Direkt zum Inhalt
89 Millionen Plastiksackerl wurden 2016 schon eingespart, aber auch die Papiertragtaschen sollen reduziert werden

Handel sparte 89 Millionen Plastiksackerl ein

02.03.2017

2016 wurden im Österreichischen Handel 89 Millionen Plastiksackerl eingespart. Der Verbrauch lag dadurch jährlich nur bei 30 Sackerl pro Einwohner. Österreich nimmt damit in Europa einen Spitzenplatz ein.

Auch wenn Österreich die EU-Ziele (90 Stück pro Person und Jahr bis 2020) zur Reduzierung von Plastiksackerln schon längst erfüllt, will der Handel mit der freiwilligen Vereinbarung einen noch größeren Beitrag für ein nachhaltiges Österreich leisten. Bei der Pressekonferenz zog Bundesminister Andrä Rupprechter, gemeinsam mit dem Handelsverband und allen teilnehmenden Handelsunternehmen, daher eine erste Zwischenbilanz über die freiwillige Vereinbarung, die im Juli 2016 in Kraft getreten ist.

„Anders als die gesetzliche Regelung soll mit der Initiative auch der Verbrauch von Papiertragetaschen reduziert werden, da diese eine ähnlichen ökologischen Fußabdruck aufweisen wie die zu recht verpönten Plastiksackerl. Deshalb, weg mit den Einwegtragetaschen, her mit mehr Nachhaltigkeit. Der Handelsverband hat die Initiative „Pfiat di Sackerl“ von Beginn an begleitet und fungiert nun als unabhängige Meldestelle und Bindeglied zwischen Ministerium und Händler. Wir sind stolz darauf, dass wir so gemeinsam im letzten Jahr 89 Mio. Sackerl einsparen konnten. Damit liegt der Verbrauch mittlerweile nur mehr bei 30 Sackerl pro Einwohner und Jahr - ein europäischer Topwert. Ebenfalls freut es mich, dass die Initiative mit C&A und Sutterlüty weiter gewachsen ist. Ich möchte alle österreichischen Unternehmen und Konsumenten dazu einladen, sich uns anzuschließen und diesen Weg mit uns weiter zu gehen“, zeigt sich Rainer Will, Geschäftsführer des Handelsverbandes über die erste Zwischenbilanz erfreut.

Autor:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Seit 2010 bietet MPreis langlebige Baumwoll-Stofftaschen aus Fairtrade-Produktionen an
Handel
27.02.2017

Seit vielen Jahren sind dem Tiroler Familienunternehmen umweltfreundliche Alternativen ein wichtiges Anliegen. Bereits seit 2010 hat MPreis Baumwoll-Einkaufstaschen aus Fairtrade-Produktionen ...

Die aktuelle Kultur-Tragtasche von Hofer wurde von Christian Ludwig Attersee gestaltet
Handel
21.02.2017

Einweg-Plastiksackerl sind bei Hofer in Kürze Geschichte. Stattdessen können Kunden auf umweltfreundliche Mehrwegtaschen zurückgreifen. Insgesamt 100.000 Euro aus dem Verkaufserlös der Kultur- ...

Andrä Rupprechter, Minister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
Thema
20.02.2017

Hochwertige heimische Lebensmittel sollen vermehrt in die Töpfe und auf die Teller von Schulen, Krankenhäusern, Pflegheimen und anderen öffentlichen Einrichtungen kommen, darin sind sich alle bei ...

Ob Zuckerreduktion oder Abschaffung der Plastiksackerl: Der deutsche LEH besetzt das Thema "Gutes Gewissen"
Handel
17.02.2017

Von weniger Zucker und Salz bis zur Abschaffung der Plastiksackerln kämpft der deutsche Lebensmittelhandel mit ethischen Motiven um Kunden. Aber die wollen nicht mehr dafür bezahlen.

Norbert Scheele, Country Manager von C&A Österreich, ist neuer Vizepräsident des Handelsverbandes
Karriere
14.02.2017

Norbert Scheele, Country Manager C&A Österreich, folgt Angela Schünemann nach, die in Deutschland als Geschäftsführerin der Weltbild Holding das Ressort Markt und Programm übernimmt.

Werbung