Direkt zum Inhalt
Auch typische Tubenprodukte wie Mayonnaise und Senf werden bei Ja! Natürlich im Glas verkauft.

Green Packaging heißt auch Reduktion von Aluminium

23.09.2019

Verpackung reduzieren und Plastik vermeiden ist zurzeit in aller Munde. Als Vorreiter bei umweltfreundlichen Verpackungen denkt Ja! Natürlich umfassend und immer einen Schritt voraus: Ein ganzheitlicher Green Packaging Ansatz verlangt nach Analyse aller verwendeten Materialien, somit haben wir auch Aluminium unter die Lupe genommen.

Warum wird Aluminium im Lebensmittelbereich überhaupt so oft eingesetzt? Zum einen ist es ein korrosionsbeständiger, nicht magnetischer und sehr gut wärmeleitfähiger Werkstoff. Solange das Aluminium nicht beschädigt wird, ist es absolut licht-, aroma-, sauerstoff-, wasserdampf- und gasundurchlässig und stabil in allen Verfahren der Keimabtötung – gut geeignet also für Lebensmittel (oder zum Beispiel auch Medizinprodukte).

Demgegenüber stehen allerdings die großen Nachteile dieses Stoffes: das chemisch-physikalische Trennverfahren zur Aluminiumherstellung ist sehr energieintensiv. Zudem erfolgt die Förderung der Ausgangsstoffe meist im Tagebau, wodurch große Landflächen vernichtet werden.

Dort wo möglich, verzichtet Ja! Natürlich auf Aluminium-Verpackungen. Weder Aluminium-Dosen noch -Teesachets finden sich in unserem Sortiment. Auch was herkömmlich in Alu-Tuben angeboten wird – wie Mayonnaise und Senf, wird von Ja! Natürlich ganz bewusst ins Glas gefüllt. An weiteren Verpackungsumstellungen wird gearbeitet: so testet Ja! Natürlich derzeit eine Kaffeeverpackung ohne Alu-Beschichtung.  Jede Umstellung bedarf einer genauen Abwägung aller Vor- und Nachteile – ganz ohne Aluminium geht es nicht. So garantiert der Einsatz einer Aluminiumschicht in Getränkeverpackungen (Tetra Pak/ SIG/ ELO) zum Beispiel die lange Haltbarkeit und Frische. Aber auch hier kann jeder einzelne einen Beitrag für die Umwelt leisten, indem die Packungen nicht in den Hausmüll sondern in die gelbe Tonne wandern. Denn Recycling leistet einen großen Beitrag die Umweltbelastung zu verringern!

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Der umgestellte W5-WC-Reiniger ist bereits in Österreich erhältlich
Handel
28.05.2020

Lidl optimiert die Plastikflaschen bei seinen W5-Reinigungsmitteln: Der Flaschenkörper ausgewählter Reiniger und Weichspüler besteht nun zu 100 Prozent aus recyceltem Plastik und ist ...

Bei Granny´s g´spritzt ergänzt die Glasflasche die Formate und Verpackungen, Streuobst ist ausschließlich in der Mehrwegflasche zu haben.
Markenartikel
29.04.2020

 Granny’s g’spritzt, die heimische Nummer Eins bei gespritzten Apfelsäften, und Granny’s Streuobst 100% gibt es seit kurzem in der umweltfreundlichen 1 Liter Glas-Mehrwegflasche.

Im Rahmen eines virtuellen Pressegesprächs stellten c7-Consulter Roland Fehringer, Niemetz-Chef Gerhard Schaller und ARA-Boss Christoph Scharff die neu entwickelte rePET-Blisterverpackung für die traditionellen Schwedenbomben vor.
Industrie
23.04.2020

Die ikonische 6er-Packung mit je 3 braunen und 3 kokosbestreuten Schwedenbomben kommt neu in einer reinen rePET-Verpackung. Dieser Neuheit ging ein rund 2jähriger Entwicklungsprozess voraus. Die ...

Handel
02.03.2020

Fastenzeit ist Fisch-Zeit und wenn man dann zu regionalem Bio-Fisch mit kurzen Transportwegen und einem günstigen ökologischen Fußabdruck greift, tut man nicht nur sich selbst, sondern auch dem ...

Martina Hörmer mit der Ja! Natürlich Milchglasflasche in der Mehrwegvariante
Handel
27.02.2020

Es ist soweit: Ab heute ist die beliebteste Milchglasflasche Österreichs in der Mehrweg-Variante erhältlich. Mit 22 Cent Pfand belegt, werden die Ja! Natürlich Mehrweg-Milchglasflaschen ab sofort ...

Werbung