Direkt zum Inhalt

Ethno-Food

22.08.2007

Im Gesamtmarkt für Ethno-Produkte (inklusive Diskonter) ist der Trend zu asiatischen Produkten weiterhin ungebrochen. Im LH Total (exkl. Hofer/Lidl) entwickelten sich einzelne Warengruppen überaus positiv, z.B. Kokosmilch wuchs wertmäßig +11,6% im Vergleich zum letzten Jahr.

Die gute Entwicklung wirkt sich auch dahingehend aus, dass immer mehr asiatische Produkte in anderen Warengruppen gelauncht werden, z.B. TK- Fertiggerichte von Iglo und Trockenfertiggerichte von Knorr und Maggi usw.
Wie man anhand der Absatzentwicklung von Ethno-Produkten sieht, lassen sich die Verwender kaum nach soziodemografischen Faktoren einteilen. Vielmehr ist es eine Gruppe von Konsumenten, die im Bereich der Ernährung neugierig an verschiedenartige Kochstile herangeht.
Der Konsument wird immer offener und interessierter für neue Trends und Speisen. Mit hervorragenden Produkten und einer starken Präsenz am POP lassen sich dabei die Wachstumsraten in den nächsten Jahren weiter steigern. Die Konsumenten von heute öffnen sich mehr und mehr der internationalen Küche, fürchten jedoch Stunden in der Küche zu stehen und Gerichte zuzubereiten, deren Gelingen nicht 100-%-ig sicher ist. Abhilfe schafft hier der hohe Convenience-Grad der Produkte.
Es gibt sowohl Handelsmarken im klassischen LEH mit eher schmalem Sortiment als auch Diskonteraktivitäten mit einer großen Produktvielfalt (zeitlich limitierte Aktionen).
Im Asia-Bereich steht lt. GfK die Marke im Hintergrund; diese wird vom Kunden nur in Einzelfällen wahrgenommen. Daher ist die Bedeutung von Eigenmarken nicht groß. In der Praxis ist ein Großteil der erhältlichen Marken/Produkte auf die beiden großen Ketten Österreichs aufgeteilt, was einer Exklusivität und somit einer Eigenmarke gleichkommt.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung