Direkt zum Inhalt
Bäcker-Innungsmeister Erwin Margreiter (rechts) und sein Stellvertreter Gerd Jonak (links) gratulieren dem Leiter der Interspar-Bäckerei in Wörgl, Hermann Schöpf, zur Auszeichnung.

GenussKrone für die Interspar-Bäckerei in Wörgl

25.06.2019

Das Steinofenbrot aus dem Hause der Tiroler Handwerksbäckerei wurde mit der GenussKrone 2018/2019 prämiert und erhielt somit die höchste Auszeichnung für regionale Lebensmittel in Österreich.

Die GenussKrone wird in Kooperation mit den Landwirtschaftskammern, der Initiative „Genuss Region Österreich“ und mit der Unterstützung des Lebensministeriums und der AMA Marketing GmbH durchgeführt. Im Rahmen der heurigen Bundesbrotverkostung standen 56 Bauernbrote, Vollkornbrote und Brote mit Ölsaaten auf dem Prüfstand einer elfköpfigen Expertenjury aus ganz Österreich. Die Qualität der Produkte wurde dabei nach internationalen Standards bewertet. Die Interspar-Bäckerei in Wörgl wurde für ihr Steinofenbrot prämiert. „Die Auszeichnung bestätigt einmal mehr, dass unsere eigenen hohen Qualitätsstandards auch unabhängige Experten überzeugen“, so Hermann Schöpf, Leiter der Interspar Bäckerei in Wörgl, die mit 40 bestens geschulten Mitarbeitern und zwei Lehrlingen täglich für ofenfrische Brot- und Backspezialitäten sorgt.

Traditionelle Backkunst aus Wörgl

„Unsere Bäckerinnen und Bäcker produzieren vieles in Handarbeit und verwenden ausschließlich Mehl aus österreichischem Getreide“, erklärt Hermann Schöpf. „Ich arbeite bereits seit knapp 30 Jahren in der Interspar-Bäckerei und habe das jüngst prämierte Steinofenbrot selbst mitwickelt. Das Brot mit rustikaler Kruste schmeckt angenehm würzig und passt perfekt zu einer deftigen Brettljause. Bereits vergangenes Jahr wurde es beim Internationalen Brotwettbewerb mit Gold prämiert. Es ist schön, dass unsere Tiroler Backkunst nun mit der begehrten GenussKrone ausgezeichnet wurde“, freut sich Hermann Schöpf. Das Weizenmischbrot mit Natursauerteig wird auf einer Steinofenplatte gebacken und ist durch den für die Region typischen röstmalzigen Geschmack besonders beliebt bei den Kundinnen und Kunden aus Tirol. 

Interspar-Bäckerei international ausgezeichnet

Interspar betreibt in ganz Österreich acht eigene Handwerksbäckereien, die täglich frisch, österreichisches Mehl zu Brot, Gebäck und Konditoreiwaren verarbeiten. 64 Interspar-Hypermärkte sowie zahlreiche Spar- und Eurospar-Märkte von Vorarlberg bis ins Burgenland werden täglich frisch mit 150 Sorten Brot, Gebäck, Kuchen und Mehlspeisen aus eigener Erzeugung beliefert. Erst jüngst wurde die Interspar-Bäckerei im Rahmen der internationalen Qualitätsprüfung der DLG mit neun Medaillen ausgezeichnet und im vergangenen Jahr beim Internationalen Brotwettbewerb mit zahlreichen Medaillen prämiert.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
07.07.2020

Mit seiner Sonder-Kampagne zum Dank seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die außergewöhnlichen Leistungen in Zeiten von Corona setzte Lebensmitteleinzelhändler Hofer ein Zeichen der ...

(v. l. n. r.): Claus Hofmann-Credner (Marketingleiter bei Almdudler), Gerhard Schilling (Geschäftsführer von Almdudler) und Prof. Dr. Werner Beutelmeyer (Institutsvorstand und Eigentümer des market instituts) bei der Übergabe des Customer Excellence Awards 2020
Industrie
02.07.2020

In einer market institut-Befragung von 46.000 Konsumenten setzt sich Almdudler mit klarem Abstand gegen 27 weitere Limonademarken durch.

Interspar-Bäckereileiter Dieter-Erich Schranz freut sich über den Medaillenregen beim 19. Internationalen Brotwettbewerb. Besonders erfreulich ist die Goldmedaille für das neue Bio-Großbrot, den Spar Natur*pur Bio Antoniuslaib.
Handel
28.04.2020

Ofenfrisches Brot und knuspriges Gebäck, vom österreichischen Mehl weg gebacken und von Hand produziert, das finden Brotliebhaber bei Interspar. Die Leidenschaft der Bäcker und die besten ...

Sri Dhanya Adusumilli (Assistentin der Geschäftsleitung Green Brands), Christian Oberndorfer (Leiter Qualitätssicherung Spitz), Jutta Mittermair (Head of Corporate Communications Spitz), Norbert Lux (Geschäftsführer Green Brands)
Industrie
28.04.2020

Nachhaltige Entwicklung ist beim oberösterreichischen Traditionsunternehmen Spitz nicht nur ein Trendbegriff, sondern gelebte Realität. Und so wurde das Unternehmen für sein Engagement punkto ...

Thema
16.04.2020

Eine repräsentative AMA-Umfrage unter 500 Teilnehmern ergab: Die Österreicher gehen seltener einkaufen, dafür dann aber mehr. Regionale und frische Lebensmittel gewinnen an Bedeutung.

Werbung