Direkt zum Inhalt

Fandler Ölmühlen investiert in Abfüllanlage für Öl-Miniaturen

17.06.2019

Rund 90.000 Euro investierte die steirische Ölmühle Fandler in die neue Betriebsanlage am Produktionsstandort in Pöllau. Ab sofort können dort Österreichs erste „Öl-Shots“ – eine neue, minimierte Gebindeart – hergestellt werden.

Egal ob für den „On the Go“-Salat, zum Ausprobieren neuer Sorten oder als innovatives Geschenkset: alle Fandler Öle sind ab Juni auch als „Öl-Miniaturen“ im 20 ml-Gebinde erhältlich und vielfältig einsetzbar.

Tradition mit Zukunft

Seit 1926 produziert die steirische Ölmühle Fandler hochwertige Speiseöle. Mittlerweile zählt die Ölmühle mehr als 40 sorgfältig verarbeitete Öle in ihrem Sortiment und ist zu einer der bekanntesten Ölmühlen des Landes avanciert. Um den steigenden Bedürfnissen des Endkonsumenten nach neuen, praktischen Lösungen gerecht zu werden, überrascht das Unternehmen nun mit Miniatur-Ausgaben aller im Sortiment befindlicher Öle. Dafür nahm das Unternehmen knapp 90.000 Euro für eine neue Abfüllanlage in die Hand. Nach knapp einem Jahr Entwicklungs- und Errichtungszeit steht für die Produktion der 20 ml Öl-Shots eine rund 30m² große Abfüllanlage am Produktionsgelände. Die neue Anlage ist außerordentlich leistungsfähig und schnell. Sie zeichnet sich vor allem durch ihr flottes Rüstsystem aus, mit dem sie es in weniger als zwei Sekunde schafft eine 20 ml große Flasche zu befüllen. Dazu erklärt Peter Schloffer, Geschäftsführer der Ölmühle Fandler: „Wir sind sehr stolz auf unsere Investition, die es uns künftig ermöglicht, unsere Öle weiterhin in bester Qualität - ab jetzt auch im kleineren Format – zu produzieren.“

Leicht und schnell verbraucht

Ein Schuss Gesundheit zum Mitnehmen Besonders, wenn die Temperaturen im Sommer klettern, passt sich der Appetit an die heißen Tage an. Für viele ÖsterreicherInnen steht in dieser Zeit der Genuss von leichten, knackigen Salaten und erstklassigem Dressing vordergründlich am Speiseplan. Dabei wird gerne mit allerlei Kräutern, Gewürzen und vor allem mit Speiseöl als kostbarerer Geschmacksträger experimentiert – die Herausforderung dabei: Die Haltbarkeitsdauer, oder der Stauraum. Genau hier setzt die Ölmühle Fandler mit der neuen innovativen Idee, den sogenannten Öl-Shots an. Denn ab sofort ermöglichen die Nährstoff-Booster in Miniatur-Größe, all jenen die sich an einer Vielzahl der individuellen Öl-Charaktere probieren wollen, die kostbaren Öle restlos zu verwerten – ohne diese zu überlagern. Josef Spindler, Geschäftsführer der Ölmühle Fandler, zeigt sich überzeugt: „Die neuen 20 ml Öl-Shots inspirieren nicht nur dazu, Neues zu entdecken und die verschiedenen Sorten zu kombinieren. Aufgrund ihrer handlichen Größe sind sie wahre Platzsparer und können problemlos unterwegs im Rucksack, zu Hause im Kühlschrank, oder im Büro zwischen den Lebensmittel-Lagern der Kollegen und Kolleginnen verstaut werden.“

Erhältlich sind die neuen Öl-Miniaturen im Verkaufslokal der Ölmühle Fandler sowie im Webshop (www.fandler.at).

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Der Murpark in Graz wurde im Vorjahr deutlich ausgebaut.
Handel
21.03.2019

Modernisierungen und Investitionen in bestehende und neue Standorte zahlen sich offenbar aus - die Händler in den SES-Shoppingcentern konnten ihre Umsätze gegenüber 2017 deutlich steigern.

v.l.n.r. Braumeister Heinz Wasner, Mag. Karl Schwarz, Inhaber der Privatbrauerei Zwettl und Alfred Sturm, Obmann der Erzeugergemeinschaft Edelkorn
Industrie
14.01.2019

Nach der guten Entwicklung der vergangenen Jahre konnte auch 2018 ein sowohl mengen- als auch umsatzmäßig erfreuliches Wachstum verbucht werden.

Die geplante Neuaufstellung des Unternehmens führt mittelfristig zu roten Zahlen.
International
07.01.2019

Der Essener Discounter Aldi Nord schreibt im Heimatmarkt erstmals rote Zahlen. In diesem und voraussichtlich auch im kommenden Jahr wird das Unternehmen in Deutschland Verluste machen.

Der Anteil an Bio-Produkten bei dm steigt stetig - sowohl bei der Eigenmarke dmBio als auch beim Angebot anderer Produzenten.
Handel
23.02.2016

Seit Ende des Vorjahres beliefern fünf zusätzliche heimische, bio-zertifizierte Familienbetriebe dm drogerie markt mit ausgewählten Produkten.

Werbung