Direkt zum Inhalt

Ehemaliges "Columbus"-Shoppingcenter auf Erfolgskurs

11.12.2019

Nach einem Eigentümerwechsel durch eine luxemburgische Investmentgesellschaft wird jetzt kräftig investiert und die 2007 eröffnete Landmark am Columbusplatz teilweise erneuert und modernisiert. Die Neupositionierung als urbanes Shopping & Business Center direkt beim Hauptbahnhof sorgt dabei für starke Wirtschaftsimpulse im Bezirk und neue Dynamik in der Fußgängerzone Favoriten.

Die beliebte Shopping- und Nahversorgungsadresse wird ab Herbst – und bei laufendem Betrieb – neu gestaltet und rundum modernisiert. Der Name „1100 Columbus Shops & Offices“ zeigt dabei gleich den neuen Kurs an. Dazu Patrick Pfeiffer von Alteris Capital Partners: „Mit unserem zukunftsweisenden Entwicklungskonzept schaffen wir eine innovative Neupositionierung und sichern diesen Erfolgsstandort im modernen Hauptbahnhofviertel nachhaltig.“

Columbus kann mehr

Die beiden Großmieter Saturn und Merkur hat das neue Marketingkonzept sofort begeistert und ihre Mietverträge wurden bereits langfristig verlängert. Aber das ist erst der Anfang der hervorragenden News! Denn in Zukunft werden hier auf 4 Ebenen und 16.250 m2 Fläche Shopping-Fun und Erlebnis großgeschrieben. Mit brandneuem Design und Leitsystem, mit neuen Marken und Shops, tollen Events sowie einem internationalen Food Court mit lukullischen Köstlichkeiten aus aller Welt mitten in Favoriten – so macht Columbus Shopping-Freu(n)de!

Columbus works for you

Auch die 7.000 m2 Office-Flächen im 1100 Columbus werden zum Teil revitalisiert und für moderne Erfordernisse adaptiert. Wer hier in Zukunft arbeitet, der genießt nicht nur die innerstädtische Lage und Top-Verkehrsanbindung, sondern auch die urbane Infrastruktur direkt im Haus bzw. vor der Haustür. Der Hauptbahnhof Wien bietet Zugverbindungen nach ganz Europa, die U1-Station Keplerplatz liegt nur 3 Gehminuten entfernt. Ebenso werden die 400 Stellplätze in der eigenen Tiefgarage umfassend modernisiert und benutzerfreundlicher gestaltet.

Columbus mit neuer Erfolgscrew

Das neue 1100 Columbus Team vereint Erfahrung mit Begeisterung und Innovationskraft. Eigentümervertreter und Bauherr ist die Immobiliengesellschaft Alteris. Die Koordination aller Planungsmaßnahmen obliegt STC Swiss Town Consult Development GmbH, die bereits so erfolgreiche Projekte wie TownTown, Orbi Tower und Florido Tower entwickelt, betreut und vermarktet hat. BWM Architekten – zuletzt vierfache Preisträger beim Iconic Award für innovative Architektur 2019 – zeichnen für Renovierung und Umbau des Gebäudekomplexes verantwortlich. Standortconsulting, Vermarktungs- und Kommunikationskonzept stammen von pia.pink, der heimischen Fachagentur für Immobilien- und Standortmarketing. Vermietung, Center und Facility Management übernimmt die EHL.

Besuchen Sie unsere neue Website www.1100columbus.at

 

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Leere Geschäftslokale mit schmutzig-blinden Fenstern sind das sichtbare Zeichen des Onlinebooms
Thema
23.01.2020

Immer mehr Geschäfte in der österreichischen Bundeshauptstadt stehen leer - mit einem Anstieg um 20% in den letzten 15 Jahren. Der Handelsverband empfiehlt ein Sofortmaßnahmenpaket.

Handel
09.12.2019

Wien ist um eine rund 730 m² große Hofer Filiale reicher, in der den Kunden das vertraute Hofer Sortiment in modernster Umgebung zur Verfügung steht. Nur drei Monate nach Baubeginn punktet der ...

Handel
02.10.2019

Wienerinnen und Wiener aufgepasst: Ja! Natürlich bringt am 8. Oktober die ersten Kostproben von Bio-Wintergemüse frisch geerntet aus gesundem Boden direkt in die Stadt.

Das Team im modernisierten Markt in der Zentagasse freut sich darauf, die Kundinnen und Kunden bei ihrem Einkauf beraten zu dürfen.
Handel
11.09.2019

Am 03. September wurde die Eurospar-Filiale in der Zentagasse 11-13 in 1050 Wien, nach erfolgreicher Modernisierung, wiedereröffnet. Auf 1.400 m² bietet der neue Markt eine moderne, zeitgemäße ...

Rainer Trefelik, Handelsobmann der WK Wien
Handel
29.11.2016

88 Prozent der Wiener schenken zu Weihnachten und geben durchschnittlich 350 Euro aus, die Händler erwarten leichtes Plus.  40 Prozent kaufen zusätzlich online, Bücher bleiben aber Nummer 1

Werbung