Direkt zum Inhalt
Spar arbeitet bei seinem gesamten Fisch-Sortiment eng mit dem WWF Österreich zusammen

Fischgenuss ohne Reue

15.12.2016

Trotz überfischter Meere muss man auf Fisch nicht verzichten, vorausgesetzt man geht bewusst Einkaufen. Spar unterstützt mit der neuen Eigenmarkte Spar Fisch-Genuss den verantwortungsvollen Fisch-Verkauf, aber auch Thai Union, einer der führenden Fischerei-Unternehmen, setzt sich für eine nachhaltigen Thunfisch-Fang ein.

Bereits jeder zweite Fisch wird in Österreich bei Spar, Eurospar oder Interspar gekauft. Spar ist damit der größte Fischhändler Österreichs und arbeitet bei seinem gesamten Fisch-Sortiment seit einigen Jahren sehr eng mit dem WWF Österreich zusammen. „Auch für die Einführung der neuen Fisch-Eigenmarke gingen wir beratend an Bord. Nach sorgsamer Prüfung der Spar Fisch-Genuss-Produkte konnten wir diese als ‚verantwortungsvoll’ bewerten. Das bedeutet, dass sich der Konsument darauf verlassen kann, dass er keine bedrohten Fischarten kauft oder diese aus zweifelhaften Aquakulturen bezieht“, erklärt Axel Hein, Meeresbiologe des WWF Österreich. Bereits seit 2009 hat Spar, damals als einziges Lebensmitteleinzelhandelsunternehmen in Österreich, eine klare Fischeinkaufspolitik definiert und diese regelmäßig den veränderten Umwelt- und Marktbedingungen angepasst. Ab sofort sind bis zu sechs Produkte der neuen Eigenmarke (wie Bachsaiblingfilet, Welsfilet und Lachsforellenfilet) je nach Marktgröße in allen Spar-Supermärkten in den Theken oder im Kühlregal zu finden.

Thai Union: Digitale Rückverfolgbarkeit

Aber nicht nur in Österreich, auch weltweit tut sich immer mehr in Sachen Nachhaltigkeit bei der Fisch-Industrie. So hat vor wenigen Tagen die Thai Union Group, eines der weltweit führenden Fischerei-Unternehmen, bekanntgegeben, dass  sie sich zu 100 Prozent nachhaltigen Marken-Thunfisch verpflichtet, mit dem Ziel bis 2020 75 Prozent zu erreichen.  „Nur elf Thunfisch-Fischereien weltweit sind derzeit MSC-zertifiziert, sie liefern nur 14 Prozent des weltweiten Thunfisches. Unser Engagement und unsere Strategie werden daher positive Auswirkungen auf die gesamte Branche haben – und zwar durch die signifikante Angebotssteigerung an nachhaltig gefischtem Thunfisch für Verarbeiter, Händler und schlussendlich Kunden“, sagte Darian McBain, Global Director für nachhaltige Entwicklung bei Thai Union. Dafür investiert Thai Union auch in die digitale Rückverfolgbarkeit der Produkte, die das Unternehmen als Rückgrat der Nachhaltigkeit sieht. 

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
30.08.2017

Hofer bleibt in Sachen Nachhaltigkeit vorbildlich. Der Diskonter tritt dem UNGC bei, der größten Initiative für nachhaltige Unternehmungsführung. 

Industrie
30.08.2017

Auf Grund einer Greenpeace-Umfrage unter den größten österreichischen Molkereien kritisiert die NGO scheinbar willkürliche Festlegungen des MHD bei Milchprodukten. Im Visier steht auch ...

Gregor Schenkenfelder übernahm die Leitung des Bereichs Controlling, Rechnungswesen und Bilanzierung in der Spar-Zentrale Marchtrenk
Karriere
14.08.2017

Gregor Schenkenfelder übernahm im Juli den Bereich Controlling, Rechnungswesen und Bilanzierung der Spar-Zentrale Marchtrenk und ist somit für die Budgetverwaltung von Spar in Oberösterreich ...

Handelsmarken
14.08.2017

Der Superfood-Trend hat die Getränkewelt von Spar erreicht. 

Markenartikel
09.08.2017

Der Markt für Tiefkühl-Thunfisch wächst stetig (+23% AC Nielson, MAT 2016). 

Werbung