Direkt zum Inhalt
Den Master in der Tasche: Hofer-Regionalverkaufsleiter Benedikt Sint freut sich über den bestandenen Abschluss.

Duales Masterstudium bei Hofer

20.05.2019

Mit dem dualen Master ermöglicht Hofer engagierten Bachelorabsolventen eine optimale Verknüpfung von Theorie und Praxis im Master. In zwei Jahren können Regionalverkaufsleiter wie der aus Rohrberg im Zillertal stammende Benedikt Sint neben ihrem Job bei Hofer das duale Master-Studium „International Retail Management“ absolvieren, umfassende praktische Erfahrungen sammeln und mit dem erfolgreichen Abschluss den Grundstein für eine Karriere im Hofer-Management legen.

Mit einem klassischen Studentenjob hat das Tagesgeschäft von Benedikt Sint wenig zu tun. Mit nur 27 Jahren trägt der Tiroler die wirtschaftliche und personelle Verantwortung für vier Hofer -Filialen und 90 Mitarbeiter in den Bezirken Schwaz, Kufstein und Kitzbühel und hat seit kurzem auch den Masterabschluss in der Tasche. „Nach Abschluss meines Bachelorstudiums wollte ich möglichst schnell Praxiserfahrung sammeln und mich persönlich weiterentwickeln - ich wollte aber auch noch einen Masterabschluss machen“, sagt Benedikt Sint. Die optimale Kombination fand Sint im dualen Masterprogramm von Hofer. „Normalerweise kann man erst mit Abschluss des Studiums Führungsverantwortung übernehmen – bei Hofer konnte ich das bereits bei der Hälfte meines Studiums“, so der 27-Jährige.

Masterabschluss ohne Zeitverlust

Als erster Einzelhändler in Österreich hat Hofer bereits vor sechs Jahren ein duales Master-Studium für Bachelorabsolventen ins Leben gerufen. Mit dem Programm können Bachelorabsolventen Theorie und Praxis kombinieren, ohne für den Master Studiensemester zu verlieren. Das eigens für den Einzelhandel konzipierte zweijährige Studium „International Retail Management“ wird an der renommierten ESB Business School im deutschen Reutlingen bei Stuttgart abgeschlossen. Praktische Erfahrungen sammeln die dualen Master-Studenten beim täglichen Arbeiten als Hofer-Regionalverkaufsleiter. Da die Kurse in Kleingruppen stattfinden, herrscht zwischen den Studierenden und Vortragenden ein sehr persönlicher Umgang, bei dem die Praxisorientierung nicht zu kurz kommt: „Insbesondere bei der Lehrveranstaltung ‚Verhandlungstechniken‘ konnte ich sehr viel für die Praxis mitnehmen. Wir haben bei den jeweiligen Fällen versucht, eine gemeinsame Lösung zu finden – das hat mich auch in meiner persönlichen Entwicklung vorangebracht.“ Insgesamt finden acht Theoriephasen in Form von zweiwöchigen Blockveranstaltungen statt, in der letzten Studienphase schnuppern die Studierenden zudem an der Oxford Brookes University in England internationale Luft. „Die Zeit in Oxford war nicht nur inhaltlich spannend, sondern auch gut fürs Teamwork. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sind wir dann nach den zwei Wochen Richtung Flughafen gefahren und in den Flieger gestiegen. Wir realisierten in dem Moment, dass der Endspurt kommt und das Studium bald abgeschlossen ist“, erinnert sich Sint.

Mit dem dualen Master bei Hofer durchstarten

Fürs duale Studium sind Selbstorganisation und ein gutes Zeitmanagement gefragt. Hofer unterstützt seine jungen Führungskräfte zudem in der Organisation, mit flexibler Zeiteinteilung sowie attraktiven Benefits. „Ich kann mir meine Arbeitszeit frei einteilen und mir auch Zeitfenster zum Lernen schaffen. Beim täglichen Arbeiten sind das Firmenauto und das Firmenhandy sehr hilfreich - so komme ich schnell von A nach B und kann meine Filialbesuche besser koordinieren“, erzählt Benedikt Sint. Wer wie Benedikt Sint den Vollzeitjob und das Master-Studium verbinden möchte, kann sich das ganze Jahr über unter karriere.hofer.at für einen Studienplatz bewerben. Studienstart ist jeweils im Oktober mit dem Winter- und im April mit dem Sommersemester. „Wichtig ist, genügend Zeit für die Vorbereitung zu investieren, um alle notwendigen Informationen zu sammeln. So kann man sich dann auch auf das Studium konzentrieren. Ich rate Interessierten, sich auf Messen oder Veranstaltungen wie Hofer Excellence bei Kollegen zu informieren, die das duale Master-Studium bereits absolviert haben - deren Erfahrungen sind echt viel wert.“

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die Hofer-Niederlassung in Trumau wurde um rund 35.000 m² vergrößert.
Handel
03.06.2019

Von Trumau aus werden 84 Filialen in Wien, Niederösterreich und Burgenland beliefert. Mit der Vergrößerung des Lagers, des Verwaltungsgebäudes sowie der Park- und Verkehrsflächen schafft Hofer ...

Das Team rund um Hauptgeschäftsführerin Sylvia Enzinger und CEO Christoph Schwaiger wird im laufenden Jahr um rund 60 neue Kollegen verstärkt.
Handel
22.05.2019

Der Bereich Global Sourcing (weltweiter Einkauf) soll in der Konzernzentrale um rund 60 neue Kollegen verstärkt werden.

Thema
16.05.2019

Vor sechs Jahren, im April 2013, hat Hofer den Bienenschutz als erstes Leuchtturmprojekt seiner Nachhaltigkeitsinitiative „Projekt 2020“ auserkoren. Im Zuge des Bienenschwerpunkts unter dem Motto ...

Markenartikel
03.05.2019

Dachbox, Anhänger, Kindersitz und Rückfahrkamera - der Diskonter bietet vor Beginn der Reisesaison alles Nötige.

Handel
29.04.2019

Ab 29. April werden bei vier „Zurück zum Ursprung“-Produkten die Plastikdeckel abgeschafft und so 35 Tonnen an Plastik pro Jahr eingespart.

Werbung