Direkt zum Inhalt
Drei Tage lang wird sich auf der Messe alles um Bio und frische Convenienceprodukte drehen.

Fruit Logistica-Messe in Berlin

17.01.2019

Auf der von 6. bis 8. Februar 2019 in Berlin stattfindenden Fruit Logistica präsentieren zahlreiche Aussteller aus beiden Bereichen ihre Produkte im Rahmen der Convenience und Organic Route. Online können sich Einkäufer, Fachbesucher und Interessierte individuelle Routen aus dem Pool von teilnehmenden Ausstellern zusammenstellen und so ihren Messebesuch optimal vorbereiten.

 

Diese Führungssymbole sollen die Routenplanung schon vor Messebeginn erleichtern

„Mit der Convenience und der Organic Route hat die Fruit Logistica ein Tool geschaffen, durch das Fachbesucher einen fundierten Überblick über das Marktangebot in dem Bereich der Bio- und Frische Convenience Produkte erhalten. An diesem Angebot nehmen ausschließlich zertifizierte Bio-Aussteller und etablierte Hersteller von Convenience Produkten teil“, sagt Madlen Miserius, Senior Product Managerin der Fruit Logistica.

Bio und Convenience als Umsatzturbos

Bis 2024 soll sich laut einer Studie von Zion Market Research der weltweite Umsatz an ökologischen Lebensmitteln nahezu verdreifachen und ein Gesamtvolumen von 323 Milliarden US-Dollar erreichen. Bio-Obst und -Gemüse werden an dieser Umsatzsteigerung einen hohen Anteil haben. Das Gleiche gilt, wie im Bio-Segment, auch für frische Convenience Produkte. Ein steigender Umsatz wird generell im Bereich Convenience Food prognostiziert. Besonders der asiatische Markt entwickelt sich in den letzten Jahren rasant weiter. China und Indien verzeichneten einen Umsatz von über 20 Milliarden US-Dollar. Globaler Spitzenreiter bleibt jedoch mit einem Umsatz von über 40 Milliarden US-Dollar die USA. In Europa setzen vor allem die Briten auf schnell verzehrbare Lebensmittel. Doch auch in Deutschland stieg der Verbrauch von Convenience Produkten und lag 2018 bei über 6 Milliarden US-Dollar. Dies entspricht einem Pro-Kopf Verbrauch von über 70 Kilogramm.

Anbieter gezielt finden

Im Virtual Market Place können alle Anbieter aus beiden Bereichen unter den Stichwörtern Convenience und Organic gezielt gefunden werden. Fachbesucher können dieses Angebot online nutzen und sich bereits vor Beginn der Messe, je nach Interesse, einen individuellen Messeplan zusammenstellen. Aussteller der Fruit Logistica mit Convenience und/oder Organic Produkten können sich noch bis Ende Januar 2019 als Teilnehmer für die Convenience und/oder Organic Route anmelden. Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Justyna Auernig (Qualitätsmanagerin der REWE Group in Österreich) beim Testen des Coatings
Thema
18.11.2019

Als erster Händler in Österreich testet die österreichische Rewe Group das sogenannte „Coating“. Dabei erhalten die Früchte einen dünnen essbaren Überzug, der die Zellatmung reduziert und die ...

Statt der bisher üblichen Bio-Plastikfolie kommen die Verpackungen von Spar Natur*pur Äpfeln und Avocados ab sofort nur mit Karton aus. Das spart jährlich fünf Tonnen Plastik ein.
Handel
31.10.2019

Die bisher verwendete Bio-Kunststoff-Folie wird durch eine Papierschleife ersetzt. Die neue Kartonverpackung kombiniert Kennzeichnungspflicht und praktische Packungsgrößen mit Recyclingfähigkeit ...

Die selbstständige Adeg Kauffrau Anna-Maria Buchmüller setzt sich mit den biologisch abbaubaren Öko-Sackerln für weniger Plastik ein
Handel
25.09.2019

Im Kampf gegen Plastik setzt Adeg erneut ein starkes Zeichen. Rund 220.000 Plastiksackerl wurden binnen drei Wochen in insgesamt 73 Adeg Märkten österreichweit durch biologisch abbaubare Öko- ...

Handel
23.09.2019

Ab sofort bietet Spar für den Einkauf von unverpacktem Obst und Gemüse neben wiederverwendbaren Netzen und gratis Bio-Sackerl auch gratis Papiersackerl an.

Thema
30.07.2019

Beim Einkauf von Obst und Gemüse fällt viel Plastikmüll an. Das zeigt auch eine Stichprobe des Vereins für Konsumenteninformation (VKI), die im Juni 2019 in 58 Filialen von 13 ...

Werbung