Direkt zum Inhalt
Advertorial

EDI heißt zukunftsfähiges Datenmanagement

21.04.2017

EDITEL präsentiert die neue Generation des EDI-Services eXite®. Geschäftsführer, Mag. Peter Franzmair erläutert im Interview das Potential eines modernen Geschäftsdatenaustausches in Zeiten digitaler Transformation. 

Geschäftsführer Mag. Peter Franzmair

eXite® wurde rundum erneuert – Warum war dieser Schritt notwendig?

Es gab bei eXite in den letzten 13 Jahren – vergleichbar mit der Automobilbranche – zwar immer wieder sogenannte „Facelifts“ und das System wurde laufend weiterentwickelt, aber irgendwann war es nun doch an der Zeit, ein komplett neues Modell zu entwickeln. In dieses neue System wurden rund 30 Jahre Erfahrung sowie viele Kundenwünsche hinein verarbeitet.

Worin sehen Sie bei der neuen Generation von eXite® die wesentlichsten Verbesserungen für Ihre Kunden?

Die neue Generation von eXite® entspricht den modernsten Technologiestandards und ermöglicht aufgrund der kompletten Neuentwicklung eine optimale Zusammenarbeit aller Komponenten. Dadurch wird höchste Effizienz in der gesamten Datenverarbeitung und im Onboarding erreicht. Zudem wirkt sich das ansprechende neue GUI Design äußerst positiv auf die Anwenderfreundlichkeit aus.

Was sind für Sie die wichtigsten Anforderungen/die größten Herausforderungen einer modernen EDI-gestützten Supply Chain?

Für viele Unternehmen ist EDI zur Steuerung der Supply Chain inzwischen regelrecht betriebskritisch geworden. Daher sind Hochverfügbarkeit, Sicherheit aber auch die Schnelligkeit in der Verarbeitung mittlerweile Grundvoraussetzung im EDI-Bereich.

In welchen Branchen sehen Sie derzeit noch großes Potenzial für EDI und warum?

EDI boomt… und das schon längst nicht mehr nur im FMCG-Bereich.  Mittlerweile zeigt sich in fast allen Branchen ein Nutzen und damit auch ein großes Interesse an EDI. Um den Kundenwünschen gerecht zu werden, muss man als EDI-Provider gegenüber andern Arten der Datenkommunikation einen Mehrwert bieten können. Die neue Generation von eXite® ist unsere Antwort darauf.

Sicherheit und Hochverfügbarkeit steht im Elektronischen Datenaustausch an oberster Stelle – wie gewährleisten Sie das?

Ich sehe es als unsere Verpflichtung als EDI-Provider, unseren Kunden Sicherheit und Hochverfügbarkeit am neuesten technologischen Stand zu garantieren, da genau das – neben der Anwenderfreundlichkeit - diesen Mehrwert gegenüber bilateraler Datenkommunikation bildet. Durch die regelmäßige ISAE 3402 Typ II Zertifizierung stellen wir uns selbst auf den Prüfstand, um stets den höchsten Ansprüchen an unsere Servicestrukturen gerecht zu werden.

www.editel.at/eXite

Weiterführende Themen

Handel
17.09.2018

denn’s Biomarkt ist mit einer ersten Filiale nun auch im Burgenland vertreten. Damit wächst die Bio-Laden-Familie auf insgesamt 28 Märkte.

Handel
17.09.2018

Metro stellt seine kriselnde Supermarktkette Real zum Verkauf um sich künftig auf den Großhandel zu konzentrieren. Weil Real nur im Komplettpaket abgegeben werden soll könnte das Kartellamt ...

Feierliche Eröffnung der neuen Markthalle in Gmünd
Handel
17.09.2018

Nach 5-monatiger Umbauphase eröffnete Eurogast Pilz & Kiennast am 10.09. 2018 die Gmünder Markthalle. Der Standort des Gastronomiegroßhändlerns ist der zweite C+C Markt mit neuem Konzept.

(v.l.n.r.): Edelbert Schmelzer (BILLA Vertriebsmanager), Manfred Pitters (BILLA Vertriebsmanager) mit den neu gestarteten BILLA Lehrlingen
Handel
12.09.2018

Der Handel weiß die nächste Generation zu schätzen. Sowohl bei Billa, als auch bei Hofer werden die neuen Lehrlinge mit einer Willkommensveranstaltung im Unternehmen begrüßt. Zusätzlich gibt es ...

Madlberger
12.09.2018

Vordergründig wird in diesem Herbst über Digitalisierungs-Hype, Immobiliencoups, Arbeitskampf, Lebensmittel-Herkunft und Migrationsprobleme gestritten. Die größte aktuelle Baustelle im ...