Direkt zum Inhalt
Bei der Verteilung: (v. l. n. r.) Elfriede Niederl (Fachinspektorin des Landesschulrates für Steiermark), David Eibel (Geschäftsführung OPST Obst Partner Steiermark GmbH), Elisabeth Meixner (Präsidentin des Landesschulrates für Steiermark), Franz Schaden (Marketingleitung OPST Obst Partner Steiermark GmbH), Sabine Sanka (Direktorin Volksschule Karl Morre) und Volksschüler.

Frische Äpfel für 132 steirische Schulen

21.10.2015

Das Projekt „Schulapfel“ von frisch-saftig-steirisch ist gestartet: In diesem Schuljahr werden 132 steirische Schulen von der OPST Obst Partner Steiermark GmbH mit frischen Äpfeln beliefert.

Mit Beginn des neuen Schuljahres 2015/2016 im September startete in der Steiermark das Projekt „Schulapfel“, das bereits im Sommer 2015 vorgestellt wurde. Damit sind die ersten Lieferungen der frisch-saftig-steirisch 10 kg-Schulapfel-Kartons bereits in den steirischen Schulen eingetroffen. Und das Interesse am Projekt ist groß. Rund 132 steirische Schulen nutzen schon jetzt das Angebot der wöchentlichen Lieferung frischer Äpfel direkt in die Schule. Zum derzeitigen Stand werden rund 17.600 Schüler mit 2,25 Tonnen Äpfel pro Woche versorgt. Umgesetzt wird das Projekt „Schulapfel“ von „frisch-saftig-steirisch, unterstützt vom Landesschulrat für Steiermark und durch EU-Mittel gefördert.

Wichtiger Bestandteil einer optimalen Schuljause
„Es geht uns darum, den steirischen Schülern das Apfelessen schmackhaft zu machen und bei der gesunden Ernährung im täglichen Leben zu unterstützen. Die gesunde Jause soll aktiv in den Schulen gelebt werden! Der Schulapfel ist unser kleiner Betrag dazu. Wir hoffen, dass sich im Laufe des Schuljahres noch viele weitere Schulen für das Projekt begeistern werden“, erklärt David Eibel, Geschäftsführer der OPST Obst Partner Steiermark GmbH, der sich über den Anklang des Projekts freut. Auch Elfriede Niederl, Fachinspektorin des Landesschulrates für die Steiermark, ist überzeugt vom Projekt „Schulapfel“: „Ein Apfel ist neben den anderen 3 Bausteinen  - Getreideerzeugnisse, Milchprodukt, Getränk - ein wichtiger Bestandteil einer optimalen Schuljause. Kinder benötigen einen regelmäßigen Energienachschub, da sie verglichen mit Erwachsenen kleinere Speicher für Nährstoffe und Flüssigkeit haben. Frühstück und Pausenfrühstück sollten sich dabei gegenseitig ergänzen. Eine "gesunde" Ernährung steigert bei Grundschulkindern laut einer finnischen Studie die geistigen Leistungen. Einen Apfel in der Pause und du hast eine optimale Jause!“

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung
Werbung