Direkt zum Inhalt
Im September selbst machte der Umsatzzuwachs im gesamten Einzelhandel 4,2 Prozent aus, was inflationsbereinigt 1,3 Prozent entspricht

Einzelhandel setzte bis September mehr um

13.11.2017

Der reale Absatz im Einzelhandel betrug laut Statistik Austria bis Ende September um 0,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Im Lebensmitteleinzelhandel lag das reale Plus bei 0,7 Prozent. Der Aufschwung, so das Wifo, soll auch in den nächsten Monaten noch anhalten.

Laut Statistik Austria erzielten  die österreichischen Einzelhändler - ohne Handel mit Kfz, inklusive Tankstellen – heuer im Zeitraum von Jänner bis September einen Umsatzzuwachs von 3,0 Prozent und ein reales inflationsbereinigtes Absatzplus von 0,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Einzelhandel ohne Kfz-Handel und ohne Tankstellen steigerte den Umsatz nominell um 2,8 Prozent und real um 1,0 Prozent. Dazu kommt, dass der Berichtszeitraum heuer mit 227 Einkaufstagen einen Verkaufstag weniger als im Vorjahr hatte.

Im Lebensmittel-Einzelhandel gab es ein Plus von 3,0 Prozent (nominell) bzw. 0,7 Prozent (real). Im Bereich Bekleidung und Schuhe gab es zwar ein nominelles Umsatzplus von 0,5 Prozent, real jedoch ein Minus von 0,8 Prozent. Die größten Zuwächse verzeichnete aber der Versand- und Internet-Einzelhandel mit nominell 7,3 Prozent und inflationsbereinigt 5,6 Prozent.

Nach einer Beschleunigung des Wirtschaftswachstums im 1. Halbjahr 2017 deuten die Unternehmensumfragen des Wirtschaftsforschungsinstituts (Wifo) vorerst auf keine weitere Verstärkung des Aufschwunges in Österreich hin. Die heimische Wirtschaft sollte daher 2018 ebenso stark wachsen wie 2017.  Derzeit steht der Aufschwung in Österreich auf einer breiten Basis. Neben der üblicherweise sehr konjunkturreagiblen Warenproduktion sind auch die Bauwirtschaft, der Handel und die unternehmensnahen Dienstleistungen beteiligt. Der Tourismus profitiert ebenfalls von der guten Konjunktur im In- und Ausland. (apa/ar)

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Thema
31.10.2018

Halloween wird hierzulande immer beliebter. Deswegen hofft der Handel den Gruselfest-Umsatz von 2017 zu übertreffen. Neben Süßigkeiten, Kürbisse, Kostüme, Schminke sind anlässlich des Fests auch ...

Handel
29.10.2018

Das Fazit der jährlichen von der Arbeiterkammer Wien durchgeführten Branchenanalyse fällt gut für den Handel aus. Die Ergebnisse zeigen steigende Umsätze, eine gute Ertragslage und eine solide ...

Handel
29.08.2018

Schlechtere Geschäfte mit Bekleidung und Haushaltswaren haben 2017 auf den Umsatz des deutschen Kaffee- und Handelskonzerns Tchibo gedrückt. Dafür lief es mit dem Kaffee-Geschäft besser.

Thema
01.08.2018

Die Zwischenbilanz über das erste Halbjahr 2018 im stationären Einzelhandel zeigt, dass die Konjunkturentwicklung wieder abflacht. Der EH hat in Sachen Umsatz ein turbulentes halbes Jahr hinter ...

Industrie
20.06.2018

Nahrungsmittelproduzent Dr. Oetker verkaufte Ende 2017 die Reederei Hamburg-Süd. Mit dem Erlös will der Konzern durch Zukäufe wachsen.

Werbung