Direkt zum Inhalt

"Gammelfleisch" verzehrt

13.09.2006

Auch in der Steiermark wurde im Zuge des "Gammelfleisch-Skandals" in Deutschland verdorbenes Fleisch gefunden: In einem steirischen Gastronomiebetrieb wurden 200 Kilogramm Hühnerfleisch - insgesamt waren 500 kg geliefert worden - gefunden. 300 kg waren wie auch eine ebenso große Menge Burgerfleisch bereits verspeist worden - ohne Beanstandung durch die Kunden. 20 Kartons mit je 10 kg verdorbenem und falsch etikettiertem Hühnerfleisch wurden im betroffenen Betrieb gefunden. Der Rest der Lieferung, rund 300 kg, war bereits verspeist worden. Ebenso war von den 300 kg Burgerfleisch nichts mehr übrig, hieß es am Dienstag seitens der steirischen Lebensmittelkontrolle.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Markenartikel
18.09.2020

Soletti - der heimische Knabbergebäck-Experte - überrascht anlässlich des "Pink Ribbon"-Monats mit einer limitierten pinken Soletti-Dose im Pink-Ribbon-Design.

Handel
18.09.2020

Die Bewohner in Großpetersdorf können sich über einen neuen Nahversorger freuen. Billa hat in der Hauptstraße 106 eine neue Filiale in modernstem Design eröffnet. In dieser Filiale wird den Kunden ...

Das Team von Penny Oberpullendorf freut sich über den neu eröffneten Markt
Handel
18.09.2020

Penny Markt versorgt ab sofort wieder KundInnen in Oberpullendorf und bietet ein umfangreiches Sortiment zu verlässlichen Diskont-Preisen.

Industrie
17.09.2020

Der führende Verpackungs- und Papierhersteller Mondi bringt eine vollständig recycelbare, zu 80% aus Papier bestehende Verpackungslösung für Aufschnitt und Käse auf den Markt. Die neue Verpackung ...

Der 38jährige Matthias Greisberger ist künftig Nachhaltigkeits-Beauftragter der SalzburgMilch.
Industrie
17.09.2020

Dass Nachhaltigkeit für die SalzburgMilch nicht bloß ein Schlagwort ist, zeigt sich bereits seit vielen Jahren durch verschiedenste Projekte zum Thema Energie-/CO2-Reduktion und Vermeidung von ...

Werbung