Direkt zum Inhalt
Österreich ist in Sachen Bio eine Insel der Seeligen, ergab der Marktcheck von Greenpeace

Greenpeace-Marktcheck: Bestes Bio-Sortiment bei MPreis

14.02.2018

Greenpeace hat den Supermärkten beim Bio-Angebot auf den Zahn gefühlt. Testsieger wurde MPreis, knapp gefolgt von Merkur und Billa.

In Sachen Bio-Landwirtschaft ist Österreich Weltmeister. Aber auch das Bio-Angebot der Supermärkte kann sich sehen lassen, wie der Greenpeace-Marktcheck zeigt. Nach dem Vorbild des statistischen Warenkorbs hat die Umweltschutzorganisation 50 Produktkategorien definiert, darunter Obst, Fleisch und Schokolade. Bewertet wurde, inwieweit Produkte mit einem Bio-Gütezeichen verfügbar sind, woher sie stammen und unter welchen Bedingungen sie produziert wurden. Bei zehn Produktgruppen hat Greenpeace in diesem Jahr alle erhältlichen Artikel abgefragt. Das Ergebnis ist erfreulich: Der Großteil der abgefragten Produkte ist bei den Supermärkten auch in Bio-Qualität verfügbar.

Großes Lob für die Herkunft

Am besten abgeschnitten hat MPreis, die Stockerlplätze nach dem Testsieger gingen an Merkur und Billa. Alle drei Supermarkt-Ketten wurden von Greenpeace mit „Sehr Gut“ bewertet. Gleich dahinter finden sich Hofer, Interspar, Spar, Lidl und Unimarkt, alle mit „Gut“ klassifiziert. „Befriedigend“ gab es nur für Penny Markt. Für die Herkunft der Lebensmittel bekommen alle Supermärkte ein Lob: Diese stammen größtenteils aus Österreich. Verbesserungsbedarf sieht Greenpeace allerdings noch bei Lebensmitteln, bei denen eine faire Produktion möglich ist, beispielsweise bei Kaffee und Schokolade. Hier könnten mehr Produkte mit dem Fairtrade-Siegel gekennzeichnet werden. „Der Griff zu Bio-Lebensmitteln ist heutzutage leichter denn je. Davon profitieren nicht nur die Konsumentinnen und Konsumenten, sondern auch die Umwelt“, erklärt Nunu Kaller, Konsumentensprecherin bei Greenpeace in Österreich.

Sichere Entscheidung bei Bio-Produkten

Welchen Gütezeichen die Konsumenten grundsätzlich vertrauen können, hat Greenpeace erst kürzlich im Report „Zeichen-Tricks“ zusammengefasst (Handelszeitung: https://www.handelszeitung.at/handelszeitung/greenpeace-ein-drittel-der-guetezeichen-ist-nicht-vertrauenswuerdig-160287), wobei Bio-Zeichen besonders gut abgeschnitten haben. „Es ist gesetzlich geregelt, dass dort, wo bio draufsteht, auch bio drinnen sein muss. Bei Bio-Produkten kann man somit sicher sein, dass die Umwelt geschont wird“, so Kaller.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Vorbild für familienfreundliche Personalpolitik: Hofer wird in Tirol und Vorarlberg für seine Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie ausgezeichnet, hier bei der gestrigen Preisverleihung in Innsbruck.
Handel
19.02.2020

Ob flexible Arbeitszeiten, Karenzmanagement oder ein attraktiver Verdienst auch bei Teilzeit: Bei Hofer gehen Job und Familie Hand in Hand. Mit zahlreichen Maßnahmen sorgt der Lebensmittelhändler ...

Handel
17.02.2020

Der unverfälschte natürliche Geschmack von frischer Bio-Bergbauernmilch aus der Glasflasche kommt gut an. Die Spar Natur*pur Bio-Milch in der Glasflasche ist bereits jetzt eine der meistverkauften ...

Walter Ottmann (Obfrau-Stv. des Landesgremiums Wien des Lebensmittelhandels in der Wirtschaftskammer Wien), Mag. Alois Huber (Spar-Geschäftsführer für Wien, Niederösterreich und das nördl. Burgenland), Berndt-Udo Zantler (Leitung Michl’s bringt’s), Margarete Gumprecht (Obfrau LG Wien des Lebensmittelhandels, WK Wien), Ali Celik (Obfrau-Stv. LG Wien des Lebensmittelhandels, WK Wien) und Klaus Puza (Geschäftsführer LG Wien des Lebensmittelhandels, WK Wien) bei der feierlichen Preisverleihung des
Handel
17.02.2020

Zum ersten Mal wurde heuer von der Wirtschaftskammer Wien der Genuss Award verliehen. In der Sonderkategorie „Soziales Engagement“ wurde Spar in Wien für den Lieferservice Michl’s bringt’s ...

Handel
17.02.2020

Am 20. Februar geht Hofer mit einer neuen Filiale in Wien an den Start - und zwar in der Erdberger Lände 36-38 im 3. Wiener Gemeindebezirk. Der Markt vereint modernes Design, umweltschonende ...

Sortiment
14.02.2020

Mit den ersten frühlingshaften Tagen erwachen auch die Hobbygärtner wieder aus dem Winterschlaf. Ob im Garten, auf der Terrasse oder am Balkon - mit den ab 20. Februar erhältlichen Garten- ...

Werbung