hammerlindl, E-Commerce Abteilungsleiterin Kerstin Köstinger, Marktmanagerinnen Marianne Kern, Elfriede Stoppacher und Tina Dirnberger, Abteilungsleiterin Obst Maria-Alexandra Leopold, Abteilungsleiterinnen Feinkost Annelies Brugger und Andrea Imnitzer und Regionalmangerin Anna Leitner Lebenshilfe: Geschäftsführer Ferenc Ullmann, Melanie Stiglitz, Elfriede Schumik, Betreuerin
Handel
24.09.2018

Billa vergibt bereits zum sechsten Mal den ‚Unser BILLA Herz‘-Award für das freiwillige soziale Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter direkt in ihrer Region. Außerdem können sich Kunden ...

Handel
17.09.2018

340 Hofer-Mitarbeiter bewiesen sportlichen Ehrgeiz beim 17. Tiroler Firmenlauf und sicherten sich mit dieser Teilnehmer- und Teamanzahl den ersten Platz in der Firmenwertung. Ein erneuter Beweis ...

Bezahlen mit Barcode am Smartphone
Handel
25.07.2018

Die drogeriekette dm führt gemeinsam mit dem Partner Barzahlen österreichweit neue Bargeld-Services ein. Kunden, die ihre Bankdaten gegenüber Online-Händlern nicht offenlegen wollen, können ab ...

Thema
30.05.2018

Die Österreicher lassen sich ihr Aussehen einiges kosten: Im vergangenen Jahr stiegen die Ausgaben für Drogerie- und Parfümerieartikel um 2,8 Prozent auf 4,9 Mrd. Euro. Größter Gewinner der ...

Handel
18.04.2018

Am 3. Mai ist es soweit, Payback kommt nach Österreich. Mit dem Bonusprogramm können Konsumenten bei mehreren Händlern gleichzeitig Punkte sammeln. dm ist einer der ersten mit an Bord. ...

Werbung