Direkt zum Inhalt

Handel

01.06.2005

Die österreichische Handelskonjunktur hat trotz des frühen Ostergeschäftes im 1. Quartal 2005 nahezu stagniert. Zu laufenden Preisen (nominell) gab es im Vergleich zum 1. Quartal des Vorjahres ein Umsatzplus von 2,6 Prozent, zu konstanten Preisen (real) jedoch nur von 0,4 Prozent. Das geht aus den aktuellen Zahlen der Statistik Austria hervor.

Im Kraftfahrzeughandel wurde ein realer Umsatzrückgang von 3,5 Prozent verzeichnet, der sich vor allem in den rückläufigen Zulassungszahlen bei Kfz (minus 2,2 Prozent Jänner bis März 2005) widerspiegelt. Das Umsatzminus von 0,1 Prozent im Großhandel wurde in erster Linie durch die geringe Exportdynamik und schwache Binnennachfrage geprägt. Im Maschinenhandel deutet das rückläufige Absatzvolumen von 1,9 Prozent auf eine mäßige Investitionstätigkeit hin, so die Statistiker am Mittwoch in einer Aussendung.
Lediglich der Einzelhandel konnte mit einem realen Umsatzplus von 1,0 Prozent ein positives Ergebnis erzielen. Allerdings ist im 1. Quartal bereits das Ostergeschäft 2005 inkludiert. Dies wird sich mit einer voraussichtlich schwächeren Konjunktur im 2. Quartal ausgleichen.

Bei den Beschäftigtenverhältnissen wurde eine Zunahme von 0,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum registriert. Laut Statistik Austria ist aber "eher von einer steigenden Anzahl der Teilzeitbeschäftigung bei gleichzeitiger Abnahme der Vollzeitbeschäftigung im Handel auszugehen".

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Zu den 13 Kräutern gesellen sich jeweils die Namensgeber als dominanter Einzelgeschmack.
Industrie
24.06.2019

Anlässlich des Jubiläumsgewinnspiels „130 Jahre Bonbonmeister Kaiser Austria!“ verschickt der Bonbonmeister von Juni bis August prall gefüllte Zuckerl-Koffer!

Markenartikel
24.06.2019

Die Neoh Schokoriegel mit 90 Prozent weniger Zucker verkauften sich seit ihrem Markteintritt bereits 9 Mio. Mal. Nun folgt eine dritte Sorte.

Industrie
24.06.2019

Die Mondi Gruppe hat eine voll recycelbare Polypropylenstruktur für Tiefziehanwendungen entwickelt, die eine Verbesserung der CO2-Bilanz im Vergleich zu bestehenden Verpackungen um 23 % erreicht ...

Claudia Anders übernimmt bei Rewe die Bereichsleitung der neuen Abteilung "Konzern Media Services"
Karriere
24.06.2019

Die Rewe Group besetzt die Leitung des Anfang 2019 neugeschaffenen Media-Service-Bereichs mit einer ausgewiesenen Media-Expertin.

DocLX-Gründer Alexander Knechtsberger und Marketagent.com-Geschäftsführer Thomas Schwabl stellten in der Vorwoche die Ergebnisse der Jugendstudie vor.
Thema
24.06.2019

Eine Umfrage unter 2.263 jungen Menschen zwischen 14 und 29 Jahren zeichnet ein interessantes Bild der heimischen Jugend.

Werbung