Direkt zum Inhalt

Frische Eier: Aktuell vor Ostern!

23.03.2005

Der österreichische Bauernbund und der Verband der Österreichischen Frischeiererzeugergemeinschaft will aktuell vor Ostern die Österreicherinnen und Österreicher davon überzeugen, dass der eingeschlagene Weg unter dem Titel "Geschmack der Heimat", Freiland- und Bodenhaltungseier zu produzieren, konsequent weiter verfolgt werden muss. Der Konsument soll mit seinem Eierkauf auch bewusst die österreichische Landwirtschaft unterstützen.

Fritz Grillitsch, Präsident des Österr. Bauernbundes und Nationalratsabgeordneter erläutert: "Die Initiative "Der Geschmack der Heimat" steht für artgerechte Tierhaltung und für die gute Qualität der Lebensmittel aus heimischer bäuerlicher Produktion. Die breite Auswahl im Supermarktregal ist nicht selbstverständlich. Jeder trägt mit seinem Einkauf dazu bei, die ausgezeichnete Arbeit der österreichischen Bauern zu unterstützen. Dieses Bewusstsein will der Bauernbund bei den Österreichern verbreiten helfen."

Ab 2009: Nur mehr Boden- und Freilandhaltung in Österreich
Nach dem neuen Bundestierschutzgesetz dürfen ab 2009 nur mehr Eier aus Boden- und Freilandhaltung in Österreich produziert werden. Damit ist ein ganz wesentlicher Schritt in Richtung Tierschutz und artgerechte Tierhaltung getan. Mit steigenden Investitionen für die alternativen Haltungsmethoden und dem massiven Preisdruck von Seiten des Handels sehen sich viele österreichische Bauern nun vor dem existentiellen Aus.
"Viele österreichische Bauern sehen sich nun mit umfangreichen Investitionen für die alternativen Haltungsmethoden und gleichzeitig mit einem massiven Preisdruck des Lebensmittelhandels konfrontiert. Das schafft enormen existenziellen Druck.", sagt Dipl. Ing. Benjamin Guggenberger, Geschäftsführer der Österreichischen Frischeiererzeugergemeinschaft. "Denn desto alternativer die Form der Hühnerhaltung ist, desto teurer ist diese auch."

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Feierliche Eröffnung der neuen Markthalle in Gmünd
Handel
17.09.2018

Nach 5-monatiger Umbauphase eröffnete Eurogast Pilz & Kiennast am 10.09. 2018 die Gmünder Markthalle. Der Standort des Gastronomiegroßhändlerns ist der zweite C+C Markt mit neuem Konzept.

(v.l.n.r.): Edelbert Schmelzer (BILLA Vertriebsmanager), Manfred Pitters (BILLA Vertriebsmanager) mit den neu gestarteten BILLA Lehrlingen
Handel
12.09.2018

Der Handel weiß die nächste Generation zu schätzen. Sowohl bei Billa, als auch bei Hofer werden die neuen Lehrlinge mit einer Willkommensveranstaltung im Unternehmen begrüßt. Zusätzlich gibt es ...

Madlberger
12.09.2018

Vordergründig wird in diesem Herbst über Digitalisierungs-Hype, Immobiliencoups, Arbeitskampf, Lebensmittel-Herkunft und Migrationsprobleme gestritten. Die größte aktuelle Baustelle im ...

Industrie
12.09.2018

SalzburgMilch unterstützt seine Lehrlinge neben der fundierten Ausbildung auch mit regelmäßigen Workshops und speziellen Mentoren-Programmen.

International
12.09.2018

Die deutschen Warenhaus-Riesen Kaufhof und Karstadt fusionieren um ihre Zukunft zu sichern und Geld zu sparen. 

Werbung