Direkt zum Inhalt

Google höchst sympathisch

28.04.2006

In einer von FAS-Research, der Kommunikationsagentur Publicis und dem Online-Marktforscher Marketagent.com gemeinsam durchgeführten Studie wurden neben der Vernetzung von insgesamt 414 Marken auch die Markensympathien erhoben. Insgesamt wurden 2.500 Teilnehmer aus dem Marketagent.com Online-Panel mittels Computer Assisted Web Interviews befragt.

Die sympathischste Marke kommt aus dem Bereich Kommunikation und Internet und ist, mit 79,8% Nennungen für "sehr sympathisch", Google. An zweiter Stelle folgt, im um die gemeinnützigen Organisationen reduzierten Top-Ten Ranking, Milka. Platz drei belegt Nokia.

Die Betrachtung nach Geschlechtern zeigt, dass diese hohen Sympathiewerte vor allem von den Frauen getragen werden: Google erhält von knapp 86% der Frauen den höchsten Sympathiewert, aber nur von rund 73% der Männer. Ein ähnliches Bild zeigt sich bei Milka (73,6% Frauen, 58,8% Männer) und bei Nokia (55,3% zu 67,1%). Am auffälligsten ist die Differenz bei der Marke Iglo, hier vergeben 65% der Frauen aber nur 46% der Männer die Bewertung "Diese Marke ist mir sehr sympathisch", ein Unterschied von 19 Prozentpunkten.

Die Unterschiede in den Altersgruppen der Befragten fallen weit weniger auffällig aus, es lassen sich aber sehr wohl "junge" und "alte" Marken an Hand der Sympathiewerte definieren:

Die Rang-Erste Marke Google ist eindeutig eine junge Marke: 87,2% der 14-19-jährigen attestieren dieser Marke große Sympathie. Ein Wert, der bis in die Altersgruppe der 50 bis 59 jährigen auf 76,2% fällt. Milka spricht ebenfalls die jüngeren Menschen an: 70,7% der 14-19 jährigen finden diese Marke "sehr sympathisch", immerhin noch 62% der 50-59 schließen sich diesem Urteil an.

Eskimo, Iglo, Nivea, Pago und Tempo punkten ebenfalls bei den jüngeren Menschen. Auffallend Nivea: Hier gibt es ein Sympathiedefizit bei den 30-39 jährigen: Lediglich 49,4% in dieser Altersgruppe finden die Marke "sehr sympathisch", die jüngeren liegen hier bei rund 65%, die älteren Befragten bei rund 52%.

Die Marken Hofer und Nokia schaffen die konstantesten Werte über die Altersgruppen: Die größte Differenz bei Hofer liegt bei rund 5%-Punkten (48,8% bei den 14-19 Jährigen versus 53,9% bei den 20-29 Jährigen). Nokia kann die maximale Zustimmung über alle Altersgruppen gar innerhalb einer 3-Prozent-Bandbreite vereinen: 60,2% der jüngsten Befragungsteilnehmer stimmen der Aussage "Nokia ist sehr sympathisch" zu, bei den 20-29 jährigen liegt dieser Wert bei 63,3%, alle anderen Altersgruppen liegen dazwischen.

Die Marke Manner ist die Ausnahme im präsentierten Sympathieranking: Manner spricht eindeutig die älteren Befragungsteilnehmer an. Bei den 40-49-jährigen liegt die Zustimmung bei 65,1%, 62,6% der 50-59 jährigen finden diese Marke sehr sympathisch. In der Alterklasse von 20 bis 39 Jahren bescheinigen rund 59% große Sympathie, in der jüngsten Gruppe (14-19 Jahre) "nur" noch 56,7%.

Studiensteckbrief - Brand Relation Study

Im Rahmen der Studie wurden insgesamt 414 Marken nach Sympathie und Nähe zu anderen Marken abgefragt. Das daraus entstandene Netzwerk stellt die Beziehungen zwischen Marken dar und ermöglicht so die Bestimmung, in welchem Umfeld eine Marke am besten positioniert werden kann.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

2019 ging es für den Konfitüren- und Honigproduzenten weiter nach oben. Corona hat die Nachfrage verschoben: Von der Gastronomie hin zum Lebensmittelhandel.
Industrie
25.09.2020

Die A. Darbo AG, Österreichs führender Konfitüren- und Honig-Anbieter, präsentierte heute, am 25. September 2020, im Zuge der Hauptversammlung die Zahlen zum Geschäftsjahr 2019.

Marktleiterin Michaela Preidl freut sich, unsere Kundinnen und Kunden, gemeinsam mit ihrem Team, im neuen Eurospar-Markt in Traiskirchen begrüßen zu dürfen. Der Eurospar-Markt in der Wiener Straße 75 in Traiskirchen besticht durch einen top-modernen Außenauftritt, innovatives Ladendesign und eine große Auswahl an Produkten.
Handel
25.09.2020

Nach erfolgreicher Modernisierung eröffnete am 24. September der Eurospar-Markt in der Wiener Straße 75 in Traiskirchen. Damit sichert Spar nicht nur die Nahversorgung im Umfeld des Marktes, ...

v.l.n.r.:  Geschäftsführer Kelly Ges.m.b.H. Markus Marek, KR Wolfgang Zach, Geschäftsführer Kelly Ges.m.b.H. Dkfm. Thomas Buck, Bürgermeister Ing. Josef Ober und der Künstler Karl Karner vor der Soletti-Skulptur auf dem Dr. Josef Zach-Platz.
Industrie
25.09.2020

Bereits vor über 70 Jahren wurde das Soletti-Salzstangerl erstmals im steirischen Feldbach in der Bäckerei Zach gebacken. Anlässlich dieses Jubiläums gestaltete der Feldbacher Künstler Karl Karner ...

Gemeinsam mit ihrem Team freut sich Adeg Kauffrau Mona Oblak über die erfolgreiche Eröffnung ihres Marktes.
Handel
25.09.2020

Mona Oblak hatte schon viele Berufe bevor sie sich 2017 schließlich den Traum der Selbstständigkeit erfüllte und seit 2020 den Adeg Markt in Arriach in Kärnten führt. Nach der Übernahme heuer im ...

Hofer spendet 4.000 Euro in Form von Warengutscheinen an die Gesellschaft Österreichischer Kinderdörfer.
Handel
25.09.2020

In den Einrichtungen der Österreichischen Kinderdörfer finden Kinder und Jugendliche aus zerrütteten Familienverhältnissen Zuwendung, Unterstützung, Sicherheit und Förderung. Da die gemeinnützige ...

Werbung