Direkt zum Inhalt

eAMA gewinnt Staatspreis für Multimedia

27.09.2004

Unter 232 eingereichten Projekten ging das Internetserviceportal der AMA, eAMA, in der Kategorie eGovernment to Business (G2B) als Sieger hervor und gewann den Staatspreis in dieser Kategorie.

eAMA siegte vor den ebenfalls nominierten Projekten "Finanz online" und "Schulbuchaktion online". "Diese hohe Auszeichnung haben wir vor allem den Anwendern zu verdanken, die dieses Internetportal intensiv nutzen. Mit eAMA wollen wir für die Landwirte und Unternehmen die Zusammenarbeit mit uns so einfach wie möglich gestalten", so Georg Schöppl, Vorstandsvorsitzender der AMA in einer Aussendung.

Eine unabhängige Jury aus österreichischen und internationalen
Fachleuten habe vor allem das umfangreiche Angebot an Informationen
und Online-Services für die Zielgruppe hervorgehoben. "Der Aufbau der
Informationen und Leistungen ist dabei nach Themengruppen für die
Landwirte und Agrarorganisationen strukturiert. Die Informations- und
Leistungsangebote sind integriert aufgebaut. Die Menüführung ist
entsprechend und leicht verständlich", lautet die Begründung der
Jury.

eAMA facts and figures

eAMA ist das Internetserviceportal der AMA, womit Landwirte,
Schlachthöfe, Molkereien und Käsereien die Möglichkeit haben,
einfach, schnell und zeitunabhängig ihren Verwaltungsaufgaben
nachzukommen. Im Portal sind alle Online-Serviceanwendungen der AMA
zusammengefasst. Mit nur einem Zugangscode kommt der Landwirt zu
allen derzeit bereits angebotenen Internetanwendungen der AMA. Schon
heute können von den Landwirten Rinder gemeldet und
Tierprämienanträge gestellt, Flächeninformationen abgerufen,
Bescheide elektronisch empfangen, aktuelle Milchquoten eingesehen und
der Direktverkauf von Milch und Milcherzeugnissen gemeldet werden.
Schlachthöfe können ihre Schlachtmeldungen und Molkereien
beziehungsweise Käsereien ihre Milchmonatsmeldung durchführen. Rund
25% aller Tierprämienanträge (etwa 47.000) und rund 49% aller
Rindermeldungen (etwa 2 Mio.) wurden im Jahr 2003 über das Internet
gestellt. Heute nutzen die vielen Vorteile von eAMA mehr als 35.000
Kunden.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung