Direkt zum Inhalt

dm erhält erneut Auszeichnung als „gesunder Arbeitgeber“

02.05.2018

Schon 2015 erhielt der dm drogerie markt das „Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung“. Jetzt wurde das Siegel ein weiteres Mal an die Drogeriekette verliehen. Auch für die Zukunft hat das Unternehmen in diesem Bereich viel vor.

Die Umsetzung und Entwicklung umfassender, langfristiger und nachhaltiger Maßnahmen für die Gesundheit der Mitarbeiter sind die Vorrausetzung für das „Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung“ (BGF). Verliehen wird die Auszeichnung für einen Zeitraum von drei Jahren. Nachdem dm drogerie markt bereits 2015 für seine Bemühungen mit dem Siegel belohnt wurde, durfte die Drogeriekette das BGF kürzlich zum wiederholten Mal entgegennehmen. Damit ist dm das einzige Salzburger Handelsunternehmen, das mit dem BGF rezertifiziert wurde. „Es ist uns ein Anliegen für die Bedürfnisse der Mitarbeiter sensibel zu sein und daraus sinnvolle Maßnahmen abzuleiten. So kann Gesundheitsprävention von allen Mitarbeitern gelebt werden. Wir sehen uns durch die Wiederverleihung des BGF-Siegels bestätigt, den richtigen Weg zu gehen“, freut sich dm Geschäftsführerin Petra Mathi-Kogelnik.

Mitarbeiter an 1.Stelle

dm sieht seine Mitarbeiter als Experten für Vorschläge im eigenen Arbeitsbereich, diese Unternehmenseinstellung war ausschlaggebend für die wiederholte Verleihung des Gütesiegels. Oberste Priorität der Unternehmenskultur hat vor allem die Mitarbeitergesundheit. Deswegen hat die Handelskette auch ein umfassendes betriebliches Gesundheitsmanagement: 26 Unternehmens-interne „Gesundheitsbotschafter“ sind für Schulungen in den Filialen und Studios in Österreich unterwegs. In der Lehrlingsausbildung werden zusätzlich Workshops zu gesunder Ernährung und Bewegung angeboten. Im Rahmen der 2012 gegründeten Initiative „Unterstützung und Beratung in Lebensfragen“ können Mitarbeiter, die sich in beruflichen oder privaten Krisensituationen befinden auch kostenlos externe Beratung in Anspruch nehmen. Ein zukünftiger Schwerpunkt zur Gesundheitsförderung soll auf der individuellen Beratung zu Behinderungen und Wiedereingliederung nach längerem Krankenstand liegen. Außerdem will der Drogeriebetrieb ein eigenes Weiterbildungsangebot gestalten, das besonders Führungskräfte für den Sinn von Gesundheitsprävention sensibilisieren soll.

 

 

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Hofer-CEO Horst Leitner honoriert den geleisteten Einsatz und das Engagement seiner tausenden Mitarbeiter im Verkauf sowie im Lager mit einer Prämie, die on top zum Gehalt ausbezahlt wird
Handel
24.03.2020

Die aktuelle Situation verlangt besonders den zahlreichen Helden, die im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel tätig sind, nahezu Übermenschliches ab. Diskonter Hofer honoriert den geleisteten ...

Handel
18.03.2020

Der Schutz von Kunden und Mitarbeitern hat oberste Priorität. Deshalb hat inzwischen jede Handelskette ein umfangreiches Maßnahmenpaket geschnürt, welches unter Einbeziehung der aktuellen Lage ...

Thema
25.10.2019

Was sind die wichtigsten Ziele des Einzelhandels bei der Digitalisierung der Ladengeschäfte? Welche Digitalisierungsmaßnahmen werden am häufigsten durchgeführt und welche IT-Lösungen haben sich ...

So soll die neue dm-Zentrale aussehen - aber nicht vor 2022 ...
Handel
23.09.2019

Nur wenige Meter neben dem derzeitigen Headquarter in Wals-Himmelreich wird das frühere Baumax-Gebäude völlig neu adaptiert und um zwei Etagen aufgestockt.

Roman Bartl (Fronius) und Gerald Gruber (dm) am Dach des Verteilzentrums mit der neuen Solaranlage.
Thema
05.09.2019

Seit Mitte Juni ist die neue Photovoltaik-Anlage am Dach des dm Verteilzentrums Enns in Betrieb und produziert nachhaltigen Solarstrom.

Werbung