Direkt zum Inhalt

G’schmackige Ku(h)ltur

16.11.2004

Unter dem Motto „Fest der Käse-Kaiser“ feierten heimische Käseproduzenten zum neunten Mal die besten Käse Österreichs. 300 Gäste verfolgten in der Halle E im Museumsquartier Wien voller Spannung die Verleihung der begehrten Trophäen in den Kategorien Frisch-, Weich-, Schnitt, Hart-, Schaf- & Ziegenkäse sowie Innovationen. Ein Ehren-Käse-Kaiser wurde für die erfolgreichste Neueinführung in Österreich vergeben, eine weitere Statue für den beliebtesten österreichischen Käse in Deutschland. Darüber hinaus wurden die schönsten Käsevitrinen bis 1.000 Quadratmeter und über 1.000 Quadratmeter Verkaufsfläche gekürt. Auch der Käsesommelier des Jahres wurde geehrt. Dazu Dr. Stephan Mikinovic, Geschäftsführer der Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH.: „Mit insgesamt 123 Käsen erhielten wir so viele Einreichungen wie noch nie zuvor. Auch der Pro-Kopf Verbrauch von Käse in Österreich war 2003 mit 19,5 Kilogramm ein Rekord. Ich freue mich, dass unsere Bemühungen rund um die heimische Käsekultur so große Erfolge zeigen.“

Die Gewinner erhielten die begehrte goldene Käse-Kaiser-Statue sowie eine Siegerurkunde. Darüber hinaus sind sie berechtigt, das Käse-Kaiser Symbol ein Jahr lang für sämtliche Werbe-, PR- und Marketingaktivitäten zu verwenden. Strengste Auswahlkriterien gelten jedes Jahr bei der Wahl der Käse-Kaiser. Das Ausscheidungsverfahren verläuft in den einzelnen Kategorien sehr unterschiedlich.

Die Nominierungen für die Kategorie Sorten (Frisch-, Weich-, Schnitt-, Hart- sowie Schaf-/Ziegenkäse) werden mittels Blindverkostung der über hundert eingereichten Käse durch eine Expertenjury ermittelt. Vertreter des Handels entscheiden über den Gewinner in der Kategorie Innovation.  Rund zweitausend Käsekenner im deutschen Lebensmittelhandel wählen den beliebtesten österreichischen Käse in Deutschland. Die Wahl der schönsten Käsevitrinen im Lebensmitteleinzelhandel (Kategorie bis 1.000 Quadratmeter Verkaufsfläche und Kategorie über 1.000 Quadratmeter Verkaufsfläche) erfolgt durch die Chefredakteure der Handelsmedien. Die „Ritter der österreichischen Käsetafel“ fungieren bei der Wahl des Käsesommeliers des Jahres als Juroren.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
13.08.2018

Die aktuelle Dokumentation „Shopping Center Österreich 2017/18“ zeigt die Entwicklung von Österreichs Einkaufstempeln während der letzten zwei Jahren. Bei den Zentren ist einiges in Bewegung.

BIPA Filiale in neuem Design
Handel
13.08.2018

Die neu eröffnete Filiale in Wolfsberg bietet nicht nur ein erweitertes Angebot an Pflegeprodukten sowie im Bereich Ernährung und Gesundheit. Zu einem besonderen Shopping-Erlebnis soll vor allem ...

Echte Unikate: Künftig bietet HOFER unter dem Namen „Krumme Dinger“ Obst und Gemüse mit untypischem Aussehen.
Handel
13.08.2018

Hofer setzt sich jetzt noch stärker gegen Lebensmittelverschwendung ein. Deswegen gibt es ab sofort „schiefe“ Gurken, „verbeulte“ Paprika & Co. unter der Marke „Krumme Dinger“. Rewe startete ...

Buchtipp
07.08.2018

300 Tipps für Power-Rhetorik

Die beiden Trainer Bernhard Ahammer und Wolf Hagen geben praktische Tipps, mit denen jeder bei Gesprächen, ...

Madlberger
07.08.2018

Hitzeferien?  Nicht für  Handelsjournalisten! In den vergangenen Juli-Wochen lud die Sparte Handel der WKO gleich zweimal zu Mediengesprächen ins Hauptquartier in der Wiener Wiedner Hauptstraße ...

Werbung