Direkt zum Inhalt

Einstieg mit 45 plus

04.08.2014

Rewe International wird ab dem Herbst 2014 ältere Bewerber in ein Trainee-Programm aufnehmen. Wie der Kurier berichtet hat und wie auf Nachfrage der handelszeitung bestätigt wurde, sucht Rewe ab Herbst ältere Bewerber für ein Senior-Trainee-Programm.

Rewe International ist auch an älteren Arbeitnehmern und ihrer Erfahrung interessiert.

Anforderungen: Erfahrungen im betriebswirtschaftlichen Umfeld, generalistisches Know-how, gute Englischkenntnisse, Management-Potenzial. Das Programm dauert mindestens 14 Monate. Begleitet werden die Trainees von einem Mentor.

Während des Ausbildungsprogramms beträgt das Jahresbruttogehalt 41.000 Euro. Das Trainee-Programm beginnt nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren im November 2014. Interessenten können sich unter: www.rewe-group.at/karriere bewerben.

Das neue Programm richtet sich an Menschen in der zweiten Hälfte ihres Berufslebens, jedenfalls über 45, besser noch über 50. Gesucht werden Selbstständige, Menschen mit Lehrabschluss oder Matura, die ihren Job verloren haben oder auch Wiedereinsteiger.

Und man will lange, mindestens zehn Jahre, von den neuen, älteren Mitarbeitern profitieren. Deren Loyalität sei viel höher als die der Jungen – die ziehen bekanntlich nach drei bis fünf Jahren in den nächsten Job.red

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Billa unterwegs: Durchdachtes Konzept für einen schnellen und unkomplizierten Einkauf bei 47 Shell-Tankstellen
Handel
26.11.2018

Insgesamt 47 Shops wurden in den vergangenen drei Monaten von der Shell Austria GmbH in Kooperation mit der Adeg Österreich Handelsaktiengesellschaft, als Teil der Rewe International AG, ...

Madlberger
31.10.2018

Globalisierung, Digitalisierung und das vertikale Gerangel um einen höheren Wertschöpfungsanteil: All diese Faktoren führen in letzter Zeit in Europa zu einem Klimawandel in der Beziehung zwischen ...

Thema
17.10.2018

Die EU plant die Richtlinie über unlautere Handelspraktiken (UTP) auf große agierende FMCG-Konzerne zu erweitern. Diese Änderungsanträge hätten alles andere als positive Folgen für den Handel.

Madlberger
09.10.2018

Weil immer mehr Markenartikel-Multis über die drei deutschsprachigen Länder Deutschland, Österreich und Schweiz eine gemeinsame Marketing- und Verkaufsorganisation stülpen, sehen sich heimische ...

Das Team rund um Billa Regionalmanagerin Anna Leitner ist bereit für das gemeinsame Kocherlebnis. Billa: Marktmanagerin Ursula Hammerlindl, E-Commerce Abteilungsleiterin Kerstin Köstinger, Marktmanagerinnen Marianne Kern, Elfriede Stoppacher und Tina Dirnberger, Abteilungsleiterin Obst Maria-Alexandra Leopold, Abteilungsleiterinnen Feinkost Annelies Brugger und Andrea Imnitzer und Regionalmangerin Anna Leitner Lebenshilfe: Geschäftsführer Ferenc Ullmann, Melanie Stiglitz, Elfriede Schumik, Betreuerin
Handel
24.09.2018

Billa vergibt bereits zum sechsten Mal den ‚Unser BILLA Herz‘-Award für das freiwillige soziale Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter direkt in ihrer Region. Außerdem können sich Kunden ...

Werbung