Direkt zum Inhalt
Nach dem Holzbaupreis 2018 gab es auch den EHI Energiemanagement Award für den neuen Metro Markt in St. Pölten

EHI Energiemanagement Award für Metro Markt St. Pölten

29.11.2018

Der Metro Großmarkt im niederösterreichischen St. Pölten hat am Dienstagabend in Köln eine weitere bedeutende Auszeichnung erhalten: Dem im Oktober 2017 eröffneten Plusenergie-Markt wurde der EHI Energiemanagement Award (EMA) in der Kategorie „Pilotfilialen mit vorbildlicher Energieeffizienz/Nachhaltigkeit“ verliehen.

Der im Oktober 2017 eröffnete, neugebaute Markt in St. Pölten ist ein nachhaltiger Holzbau, der im Frühjahr den Holzbaupreis 2018 in der Kategorie Nutzbau erhalten hat. Das Niedrigenergie-Gebäude punktet im Vergleich zu konventionellen Gebäuden mit vielen nachhaltigen Vorteilen,  wie etwa in den Bereichen Klimaschutz, Energieeffizienz oder Wohlbefinden. Dank Photovoltaik auf dem Dach ist diese Metro-Filiale sogar ein Plusenergie-Großmarkt. Die mehr als 6.000 m2 große Photovoltaik-Anlage auf dem Dach hat seit der Eröffnung schon über 1.000 Mega-Wattstunden Solarstrom erzeugt und ist damit energieautark. Der Solarstrom-Überschuss steht Top-Card Kunden an eigenen E-Tankstellen am Parkplatz des Großmarktes für ihre Fahrzeuge kostenfrei zur Verfügung.

Positive Signalwirkung

Laut Jury-Begründung für den EHI Energiemanagement Award hat der Markt „Vorbildcharakter beziehungsweise eine positive Signalwirkung für Betreiber von Großmärkten in der Handelsbranche.“ Die Freude über den weiteren Preis ist groß: „Diese Auszeichnung macht unsere Metro-Familie besonders stolz. Denn als Begründung wurden von der Jury nicht einzelne Energieeffizienz-Maßnahme genannt, sondern die professionelle Integration der Maßnahmen zu einem beeindruckenden ganzheitlichen Großmarktkonzept“, so Xavier Plotitza, CEO Metro Österreich.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Metro Österreich CEO Xavier Plotitza (links) und Wien Energie GF Michael Strebl im Großmarkt Metro Vösendorf
Thema
03.06.2019

Wien Energie errichtet für Metro Österreich bis zu 11 Photovoltaik-Anlagen - 120.000 Quadratmeter Dachfläche werden für die Energiegewinnung genutzt.

Handel
11.03.2019

Was 1999 mit einer handvoll Produkten begann, hat sich zu einer beliebten Marke mit aktuell 681 Food und Non Food-Artikeln zum Einstiegspreis entwickelt.

Handel
25.02.2019

1.800 Produkte von 190 heimischen Produzenten werden künftig mit den Label "Regionah" gekennzeichnet.

Karriere
12.11.2018

Arno Wohlfahrter übergibt die Metro-Unternehmensführung an Xavier Plotitza.

Werbung