Direkt zum Inhalt

Gepflegt sein ist in

04.02.2004

Marktforschung. Im Jahr 2003 wurden im Schnitt rund 86,4 E für Körperpflegemittel ausgegeben.

Dieses Geld verwendet der durchschnittliche Österreicher unter anderem für zwei Zahnbürsten, 3,8 Shampoos oder 2,9 Deos pro Jahr. Die Ergebnisse einer repräsentativen Befragung im September 2003 unter 1.000 Österreichern und aktuelle ACNielsen Marktdaten sind Inhalt des aktuellen ACNielsen Newsflash und geben Einblick in die Körperpflege-Gewohnheiten der Österreicher.

Im Schnitt gab 2003 jeder Österreicher ab 14 Jahren 86,4 E für Produkte zur Körper- und Gesichtspflege aus. Davon verwenden die Österreicher, rund 23 E für Haarpflege, rund 4,8 E für Deos und rund 10,6 E für sonstige Körperpflege.
Der durchschnittliche Österreicher ab 14 Jahren verbraucht pro Jahr 7,7 Rasierklingen oder Einwegrasierer und 4,3 Tuben Zahncreme auf zwei Zahnbürsten. Unter der Dusche verbraucht ein Österreicher im Schnitt 3,8 Flaschen Shampoo und 3,7 Flaschen Duschbad. Auch Deos sind sehr beliebt, im Schnitt werden pro Person 2,9 Deos verbraucht. Bei der Gesichtspflege sind die Österreicher sparsamer, im Schnitt verbrauchen die Österreicher nur 0,2 Tiegel Gesichtscreme pro Jahr.

Männerpflege
Bei Deos entscheiden sich mehr als drei Viertel der Herren der Schöpfung für „For Men“. Hier ist auch der Anteil von Männerprodukten am höchsten, 40 % aller Deos sind reine Männerware. Knapp die Hälfte der Männer greift bei Gesichtsreinigung und -pflege zu reinen Männerprodukten. In der Gesichtspflege steckt auch das stärkste Entwicklungspotenzial. Der Anteil am Gesamtumsatz liegt hier zwar nur bei knapp 4 %, aber im letzten Jahr wurden fast 25 % mehr Männerprodukte verkauft als 2002. Damit konnte das Wachstum der Gesamtwarengruppe gesichert werden.

Gekauft werden die Körperpflegeprodukte am liebsten in Drogeriemärkten, wobei die Beliebtheit der Fachgeschäfte mit dem Grad der Produktspezialisierung steigt. So kauft mehr als die Hälfte der Österreicher ihre Körperpflegeprodukte in den Drogeriemärkten, knapp 45 % greifen im Lebensmittelgeschäft zur Körperpflegeprodukten. Bei der spezielleren und „persönlicheren“ Gesichtspflege verlassen sich immer noch 77 % der Österreicher auf die Drogeriemärkte.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Buchtipp
14.08.2018

Wie sie entsteht und manipuliert wird

„Die öffentliche Meinung“, eines der wichtigsten Werke des amerikanischen Journalisten, Schriftstellers und Medienkritikers ...

Markenartikel
14.08.2018

Was wäre Weihnachten ohne Kekse und Keksdosen? Bahlsen bringt daher traditionell jedes Jahr eine spezielle Weihnachtskeksdose heraus - diese Jahr im nostalgischen Vintage-Look.

Bahlsen ist nicht nur für seinen goldenen Keks beim Stammhaus in Hannover bekannt, sondern auch für sein goldenes Händchen bei den Produkten
Industrie
13.08.2018

Die traditionelle Bahlsen-Weihnachtsdose wird wie gewohnt ab September Handel wie Kunden auf die Weihnachtszeit und damit auf die stärkste Keks-Zeit einstimmen. Aber auch im Rest vom Jahr läuft es ...

MPreis fördert das Retail Lab
Handel
13.08.2018

MPreis unterstützt als Partner der Universität Innsbruck ein Praxisnahes Studium. Gemeinsam mit dem Retail Lab schafft profitieren sowohl Studierende als auch der Händler selbst von der ...

Markenartikel
13.08.2018

Regional, pur und biologisch – das sind die Maßstäbe, denen sich die Nørderd-Produzenten seit mittlerweile 10 Jahren verschrieben haben.

Werbung