Direkt zum Inhalt

Feines Genuss-Konzept in Salzburg

14.10.2004

Magazin. Gut essen und trinken, Wein- oder Schokolade verkosten, alles über die Genusswelt erfahren und für zuhause mitnehmen.

Die Kombination von Feinkost, Vinothek, Weinbar und Edel-Accessoires-Fachgeschäft machen aus dem „Magazin“ von Claudia und Raimund Katterbauer ein Multi-Kulinarium, das nicht nur in Salzburg einzigartig ist.

Entstanden aus einer relativ einfachen Idee – und zwar den Leuten Zeit sparen zu wollen – haben sie eines der komplexesten Gastronomiekonzepte in Salzburg umgesetzt. Auf rund 600 m2 findet man im „Magazin“ eine Feinkostabteilung, eine kleine Boutique für Tischkultur, Blumen und Küchenaccessoires, eine Weinbar, eine Vinothek und natürlich den Gastronomiebereich. „Wir sehen es als unsere Aufgabe, die Leute auch an Neues heranzuführen. Dabei ergänzen sich die Gastronomie und der Feinkostbereich natürlich perfekt. Die Gäste haben im Lokal die Möglichkeit, Produkte auszuprobieren und bekommen diese im Feinkostladen dann gleich auch für zuhause“, erklärt Raimund Katterbauer. Neue Genuss-Eindrücke können sich die Gäste auch bei Schokoladen- oder Weinverkostungen holen, die regelmäßig im Magazin stattfinden.

Durchdacht ist aber nicht nur die Kombination der Angebotsbereiche, sondern auch das Sortiment selbst. Zum Mitnehmen gibt’s im „Magazin“ u. a. rund 640 feinste Weine, Edel&Gut sowie Zotter-Schokoladen, biologische Tees aus England, Schnäpse und Marmeladen sowie zahlreiche Fink´s Spezialitäten aus dem Vulkan-Land. Eine große Auswahl an Olivenölen, Brot eines regionalen Bäckers aus Hallein, Käse unter anderem aus dem Tölzer Kasladen, Serrano- und Vulcano-Schinken oder Salami mit Fenchel dürfen natürlich auch nicht fehlen. „Bei uns findet man alles, was man für ein ordentliches Abendessen braucht. Dazu gehört auch High-end-Convenience wie eine fertige Kürbissuppe mit Ingwer oder Fonds. Und sollte im Feinkostladen tatsächlich eine Kleinigkeit fehlen, holen wir sie eben aus dem Gastronomiebereich. Soviel Service muss einfach sein“, meint Claudia Katterbauer.

www.magazin.co.at

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung