Direkt zum Inhalt

Greenpeace-Marktcheck: Gute Noten für MPreis-Säfte

17.06.2019

Das Fruchtsaft-Sortiment bei MPreis gehört zu den nachhaltigsten in ganz Österreich – das fand der Greenpeace Marktcheck „Saft & Nektar“. MPreis belegte dabei Platz zwei.

Ein guter Fruchtsaft ist ein wunderbares Sommergetränk: erfrischt, schmeckt köstlich und ist auch noch gesünder als so vieles andere. Für den aktuellsten Marktcheck „Saft & Nektar“ hat Greenpeace darum die Apfel- & Orangensaftsortimente in Österreichs Supermärkten auf Umweltverträglichkeit getestet und dabei auch das umfangreiche MPreis-Sortiment unter die Lupe genommen. Das Ergebnis ist wenig überraschend: der Nahversorger aus Tirol ist bei der Nachhaltigkeit ganz vorne dabei und belegt den zweiten Platz.

Beste Note und Luft nach oben

Mit seinem umfassenden Angebot an Fruchtsäften erhielt MPreis die höchste vergebene Note „Befriedigend“. Insgesamt reichte es zu Platz 2. Abzüge gab es unter anderem aufgrund der Kennzeichnung. Im Gegensatz zum Bio-Apfelsaft von "Bio vom Berg", aus 100 Prozent Tiroler Äpfeln, steht bei vielen Produkten bekannter Marken nicht drauf, woher das Obst stammt. Auch einige Orangensäfte verfügen, obwohl sie aus biologischer und kontrollierter Landwirtschaft stammen, nicht über eine gesonderte fairtrade-Auszeichnung. Bei den Herkunftsauszeichnungen für das Obst haben alle Testteilnehmer und gerade die bekannten Markenhersteller generell Nachholbedarf.

Auftrag für die Zukunft

Der Greenpeace Marktcheck bestätigt, dass bei MPreis eine ganze Reihe sehr umweltfreundlicher Produkte in den Regalen stehen. Egal ob bio, fairtrade, in Mehrwegverpackung oder Glasflasche, wer auf die Umwelt schaut, ist bei MPreis richtig. Das Ergebnis zeigt aber auch: Da geht noch mehr! Besonders für MPreis, wo Nachhaltigkeit und Verantwortungsbewusstsein ein integraler Teil der Unternehmens-DNA sind, kann ein „Befriedigend“ auf keinen Fall wirklich befriedigend sein. Als ersten kleinen Schritt in die Zukunft ergänzt "Bio vom Berg" die „vegan“- Kennzeichnung.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Futterkutter
Handel
12.11.2018

Um Lebensmittelverschwendung aktiv entgegenzuwirken gibt MPreis die frische Ware, die nicht mehr im Geschäft verkauft wird an das Unternehmen Futterkutter weiter. Ziel ist es Nahrungsmittel vor ...

Verleihung des Staatspreises Architektur 2018 in der Kategorie Handel an "M1 Einkaufszentrum Mittersill" durch Bundesministerin Schramböck v.l.n.r.: Architekt Paul Pointecker, GF Mag. Peter Paul Mölk (MPREIS), Architekt DI Rainer Köberl, FBM Schramböck
Handel
24.09.2018

Der MPreis Warenvertriebs GmbH wurde für seine Baukunst mit dem Staatspreis für herausragende Architektur 2018 in der Kategorie Handel ausgezeichnet.

MPreis fördert das Retail Lab
Handel
13.08.2018

MPreis unterstützt als Partner der Universität Innsbruck ein Praxisnahes Studium. Gemeinsam mit dem Retail Lab schafft profitieren sowohl Studierende als auch der Händler selbst von der ...

Die Sieger des TRIGOS Tirol 2018, Ragg, hollu und MPREIS.
Handel
25.06.2018

Das Tiroler Familienunternehmen MPreis wurde für seine Bemühungen um verantwortungsvolles Wirtschaften mit dem Trigos 2018 ausgezeichnet.

Handel
13.06.2018

MPreis sagt Lebensmittelverschwendung verstärkt den Kampf an. Der Händler hat sich eine Reihe von Initiativen überlegt, um den Verlust von Essen und Trinken etc. zu reduzieren.

Werbung