Direkt zum Inhalt
Sascha Walleczek mit Direktor Wojciech Wieckowski des polnischen Institutes & Jerzy Jedrzejewski, Handelsdelegierten der Republik Polen in Wien

Handel eröffnet Beeren-starke Saison

21.06.2016

Im Handel sind bereits frische Beeren erhältlich. Verbraucher aus ganz Europa wissen die Nährungs- und Geschmackseigenschaften der Beeren immer mehr zu schätzen. Das zeigt  der steigende Konsum, der in vielen europäischen Ländern verzeichnet worden ist.

Beeren sind Saisonfrüchte, die hauptsächlich im Sommer erhältlich sind. Ihr Anbau in den EU-Ländern zeichnet sich durch ein sehr hohes Niveau hinsichtlich Qualität, aber auch Produktionsvolumens aus. Es lohnt sich, die Herkunft der Früchte zu überprüfen. Konsumenten sollten grundsätzlich darauf achten, dass Beeren aus zertifizierten Plantagen mit überwachten Produktionsprozessen stammen. Dadurch erhalten sie die Garantie über entsprechende Qualitätsstandards.

Europäische Konsumenten bevorzugen vor allem Erdbeeren und Johannisbeeren, worauf das außergewöhnlich große Absatzvolumen dieser Beeren hinweist. Viele greifen auch immer öfter zu Heidelbeeren, deren Produktion in den letzten Jahren stetig und dynamisch gewachsen ist und demzufolge immer öfter auf dem europäischen Markt angeboten werden. Generell sollte jede der Beeren in der Ernährung Platz finden, empfohlen werden drei bis fünf Mahlzeiten pro Tag, die auf Früchtebasis zubereitet werden. Denn diese enthalten wichtige Viamine und Mineralstoffe.

Eine wesentliche Bedeutung für die Förderung gesunder Ernährungsgewohnheiten hat Bildung und Aufklärung. Aus diesem Grund wurde die Informations- und Werbekampagne „Außergewöhnliche Eigenschaften von gewöhnlichen Beeren” in fünf europäischen Ländern – Polen, Österreich, Schweden, Finnland und Tschechien – gestartet. Die Kampagne zielt darauf ab, das Wissen über die Eigenschaften der europäischen Beeren zu verbreiten und ein Forum zum Informationsaustausch über dieses Thema zu gründen, damit ausschließlich hochqualitative Beerenfrüchte angeboten und konsumiert werden. In Polen wird die Kampagne inhaltlich durch Branchenorganisationen unterstützt, wie etwa vom Verband der Heidelbeerbauern (Stowarzyszenie Plantatorów Borówki Amerykańskiej), dem Verband der Erdbeerbauern (Stowarzyszenie Plantatorów Truskawki) und dem Landesverband der Produzenten schwarzer Johannisbeeren (Krajowe Stowarzyszenie Plantatorów Czarnych Porzeczek).
 „Außergewöhnliche Eigenschaften von gewöhnlichen Beeren” ist eine Informations- und Werbekampagne, die vom Obstgärtnerverband der Republik Polen (Związek Sadowników Rzeczpospolitej Polskiej) in fünf Ländern realisiert wird: Polen, Österreich, Schweden, Finnland und Tschechien. Die vom Programm erfassten Produkte sind europäische Beeren – darunter Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren und Heidelbeeren. Primäres Kampagnenziel ist es, Verbraucher mit der hohen Qualität, dem Reichtum an Mineralstoffen und Vitaminen sowie dem einmaligen Geschmack der Beerenfrüchte aus der Europäischen Union bekanntzumachen.

Werbung

Weiterführende Themen

Eigentlich sollten die UTP-Richtlinien der EU die wirtschaftliche Position von klein- und mittelständischen landwirtschaftlichen Betrieben stärken - jetzt sitzen auch Unternehmen mit einer Umsatzgrenze von 350 Mio. Euro mit im Boot
Thema
19.12.2018

Die von der EU geplante UTP-Richtlinie, die eigentlich KMU in der Lebensmittellieferkette schützen sollte, wurde mit einem massiv ausgeweiteten Schutzumfang für Großunternehmen, in einer so ...

Die Arbeitnehmerseite macht Druck und hat für diese Woche Betriebsversammlungen einberufen
Handel
10.12.2018

Nach dem Scheitern der vierten Verhandlungsrunde für einen neuen Handels-KV rief die Gewerkschaft am Marienfeiertag zu Protestaktionen auf. Das Angebot der Arbeitgeber von 2,35 Prozent lag ...

Der innerstädtische Handel leidet unter den regelmäßigen Demos und Straßensperren: Die WK Wien fordert daher rasche Lösungen von der Politik
Handel
26.11.2018

Die regelmäßigen Demos und Straßensperren sind für den Handel Umsatzkiller. Die Wirtschaftskammer Wien, die schon vor längerer Zeit Vorschläge für Demozonen unterbreitet hat,  appelliert daher an ...

Thema
31.10.2018

Halloween wird hierzulande immer beliebter. Deswegen hofft der Handel den Gruselfest-Umsatz von 2017 zu übertreffen. Neben Süßigkeiten, Kürbisse, Kostüme, Schminke sind anlässlich des Fests auch ...

International
29.10.2018

Im Streit zwischen Kaufland und Unilever ist kein Ende in Sicht.

Werbung