Direkt zum Inhalt

Großes Potenzial für Industrie und Handel

31.03.2005


Weiße Zähne werden immer mehr zum Statussymbol, die Zahnpflege rückt daher auch im Wellness- und Gesundheitsdenken in den Vordergrund. Andererseits mangelt es Teilen der Bevölkerung noch immer an einem Bewusstsein über die Minimalerfordernisse bei der Mundhygiene.

Der Trend zu Zusatznutzen hat auch im Zahnpflegebereich voll Einzug gehalten: der Konsument erwartet mehr denn je, dass Zahnpflegeprodukte über die rein funktionale Anwendung hinaus einsetzbar sind. Wesentliche Aspekte dabei:
* Beauty & Wellness (Whitening),
* Spezialbereiche wie sensitive Zähne,
* Kinderprodukte.
Weiße, strahlende Zähne werden immer mehr zum Statussymbol. Eine Colgate-Umfrage (IGF; Juni 2003) bestätigt dies eindrücklich: Für die große Mehrheit der Befragten (91%) stellen gesunde und gepflegte Zähne das wichtigste Merkmal dar, das über die Attraktivität ihres Gegenübers entscheidet – deutlich vor gepflegten Händen (72%), makelloser Haut (46%), vollen Haaren (39%) oder einer schlanken Figur (36%). Die Zahnpflege rückt daher auch im Wellness- und Gesundheitsdenken immer stärker in den Vordergrund.

Vernetztes System
Vorsorge wird mehr denn je zum Trend, der über die klassische Versorgung mit Zahnhygieneprodukten hinaus zur Herausforderung für die Industrie wird: Vorsorge ist nicht mehr reduziert auf Einzelprodukte zu sehen; zukunftsorientierte Anbieter setzen auf ein vernetztes System an Prophylaxe, das Gesundheit & Wohlbefinden des Konsumenten in den Vordergrund stellt.

Der Markt der Mundpflegeprodukte hat sich im Warengruppenvergleich und, wenn man die Benchmark der Drug-Warengruppen heranzieht, in 2004 gut geschlagen. Die Umsätze von Zahncremen konnten bei gesteigertem Promotiondruck weiter leicht nach oben geschraubt werden – die abgesetzte Menge ist allerdings stagnierend, also das Wachstum rein preisgetrieben. Substantiell über den Absatz zulegen konnte hingegen der Bereich der Zahnersatzpflege, wobei die Zahnersatzhaftmittel die Träger des Wachstums nach Absatz wie auch Umsatz sind, die Zahnersatzreinigungsmittel büßten an Bedeutung ein. Bei den Zahnbürsten sind es die Handzahnbüsten, die nicht nur mengenmäßige Zuwächse brachten. Grundsätzlich ist auch bei den Produkten der Mundpflege eine Verlagerung der Umsätze in Richtung Drogeriefachhandel, der in Summe um 4,3% zulegte, zu beobachten. Der klassische Lebensmittelhandel hat bei weiter gesteigerter Promotionintensität ein knappes Umsatz-Minus hinnehmen müssen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Markenartikel
25.06.2019

Die rustikalen Brote „Bastoncino Olive“ und „Bastoncino Zwiebel“ von Vandemoortele entführen auf eine kulinarische Genussreise nach Bella Italia.

Bäcker-Innungsmeister Erwin Margreiter (rechts) und sein Stellvertreter Gerd Jonak (links) gratulieren dem Leiter der Interspar-Bäckerei in Wörgl, Hermann Schöpf, zur Auszeichnung.
Handel
25.06.2019

Das Steinofenbrot aus dem Hause der Tiroler Handwerksbäckerei wurde mit der GenussKrone 2018/2019 prämiert und erhielt somit die höchste Auszeichnung für regionale Lebensmittel in Österreich.

Die ARA hatte anläßlich der Präsentation des Reports nicht nur Zahlen, sondern auch Ideen für Verbesserungen.
Industrie
24.06.2019

Österreichs Wirtschaft ist zu 9,7% zirkular. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von „Circle Economy“ im Auftrag der Altstoff Recycling Austria (ARA), bei der zum ersten Mal weltweit für ...

SPAR-Lehrling Ferhat Halefoglu, Rudolf Stückler (Ama), Direktor der SPAR-Akademie Wien Robert Renz, SPAR-Lehrling Melani Micic, Ministerialrat Erich Ruetz (Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus), SPAR-Lehrling Samuel Fiedler, SPAR-Lehrling Dejana Cupic und SPAR-Geschäftsführer Alois Huber.
Handel
24.06.2019

Mit der von der Spar-Akademie Wien und der AMA (Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH) ins Leben gerufenen Zusatzausbildung „Wurst- und Fleischwaren-Experte“ integriert Spar umfangreiches Fachwissen ...

Handel
24.06.2019

Lidl Österreich wird im kommenden Herbst insgesamt rund 60 neue Lehrlinge einstellen – vom Einzelhandel über Finanz- und Rechnungswesen bis hin zur Betriebslogistik. Bewerbungen sind nur noch bis ...

Werbung