Direkt zum Inhalt
Martin Engelmann, Vorsitzender der Geschäftsführung, und Petra Mathi-Kogelnik, Geschäftsführerin des Ressorts Mitarbeiter

dm: Umsatzplus von über 6 Prozent

20.10.2016

Vor 40 Jahren eröffnete die erste dm-drogerie-markt-Filiale in Österreich am Taubenmarkt in Linz. Das Jubiläumsjahr (1. Oktober 2015 bis 30. September 2016) beschert der Drogerie-Kette ein Umsatzwachstum von 6,35 Prozent.

Am 25. November 1976 eröffnete in Österreich die erste dm-drogerie-markt-Filiale. Vierzig Jahre später, mittlerweile sind es 390 Standorte, kann die Drogerie-Kette auf eine äußerst erfolgreiche Entwicklung zurückblicken. Auch das Jubiläumsjahr (1. Oktober 2015 bis 30. September 2016) ist gut gelaufen: Der Umsatz steigerte sich gegenüber dem Vorjahr um 6,35 Prozent auf 852 Mio. Euro. „Unsere Kunden haben uns damit zum Marktführer im österreichischen Drogeriefachhandel gemacht“, freut sich Martin Engelmann, Vorsitzender der dm-Geschäftsführung. „Umsatzzahlen sind für uns allerdings nie Zielsetzung, sondern immer eine Folgeerscheinung – nämlich eine Folge davon, dass es gelingt, in vielen Bereichen die Erwartungen und Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen, zu übertreffen und zu veredeln. Dies ist den Menschen in der Wirtschaftsgemeinschaft dm in den letzten Jahren offensichtlich sehr gut gelungen. Darauf sind wir stolz und verstehen das Kundenvertrauen als weiteren Ansporn für die tägliche Arbeit mit und für unsere Kunden“, so Engelmann.

Investitionen in Rekordhöhe

Das zusätzliche Umsatzvolumen konnte bei praktisch konstanter Filialanzahl erzielt werden (plus 2 Standorte auf 390 Filialen). Gleichzeitig wurden fast 35 Mio. Euro in die laufende Weiterentwicklung und Modernisierung des österreichischen Filialnetzes investiert, weitere 2,7 Mio. Euro in die Salzburger Zentrale, das Verteilzentrum Enns und in IT-Infrastruktur. Für das neue Geschäftsjahr 2016/17 wird das Investitionsvolumen noch einmal deutlich vergrößert: 40,7 Mio. Euro werden in Österreich investiert – davon 37,0 Mio. Euro in das Filialnetz.  Das Gesamtbudget für 2016/17 von 108,6 Mio. Euro im Teilkonzern (+14,0 %) ist das höchste Investitionsvolumen in der Geschichte von dm Österreich/CEE.

Im Geschäftsjahr 2015/16 wurde die Modernisierung und flächendeckende Ausrollung des neuen dm-Ladenbildes weiter vorangetrieben: Alle österreichischen Filialen sind bereits in einer Teilausstattung im neuen Ladenbild, rund 50 Prozent in Vollausstattung. 50 Filialen wurden komplett erneuert und teilweise vergrößert, sechs neue Filialen wurden bzw. werden an ehemaligen Zielpunkt-Standorten in Wien errichtet. Energie- und Umweltfreundlichkeit stehen für den dm-Ladenbau im Fokus. Auch in der Logistik gibt es Neuerungen: Mitte Juli 2016 wurde das Volumen-Verteilzentrum in Enns mit Logistikpartner Quehenberger in Betrieb genommen, welches 4000 Paletten-Plätze an zusätzlicher Lagerkapazität für großvolumige Produkte bietet. Gleichzeitig wurden sieben Umschlag-Läger in ganz Österreich geschaffen, um Fahrtstrecken und LKW-Auslastung zu optimieren und Ressourcen zu schonen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Abstandsmarkierungen wie hier bei MPreis erinnern die Konsumenten an die Einhaltung des Mindestabstands von einem Meter.
Thema
19.03.2020

Der Handel schaltet rasch in den neuen "Corona-Modus": Das Personal hat neue Dienstpläne, ältere Arbeitnehmer werden von Kassen abgezogen, die wiederum mit Plexiglas verkleidet werden. Nun wird ...

dm zum 24. Mal als Sponsor beim Asics Österreichischen Frauenlauf®
Handel
27.02.2020

Bereits zum 24. Mal unterstützt dm drogerie markt heuer den Asics Österreichischen Frauenlauf®, Österreichs größtes Laufevent mit mehr als 33.000 Läuferinnen, als Sponsor. Hinter dem Engagement ...

Thomas Köck (dm Geschäftsführer, Ressort Expansion), Herr Lohninger vom Gesundheitshof Lohninger und Peter Hochleitner (Geschäftsführer MyElectric) freuen sich über die Kooperation (v. l.).
Handel
18.02.2020

Über eine Partnerschaft mit dem österreichischen Energieversorger MyElectric wird dm drogerie markt nun erster Businesskunde von „Sonnenstrom ab Hof“ und ergänzt damit die bis dato 100 Prozent ...

Sichtlich erfreut über die Rezertifizierung zeigen sich (v. l.): Bundesministerin Christine Aschbacher, Manuela Kerschhaggl (dm drogerie markt, Ressort Mitarbeiter) und die dm Betriebsräte Josef Hager und Nadja Djuric.
Handel
30.01.2020

Im Herbst 2013 nahm dm drogerie markt zum ersten Mal das Zertifikat als familienfreundliches Unternehmen entgegen. 2016 folgte die Rezertifizierung. Am 28. Jänner erhielt dm nun das Gütesiegel für ...

V.l.: Julia Mühlbacher (dm Gebietsmanagerin), Anton Spitzauer (Bio-Landwirt von Bio Austria), Alexandra Zitko (dm Filialleiterin) mit Bio-Produkten.
Thema
09.12.2019

dm drogerie markt richtet mit Bio Austria in mehr als 25 österreichischen Wärmestuben und Notschlafstellen Festessen aus. Kunden können die Aktion mit einer Spende unterstützen.

Werbung