Direkt zum Inhalt

Einzelhandel setzte real um 0,3 Prozent mehr um

05.10.2011

Österreichs Einzelhandel (ohne Autos) hat im August seinen Umsatz - bereinigt um die Inflation - um 0,3 Prozent im Jahresvergleich gesteigert. Nominell legte der August-Umsatz um 4,0 Prozent zu, teilte die Statistik Austria mit.

Ohne Berücksichtigung von Tankstellen erhöhte sich das Absatzvolumen um 0,9 Prozent; das Ergebnis wurde mit gleich vielen Einkaufstagen (26) erreicht wie im Vorjahresmonat. Getragen wurde die positive Entwicklung vor allem durch den Lebensmittel-, Getränke- und Tabakwarenhandel. Die Umsatzzuwächse lagen im August 2010 sowohl nominell (+7,2 Prozent) als auch real (+3,5 Prozent) deutlich über dem August 2010. Beim Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln war hingegen lediglich eine Umsatzsteigerung von 1,7 Prozent zu verzeichnen, was einem 0,7-prozentigen Rückgang des Absatzes entspricht.

 

Von Jänner bis August 2011 setzte der österreichische Einzelhandel (ohne Kfz und ohne Tankstellen) real um 0,6 Prozent weniger um als im Vorjahreszeitraum. Nominell gab es ein Plus von 2,6 Prozent. Mit stärkeren Absatzrückgängen waren in den ersten acht Monaten des Jahres Uhren- und Schmuckhändler (-9,2 Prozent), der Sportartikel- (-3,7 Prozent) sowie der Handel mit Bekleidung und Schuhen (-3,1 Prozent) konfrontiert.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
10.04.2019

Der Gesamtumsatz stieg leicht, der hohe Marktanteil konnte gehalten werden.

Thema
14.11.2018

Der Erfolg des Online-Handels zwingt stationäre Geschäfte dazu, sich neu aufzustellen. Der IT-Dienstleister Adesso präsentierte nun Möglichkeiten die Digitalisierung in den klassischen Handel ...

Industrie
12.11.2018

Der Umsatz und das Ergebnis von Manner sind im letzten Quartal durch die niedrigeren Rohstoffpreise gestiegen. Auch die Aussichten für das Unternehmen sind rosig.

Thema
07.11.2018

Die österreichischen Shopping Malls bewegen sich im Gegensatz zur Handelswelt nur langsam. Im Moment können die Shopping Center ihren Umsatz noch halten, doch die notwendigen Anpassungen fehlen ...

Handel
07.11.2018

Der Einzelhandelsumsatz im September 2018 ist um 1,9 Prozent niedriger als im September 2017, Damit verbuchen Händler den stärksten Rückgang seit Jänner 2016.

Werbung