Direkt zum Inhalt

Es liegt was in der Luft

15.12.2006

Die Annäherung der beiden Großen muss einen schweren Belastungstest aushalten.

Kommentar von Gabi Jiresch

Eigentlich sollte es der Duft von Tannenzweigen, Punsch und Keksen sein. Doch halt: Es riecht nach Ärger, der sich immer mehr ausbreitet.

Stein des Anstoßes ist die 24,9-%-ige Beteiligung der Rewe an der Adeg. Die Spar will diese Beteiligung nicht einfach so wegstecken und agiert laufend und heftig gegen die Genehmigung durch das Kartellgericht.
Die Entscheidung werden wohl im Endeffekt Juristen treffen, die Meinungen gehen auch hier weit auseinander: Die einen meinen „es handle sich lediglich um eine Beteiligung“ und die Wettbewerbsbehörde müsste gar nicht eingeschaltet werden.
Die anderen sehen durch Beteiligung sehr wohl eine Bedrohung der Handelslandschaft durch eine weitere Konzentration im Einkauf.
Wie gesagt, hier wird Justizia entscheiden.
Enttäuschend ist trotzdem die Tatsache, dass damit die Annäherung der beiden Großen im Lebensmittelhandel jäh zu Ende ging. Und hier wieder die Stimmung zu reparieren ist nicht einfach.
Dabei gäbe es für den Lebensmittelhandel in Österreich gute Nachrichten, wenn man einer Mercer-Studie aus Deutschland Glauben schenken darf. Dort liegt der Anteil des Hard-Diskonts bei mehr als 40%, was wirklich erschreckend ist. Aber eine Trendumkehr ist mehr als in Aussicht, sie steht schon vor der Tür. Das Schlüsselwort heißt „Sortiment“. Denn die Konsumenten bevorzugen laut Studie jene Märkte, die einen Kompetenzvorsprung bei Angebotsauswahl und -qualität besitzen und dabei den wichtigen Preisfaktor nicht aus den Augen lassen. Viele sprechen derzeit von einer Renaissance der Supermärkte – wir werden es ja sehen.
In diesem hoffentlich positiven Sinne und mit einem optimistischen Blick ins Neue Jahr 2007 wünschen wir Ihnen entspannte und schöne Feiertage ohne Ärger und hoffen für Sie, dass das Neue Jahr Gutes bereit hält!

Ihr Team der LK-Handelszeitung

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung