Direkt zum Inhalt

Gratis Eskimo-Eis für Alltagshelden

15.04.2020

Östereich muss zu Hause bleiben. Bis auf die Menschen, die trotz Corona-Krise unermüdlich im Einsatz und für andere da sind. Eskimo sagt jetzt Danke an alle Alltagshelden und Alltagsheldinnen und will den zahlreichen Helfern und Helferinnen mit Gratis-Eis ein Lächeln schenken.

Viele arbeiten für uns alle in vorderster Reihe, ob in den Spitälern, Pflegeheimen, an den Kassen, bei den Feuerwehren und Rettungsdiensten, bei der Polizei, in Kindergärten oder in Logistikunternehmen, sowie an vielen anderen Orten mehr, davon zahlreiche auch im Verborgenen. Eskimo will all diesen Menschen von Herzen Danke sagen. Deshalb können sich Alltagshelden und -heldinnen ab sofort über die Website www.eskimo.at/bettertogether bei der Marke melden, um Gratis-Eis für sich und ihre Kollegen und Kolleginnen zu erhalten. Darüber hinaus kann jede/r ihr/sein persönliches Heldenteam nominieren und sich damit für deren tägliche Arbeit für die Gesellschaft bedanken. Ganz nach dem Motto #bettertogether. Anfang Mai wählt Eskimo 50 Heldenteams in ganz Österreich aus, die mit einer Truhe Eis beschenkt werden – voll gefüllt mit Eskimo-Köstlichenkeiten, u.a. mit dem Happy Rainbow und der neuen Twinna. Die Lieferung der vollen Eskimo-Truhe erfolgt natürlich kontaktlos.

Gemeinsam Alltagshelden und -heldinnen von Herzen danken  

„Es ist uns ein Herzensanliegen, den Menschen, die unsere Gesellschaft am Laufen halten, einen kleinen Moment der Freude zu bereiten. Als Dankeschön, dass sie für uns alle da sind“, so Christiane Haasis, Vice President Refreshment Ice Cream & Tea DACH. „Denn eines wird gerade sehr deutlich: Wir können das schaffen – aber nur zusammen.“

Alle Informationen zur Aktion unter: www.eskimo.at/bettertogethe

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Aufsichtsratsvorsitzender Alfred Berger und die beiden ARA-Vorstände Werner Knausz und Christoph Scharff präsentierten die Jahreszahlen 2019 sowie einen problematischen Ausblick.
Thema
28.05.2020

Angesicht der wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19-Krise warnt die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) vor langfristigen Strukturschäden für die österreichische Recyclingbranche.

Die Fairtrade-Produzenten werden von der Coronakrise derzeit doppelt getroffen - wirtschaftlich wie gesundheitlich
Thema
15.05.2020

Der geschätzte Umsatz mit Fairtrade-Produkten stieg 2019 in Österreich auf 351 Mio. Euro (+5,4%) an. Der Ausbruch der Covid-19-Pandemie zeigt jedoch wirtschaftliche und gesellschaftliche ...

Thema
14.05.2020

Die aktuellen Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie lassen Messebegegnungen vor Ort momentan nicht zu. Das ist eine schwierige Situation für Aussteller und Fachbesucher, um ...

Die Frischetheken bei dm haben ab FR, 15.5. wieder geöffnet - aber nur "to-go"
Handel
14.05.2020

Frischetheken bieten Säfte und Snacks vorerst nur „to go“ an

Rainer Will: "Für Stundungen muss man einen Liquiditätsengpass nachweisen und gleichzeitig soll die Einbringlichkeit der Forderungen gesichert sein - dieser Widerspruch muss aufgelöst werden!"
Thema
05.05.2020

Wer das wirtschaftliche Überleben seines Unternehmens und Arbeitsplätze sichern will, sollte dafür keine persönliche Haftung fürchten müssen. Dafür braucht es aber eine sofortige Klarstellung ...

Werbung