Direkt zum Inhalt

Fertiggerichte - Klarheit des Angebots

12.07.2002

Fertiggerichte suchen die räumliche und emotionale Nähe zueinander und kommen erst dann voll zur Wirkung, wenn sie sich dem Verbraucher als klar erkennbare Warengruppe mit einem klar erkennbaren Produktnutzen präsentieren.

Je nachdem, ob eine Fertiggericht als klasischer Impulsartikel oder eher als Plankaufartikel einzustufen ist, sind Zweitplazierungen zwingend angebracht. Speziell bei Neueinführungen heißt es, durch POS-Werbung für die notwendige Aufmerksamkeit zu sorgen. Dort wo es Sinn macht (z. B. Saucen etc.) setzen umsatzstarke Supermärkte nicht umsonst regelmäßig und gezielt auf Verbundplazierung.
Der Kunde will Bequemlichkeit und Schnelligkeit nicht nur zu Hause, sondern bereits im Geschäft erleben. Die präzise Preisauszeichnung gewinnt unter diesem Blickwinkel zusätzlich an Gewicht. Ausverkauftsituationen, also das Fehlen gelisteter und womöglich stark beworbener Artikel, müssen zu Recht als Umsatzkiller bezeichnet werden.

Abgesehen von den damit verbundenen finanziellen Verlusten verärgern hohe Out-of-Stock-Raten über kurz oder lang selbst die treuesten Stammkunden jedes Lebensmittelgeschäfts.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

(v. l. n. r.): Claus Hofmann-Credner (Marketingleiter bei Almdudler), Gerhard Schilling (Geschäftsführer von Almdudler) und Prof. Dr. Werner Beutelmeyer (Institutsvorstand und Eigentümer des market instituts) bei der Übergabe des Customer Excellence Awards 2020
Industrie
02.07.2020

In einer market institut-Befragung von 46.000 Konsumenten setzt sich Almdudler mit klarem Abstand gegen 27 weitere Limonademarken durch.

: v.l.: Harald Mießner, Michael Paterno, Marcel Haraszti, Elke Wilgmann, Robert Nagele und Erich Szuchy
Handel
02.07.2020

Mit der neuen Organisationseinheit „Billa Merkur Österreich“ (BMÖ) werden künftig beide Supermarkt-Vertriebsformate des Lebensmittelhändlers aus einer Organisation und einem Unternehmen heraus von ...

SalzburMilch-Geschäftsführer Andreas Gasteiger hebt die Erzeugerpreise seiner 2.500 Milchbauern deutlich an.
Industrie
02.07.2020

Die drittgrößte Molkerei Österreichs, seit 1. Juli 2020 wieder vollständig im Eigentum der regionalen Bauern-Genossenschaften, hebt den Bauern-Milchauszahlungspreis für ihre rund 2.500 Milchbauern ...

Markenartikel
01.07.2020

Das Wiener Traditionsunternehmen Mautner Markhof begeistert mit laufender Produktinnovation und bringt nun eine neue Sirup-Range auf den Markt: Sirup mit 70 % Fruchtsaftanteil.

Knapp 100 Lidl-Mitarbeiter hatten sich mit der "Great Place To Work"-Trophäe fotografieren lassen - mal 10 wurden 1.000 Euro gespendet.
Handel
01.07.2020

Lidl Österreich unterstützt SOS-Kinderdorf mit Einkaufsgutscheinen im Wert von 1.000 Euro. Gesammelt wurden die Spenden mit Fotos der Lidl-Mitarbeiter mit der „Great Place to Work“-Wandertrophäe ...

Werbung