Direkt zum Inhalt
Das Interspar-Einkaufszentrum in Imst ist derzeit noch im Rohbau, der Eröffnungstermin im November 2017 sollte halten

Firstfeier bei Interspar in Imst

18.05.2017

Der erste Interspar im Tiroler Oberland nimmt Gestalt an. Die Bauarbeiten schreiten auf dem 18.300 m2 großem Areal des Interspar-Einkaufzentrum gehen zügig voran und vor kurzem wurde die Dachgleiche erreicht. Es schaut also gut aus, dass die Eröffnung planmäßige Ende November 2017 stattfindet.

Das Tiroler Oberland war bis vor kurzem noch ein weißer Fleck auf der Interspar-Landkarte. Dank der perfekten Zusammenarbeit mit dem Land Tirol, der Stadt Imst und Privateigentümern wird jedoch seit knapp sechs Monaten auf Hochtouren der erste Interspar-Standort im Westen des SPAR-Gründungslands Tirol errichtet. Zuletzt befand man sich beim Dachaufbau des neuen Einkaufszentrums – am Mittwoch wurde schließlich die Dachgleiche erreicht. Im nächsten Schritt startet Interspar mit dem Innenaufbau am neuen Standort. Die Fertigstellung ist für Ende November 2017 geplant. „Wir sind mit dem bisherigen Baufortschritt mehr als zufrieden und liegen zeitlich voll im Plan. Somit können wir mit unserem ersten Vollversorger und dem gesamten Einkaufszentrum wie geplant ans Netz gehen“, freut sich Interspar-Regionaldirektor Andreas Reisch.

Einkaufs- und Gemeindezentrum

Mit dem neuen Einkaufszentrum schafft Interspar gemeinsam mit weiteren Shop-Partnern für 180 Mitarbeiter einen der modernsten Arbeitsplätze Tirols. Zugleich investiert Interspar in die Vollversorgung in der Tiroler Gemeinde. „Dieser neue Standort ist Arbeitgeber und Gemeindezentrum für die heimische Bevölkerung zugleich. Alleine im Interspar-Hypermarkt bieten wir unseren Kunden künftig über 50.000 Produkte für das tägliche Leben zu Hause. Kulinarisch verwöhnt werden diese im Interspar-Restaurant. Und abgerundet wird dieser tolle Branchenmix schließlich durch weitere Shops und Stores. Das ist einzigartig im Tiroler Oberland“, erklärt der zukünftige Interspar-Geschäftsleiter Hans-Jörg Schuth.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Mit einem Wiederverwendbar-Sackerl sagt INTERSPAR den leichten Obst- und Gemüsesackerl den Kampf an. Waagen-Etiketten können an der angenähten Stofflasche befestigt werden. Das Netz ist waschbar und spart ab der sechsten Verwendung Ressourcen und CO2 ein. Die 4er-Packung ist in allen INTERSPAR-Hypermärkten um € 1,49 erhältlich.
Handel
18.04.2018

Interspar testet ab sofort eine Alternative zu den herkömmlichen Plastik-Sackerln für Obst und Gemüse.

93.000 Euro für den guten Zweck: INTERSPAR Österreich-Geschäftsführer Mag. Markus Kaser (rechts im Bild) übergab die Spendensummen an Mag. Christian Moser, Geschäftsführer von SOS-Kinderdorf.
Handel
18.04.2018

Die langjährige Zusammenarbeit von Interspar und SOS-Kinderdorf geht weiter. 93.000 Euro spendete der Lebensmittelhändler an die Sozialorganisation für das Projekt Umwelt und Nachhaltigkeit.

Der Lebensmittelhandel Kooperiert mit Jungunternehmen
Handel
11.04.2018

Obwohl E-Commerce Riesen neue Branchen erobern, versuchen immer mehr Start-ups am Markt durchzustarten. Die Jungunternehmen scheinen den Markt mit ihren neuen Ideen tatsächlich zu bewegen, denn ...

TANN-Betriebsleiter St. Pölten Helmut Gattringer, SPAR-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch, LH-Stv. Dr. Stephan Pernkopf, SPAR-Geschäftsführer Mag. Alois Huber, Ing. Werner Habermann vom Gut Streitdorf und AMA-Geschäftsführer Dr. Michael Blass (v.l.).
Thema
09.04.2018

Die Handelskette Spar weitet ihr Markenprogramm "TANN schaut drauf" - das den Fokus verstärkt auf Regionalität und Tierwohl legt - nun auf heimische Rinderbauern aus.

In der Kategorie "Tiernahrung" wurde Fressnapf Österreich zum Händler des Jahres 2016/2017 gekürt.
Handel
12.03.2018

Im Rahmen der größten Verbraucherumfrage Österreichs wurde der Marktführer bei Tierfutter und -zubehör in der Kategorie „Tiernahrung“ zum besten Händler gekürt.

Werbung