Direkt zum Inhalt

Frische Eier: Aktuell vor Ostern!

23.03.2005

Der österreichische Bauernbund und der Verband der Österreichischen Frischeiererzeugergemeinschaft will aktuell vor Ostern die Österreicherinnen und Österreicher davon überzeugen, dass der eingeschlagene Weg unter dem Titel "Geschmack der Heimat", Freiland- und Bodenhaltungseier zu produzieren, konsequent weiter verfolgt werden muss. Der Konsument soll mit seinem Eierkauf auch bewusst die österreichische Landwirtschaft unterstützen.

Fritz Grillitsch, Präsident des Österr. Bauernbundes und Nationalratsabgeordneter erläutert: "Die Initiative "Der Geschmack der Heimat" steht für artgerechte Tierhaltung und für die gute Qualität der Lebensmittel aus heimischer bäuerlicher Produktion. Die breite Auswahl im Supermarktregal ist nicht selbstverständlich. Jeder trägt mit seinem Einkauf dazu bei, die ausgezeichnete Arbeit der österreichischen Bauern zu unterstützen. Dieses Bewusstsein will der Bauernbund bei den Österreichern verbreiten helfen."

Ab 2009: Nur mehr Boden- und Freilandhaltung in Österreich
Nach dem neuen Bundestierschutzgesetz dürfen ab 2009 nur mehr Eier aus Boden- und Freilandhaltung in Österreich produziert werden. Damit ist ein ganz wesentlicher Schritt in Richtung Tierschutz und artgerechte Tierhaltung getan. Mit steigenden Investitionen für die alternativen Haltungsmethoden und dem massiven Preisdruck von Seiten des Handels sehen sich viele österreichische Bauern nun vor dem existentiellen Aus.
"Viele österreichische Bauern sehen sich nun mit umfangreichen Investitionen für die alternativen Haltungsmethoden und gleichzeitig mit einem massiven Preisdruck des Lebensmittelhandels konfrontiert. Das schafft enormen existenziellen Druck.", sagt Dipl. Ing. Benjamin Guggenberger, Geschäftsführer der Österreichischen Frischeiererzeugergemeinschaft. "Denn desto alternativer die Form der Hühnerhaltung ist, desto teurer ist diese auch."

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Der jö Bonus Club hält das Wir-Gefühl hoch und sucht Nominierungen für gemeinnützige Vereinsprojekte.
Handel
11.08.2020

Bis 20. September können gemeinnützige Vereine Projekte einreichen und jeweils bis zu 20.000 Euro Unterstützung gewinnen.

Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will: "Es gibt bereits zahlreiche Betriebsvereinbarungen zu diesem Thema. Außerdem liegt keine einheitliche Belastung der Handelsmitarbeiter vor, die eine weitere Gießkannenverpflichtung rechtfertigen würde."
Handel
11.08.2020

Die Gewerkschaft fordert eine kollektivvertraglich fixierte "Maskenpause" von 15 Minuten für die Mitarbeiter des Lebensmittelhandels. Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will hat einleuchtende ...

Handel
11.08.2020

Auch in Zeiten von Corona bleibt dm seinem Dauerpreisversprechen treu: „Unsere Preise im zweiten Quartal 2020 liegen gerade einmal 0,14 Prozent höher als vor zwölf Monaten“, gab dm Geschäftsführer ...

Auch während des Lockdowns haben die Österreicher weiterhin brav Altglas getrennt.
Thema
11.08.2020

Abfallwirtschaft und Glasrecycling sind systemrelevant. Sie leisten unverzichtbare Dienste für Sauberkeit und Hygiene im öffentlichen Raum. 127.000 Tonnen Altglas wurden im 1. Halbjahr 2020 ...

Madlberger
11.08.2020

Winzer Krems profitiert von Corona-resistenten Lieferungen an umsatzstarke Einzelhandelskunden in Österreich und Deutschland. Schnitten-Ikone Manner lässt sich vom Umsatzeinbruch im Tourismus- ...

Werbung