Direkt zum Inhalt
Feierliche Übergabe des BGF-Gütesiegel (v. l.): NÖGKK-Obmann Gerhard Hutter, Spar-Geschäftsführer Alois Huber, Karin Pechacek, NÖGKK-Generaldirektor Jan Pazourek und LR Maurice Androsch

Erneut BGF-Gütesiegel für Spar-Zentrale in St. Pölten

20.04.2017

Im März 2014 wurde die Spar-Zentrale in St. Pölten von der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse zum ersten Mal für das Mitarbeiter-Gesundheitsprogramm „Gesund bei Spar“ ausgezeichnet. Nun erhielt der Betrieb zum zweiten Mal das BGF-Gütesiegel bis 2019.

Gesund, zufrieden und leistungsfähig – solche Mitarbeiter wünschen sich Unternehmen. Bei Spar ist Mitarbeitergesundheit in der Unternehmensstrategie verankert. Die Spar-Zentrale in St. Pölten lebt mit der Initiative „Gesund bei Spar“ ein nachhaltiges Programm, das das Gesundheitsbewusstsein stärkt und das Gesundheitsverhalten langfristig positiv verändert.

Für jeden das passende Angebot

Die gesundheitsorientierten Angebote für alle 6600 Spar-Mitarbeiter fußen auf den 4 Säulen: Ernährung, Bewegung, Entspannung und Vorsorge. So können die Mitarbeiter eine Vielzahl an Gesundheitsaktivitäten nutzen. Seien es Maßnahmen die eine Verbesserung der Arbeitsumgebung oder eine Reduktion von Arbeitsbelastungen zur Folge haben oder aber fachliche und persönliche Weiterbildungsmöglichkeiten oder Maßnahmen aus dem Projekt „Beruf & Familie“. Ebenso aktiv ist man bei Spar im Bereich der Verhaltensprävention mit monatlichen Vorträgen, diversen Impfaktionen, Vorsorgeuntersuchungen, Shiatsu Massagen und Bewegungseinheiten wie z.B. „Fit rund um die Wirbelsäule“.  Hauptaugenmerk wird durch die Initiative „Betriebliche Sozialberatung“ auf  3700 Wiener Filialmitarbeiter gelegt, die zu den Themen Arbeit, Bildung, Familie/Kinder, Finanzen, Gesundheit, Recht/Behörden und Wohnen die Möglichkeit einer kostenlosen Beratung durch die Caritas in Anspruch nehmen können. Zusätzlichen Ansporn bietet ein  Aufruf in den Spar-Märkten mit einer „Team Challenge“, in der die besten Ideen und gelebte Praxisbeispiele gesucht und erfolgreiche Aktivitäten in einem Newsletter mit Fotos und Kurzberichten veröffentlicht werden.

Attraktiver, moderner Arbeitgeber

Die neuerliche Auszeichnung, diesmal von Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner, ist eine Bestätigung für das Engagement. Die Jury hob neben den zahlreichen Gesundheitsangeboten die strategische Implementierung von Gesundheit, die gesunde Führungskultur, die Gesundheitsinfrastruktur, diverse Maßnahmen zur mentalen Fitness und die flexiblen Arbeitszeitenmodelle positiv hervor. Spar ist sich der Verantwortung für seine Mitarbeiter bewusst: „Ich bin davon überzeugt, dass Gesundheit auch eine Gemeinschaftsaufgabe ist. In diesem Sinne freuen wir uns auch über Ideen und Engagement unserer Mitarbeiter“, so Spar-Geschäftsführer Alois Huber.  „Wir wollen ein attraktiver, moderner Arbeitgeber sein, der den Menschen neben beruflichen Herausforderungen auch ein angenehmes Job-Umfeld bietet.“

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Das Rennen um die "Tierwohl"-Vermarktung biegt in die nächste Runde ein
Thema
14.03.2017

 „Tierwohl“-Fleisch, von Handelsmarken emotional kommuniziert, hilft der Landwirtschaft, von Massentierhaltung und Billigproduktion auf nachhaltige Wertschöpfung umzuschalten.

Marktleiterin Sigrid Vögel und ihr Stellvertreter Christian Behrend freuen sich über die Auszeichnung
Handel
02.03.2017

Die „Goldene Tanne 2016“, die höchste interne Auszeichnung von Spar Österreich, ging heuer an den Eurospar Bregenz-Mariahilf, der vor vier Jahren rundum erneuert wurde.

Spar-Vorstandsvorsitzender Gerhard Drexel
Handel
23.02.2017

Spar Österreich hat 2016 abermals an Umsatz ordentlich zugelegt. Damit wurden in einer allgemein schwierigen wirtschaftlichen Situation neue Arbeitsplätze geschaffen.

Interviews
23.02.2017

Gerhard Drexel, Vorstandsvorsitzender der Spar, in einem Interview mit der Handelszeitung über die Entwicklungen des Jahres 2016.

Bei der Präsentation (v.l.): Dr. med. Markus Metka, Spar-Vorstandsvorsitzender Gerhard Drexel und Dr. med. Friedrich Hoppichler
Handel
02.02.2017

In den vergangenen Jahren ging es vor allem um eine möglichst fettarme Ernährung, nun liegt die Zuckerreduktion im Fokus der gesunden Ernährung. Für Spar Grund genug eine Offensive zur ...

Werbung