Direkt zum Inhalt

Handels-Check: Lebensmittel-Einzelhandel

03.04.2007

Kürzlich war es wieder soweit - Marketagent.com hat zum zweiten Mal den Lebensmittel-Einzelhandel in Österreich näher unter die Lupe genommen und kann nun verraten, welche Unternehmen in welchen Belangen Top, welche der Konkurrenz einen guten Schritt voraus sind und welche sich gegenüber dem letzten Jahr gesteigert haben.

Wie schon das Jahr zuvor hat das Online Markt- und Meinungsforschungsinstitut Marketagent.com in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsblatt im Rahmen des monatlichen Handels-Checks 1.000 Österreicher zwischen 14 und 59 Jahre zu Ihren Einstellungen rund um die Lebensmittel-Einzelhändler in der österreichischen Handelslandschaft befragt. Die Unternehmen Spar, Billa, Merkur und Hofer machen gleich in mehreren Kategorien positiv von sich zu reden.

"Welche Unternehmen aus dem Bereich `Lebensmittel-Einzelhandel´ haben Sie in den letzten vier Wochen besucht, gehören zu Ihren Lieblingsunternehmen, haben das beste Produktangebot, sind aufstrebend und kurz gesagt TOP?" - Mit diesen und anderen Themen beschäftigt sich der diesjährige Handelscheck rund um den Lebensmittel-Einzelhandel in Österreich.

Das von befragten Konsumenten vorgenommene Bekanntheitsranking der Lebensmittel-Einzelhändler in Österreich zeigt deutlich, wer die "ganz Großen" der österreichischen Handelslandschaft sind: Eingesessene Unternehmen wie Spar, Billa, Hofer und Merkur drängen sich um die ersten Plätze. Während sich spontan (also ungestützt) vergleichsweise stärkere Differenzen im Bekanntheitsranking zeigen, unterscheidet sich der Bekanntheitsgrad zwischen den "Big Four" bei Vorlage einer Liste der wichtigsten Unternehmen unter den Befragten kaum noch. Spar/Eurospar/Interspar wird ungestützt mit 69,3% am häufigsten angeführt - dicht gefolgt von Billa mit 65,3%. Hofer (51,3%) und Merkur (47,4%) liegen mit etwas Abstand auf den weiteren Plätzen. Bei Vorlage einer Liste der wichtigsten Anbieter gaben jeweils zwischen 90% und 94% der Respondenten an, Billa, Hofer, Spar/Eurospar/Interspar und Merkur zumindest dem Namen nach zu kennen.

Doch nicht immer entpuppen sich die bekanntesten auch als die beliebtesten Lebensmittel-Einzelhändler in Österreich: Auf die Frage, welches Unternehmen bevorzugt besucht wird, wurden nur zwei Unternehmen mit bemerkenswertem Bekanntheitsgrad an die unangefochtene Spitze gewählt, weit abgeschlagen vom Mitbewerb. Spar/Eurospar/Interspar (26,3%) sowie Hofer (25,3%) gelten jeweils unter einem Viertel der Probanden aus dem Marketagent.com Online Access Panel als "DAS Lieblingsunternehmen" in Österreich.

Und welche sind die wichtigsten Kriterien rund um das Shoppen von Dingen des täglichen Bedarfs? Ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis gilt als unumstrittenes "Must-have" eines guten Lebensmittel-Einzelhändlers (74%). Weitere Argumente, die für rund 60% der Probanden für das Tätigen eines Einkaufs in einem Unternehmen sprechen, sind darüber hinaus leichte Erreichbarkeit bzw. ein Standort in unmittelbarer Nähe (64%), freundliches Personal (58,8%) und Produkte bester Qualität (58,1%), gefolgt von häufigen Preisaktionen (54,9%), besonders günstigen Preisen (54,9%), leichtem Zurechtfinden im Shop (54,7%) und einer großen Auswahl an verschiedenen Produkten (54,4%). Kriterien wie beispielsweise interessante Eigenmarken (32,8%), Kundenkarten (20,4%) oder ein hoher Werbedruck (7,8%) haben einen vergleichsweise geringeren Einfluss auf Kaufentscheidungen.

Marketagent.com ließ es sich nicht nehmen, die bekanntesten Unternehmen aus der österreichischen Handelslandschaft nach den, für einen Einkauf als wichtig erachteten Kriterien zu untersuchen: Während Hofer als "DAS Unternehmen" mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis und besonders günstigen Preisen gilt, punkten Spar/Eurospar/Interspar und Merkur in den Bereichen Produktqualität und angenehmer Einkaufsatmosphäre. Billa zeichnet sich dagegen durch leichtes Zurechtfinden im Geschäft aus.

Fragt sich also nur noch, welches Unternehmen denn jetzt der unangefochtene Sympathieträger in der österreichischen Handelslandschaft ist: Im zweiten Teil der vorliegenden Studie wurden insgesamt 20 Images der einzelnen Anbieter abgefragt und anhand einer 5-stufigen Skala beurteilt, die vergleichbar mit dem österreichischen Schulnotensystem ist. Spar/Eurospar/Interspar rangiert mit einem Top-Box-Wert (bewertet mit "sehr sympathisch") von 43% ganz oben in der Liste der Sympathieträger. Hofer (36%) und Merkur (34,5%) befindet mit Abstand ein Drittel der befragten Konsumenten mit der höchsten Sympathienote.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Thema
13.03.2020

Das Virus hat Österreich nicht nur real, sondern auch medial und in den Köpfen der Menschen erreicht. Was ändert sich, wo bekomme ich verlässliche Infos und welche Maßnahmen könnten bald kommen? ...

Thema
31.01.2020

Der österreichische Handel ist 2019 stationär sowie im E-Commerce gewachsen, auch die Zahl der Beschäftigten steigt weiter.

Madlberger
14.01.2020

Das beginnende zweite Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts steht im Zeichen der Klimakrise und ihrer Bekämpfung durch CO2-Neutralität. Große Anstrengungen sind erforderlich, um die globale ...

Insgeamt 14 Produkte umfasst die "Starbucks"-Palette: Tabs für Nespresso und Dolce Gusto sowie ganze Bohnen.
Markenartikel
11.11.2019

Nestlé bringt insgesamt 14 neue Produkte der Marke Starbucks in den österreichischen Lebensmitteleinzelhandel. In dem Sortiment, das aus kompatiblen Kapseln für Nespresso, für Nescafé Dolce Gusto ...

Sebastian Hotwagner (Burgenland), Hartwig Rinnerthaler (Obmann Sparte Handel WK Salzburg), #JSCI201-Siegerin Lisa Götschhofer aus OÖ, Jörg Schielin (Leiter Bildungspolitischer Ausschuss der WKÖ-Bundessparte Handel), Cyrill Eugster (Schweiz), Handelsobmann Peter Buchmüller, WKÖ
Handel
11.11.2019

Beim Handels-Lehrlingswettbewerb Junior Sales Champion International 2019 traten junge Verkaufstalente aus Italien, Deutschland, der Schweiz und Österreich gegeneinander an.

Werbung